Frage von Minimoy2016, 92

Exfreund stalker zeigt mich nach 1,5 Jahren beziehungsaus an?

Nun ich 45 hatte es in den letzten drei Jahren nicht leicht. Hatte einen schweren Arbeitsunfall und lag monatelang mit Unterbrechungen im Krankenhaus. Mein damaliger Freund 45 hat sich still und leise zurückgezogen ... Zuerst mal. Ich hatte rausgefunden das er mehrere gleichzeitig hatte und sich obendrein noch im Internet präsentiert hat um potenzielle liebesgespielinnen zu finden, das hat mir den Rest gegeben. Er hat versucht mich immer wieder zu kontaktieren auch eine seiner Gespielinnen hat mich kontaktiert. Habe alles blockiert und gelöscht so das ich meine Ruhe habe. Mein Auto wurde zerkratzt er hat mir mein Geld und andere Wertgegenstände nicht mehr zurück gegeben. Aber ich wollte einfach nur meine Ruhe und war froh als ich dachte ich habe sie... Was für ein Trugschluss ... Übrigens war das Anfang 2015. Nun bekam ich erst einen Brief von der Polizei in dem er mich anzeigt wegen Verleumdung und Verstoß gegen das Urheberrecht (ich hätte Bilder von ihm im Internet veröffentlicht) das stimmt aber nicht ... Außerdem denke ich warum lässt sich jemand so lange Zeit damit mich anzuzeigen wenn das wirklich so gewesen wäre? Ich habe Angst das der terror wieder von vorne beginnt und ich nicht beweisen kann das dieser Mensch ein psychischer und emotionaler Totalschaden ist. Ich hatte ihn wegen der anderen Sachen nie angezeigt weil mir geraten wurde ... Nicht zu reagieren damit er aufhört ... So was soll ich jetzt tun ?

Antwort
von m01051958, 55

von solchen Typen ist das Internet genauso wie voll wie von Frauen.. Zeitalter-Internet

Was mich wundert ist das du Post von der Polizei bekommen hast..eine Anhörung? 

Geh hin , schildere deine Seite..Das Protokoll kommt dann mit der Anzeige zu einer Staatsanwaltschaft..Erst wenn die Staatsanwaltschaft beide Seiten gelesen / gehört hat , entscheidet dieser ob die Anzeige überhaupt berechtigt ist..Im Normalfall ist das eine Zivilsache die über RA laufen müsste , nicht über eine Anzeige bei Polizeiliche 

Ich bin mir sicher , nach Kenntnisnahme der Anzeige ,verwirft die Staatsanwalt die Anzeige und verweist deinen Ex auf eine Zivilrechtliche Anklage über einen RA

Kommentar von Minimoy2016 ,

Nein ein Ermittlungsverfahren wurde eröffnet ... Dieser Mensch ist total durchgeknallt wirklich ... Ich habe wieder panikattacken, Schlafstörungen und traue mich nicht aus dem Haus ..werde heute meinen Anwalt kontaktieren.. Habe trotzdem Angst das er mit seinen Lügen durchkommt... Ich kann nicht mehr wirklich ... Ich versuche gerade wieder ins normale Leben zurück zu finden ... Dieser Unfall hat bei mir alles verändert 2013 und die letzte OP war im Mai 2016 ... Ich bin verzweifelt 

Kommentar von buma1978 ,

Ja, weil einer der Tatbestände eine Straftat ist, muss ermittelt werden. Das ändert aber prinzipiell nichts an m01051958s Worten.

Nicht zu erscheinen ist hier eine ganz schlechte Idee, ggf. ist aber die Hilfe eines Anwalts sinnvoll. Falls das finanziell zu eng wird, dann beim Amtsgericht am Wohnsitz einen so genannten Beratungshilfeschein beantragen. Sollte es in dem strafrechtlichen Tatbestand wirklich zur Anklage kommt, wird bei Bedarf ein Pflichtverteidiger gestellt.

Kommentar von m01051958 ,

@minimoy.. natürlich ist das Ermittlungsverfahren eröffnet weil eine Anzeige vorliegt. Die läge aber auch vor , wenn ich meine Nachbarin Anzeige , weil deren Wäscheleine zu stramm gespannt ist....Du sollst dich doch bestimmt nur in einer Polizei Dienststelle melden ..oder was hast du für Post? Leider kann man dir nur bedingt Rat geben , weil der Inhalt zur Sache aus dem geschriebenen hier bekannt ist, aber nicht was man dir mitgeteilt hat..! 

Sollte es so sein , dass du auf eine Dienstelle kommen sollst, bleib ganz locker und reg dich nicht auf..Diese Einladung ist ja zu deinen Gunsten , weil du da Gelegenheit zur Stellungnahme bekommst. Entschieden ist damit lange nichts.

Antwort
von TheAllisons, 57

Wenn er wieder anfängt zu stalken, sammle alle Beweise, dann zeig ihn an, das geht gar nicht, und sonst hört das nie auf

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Geh zur Polizei schilder der was da los war und alles weitere nimmt dann seinen Lauf

Antwort
von lisasbuerotisch, 11

Die wichtigsten Eckdaten fehlen leider um dir etwas Druck deines Ärgers zu nehmen..Verstehe aber auch nicht wirklich, wenn du heute einen Anwalt  kontaktieren willst, warum du hier noch fragst ? 




Kommentar von Minimoy2016 ,

Welche Eckdaten ? Und ja das kann einen echt das Leben versauern man wird panisch ... Ich merke schon das du das nicht nachempfinden kannst 

Kommentar von lisasbuerotisch ,

Eckdaten: Was steht in dem Schreiben und wer ist der Absender ...Ein RA deines Ex, die Staatsanwaltschaft oder die Polizei ?

.. übrigens ..Machst du keine Aussagen profitiert nur der RA weil du ihn anschließend nötig hast. Das ist der nächste der dich ausnutzt !! 

Kommentar von Minimoy2016 ,

Polizei steht im Brief Ermittlungsverfahren 

Antwort
von Othetaler, 45

Nimm dir einen Anwalt.

Und viel Erfolg!

Kommentar von m01051958 ,

eigentlich nicht nötig und kostet unnötiges Geld plus unnötigen Stress... der erste Brief von der Polizei , kann nur eine Anhörung zur Sache sein. Damit will man erfahren was die Beklagte dazu sagt (Gegendarstellung). Die Polizei macht qausi nur die Vorarbeit. Anschließend bekommt die Staatsanwaltschaft beides.. Anzeige und Gegendarstellung.. dieser entscheidet dann erstmal , zwischen Kinderkram und Mordankündigung. Diese Geschichte scheint eher abgewiesen zu werden und der Kläger bekommt eine Mitteilung ..er soll das über RA klären..Insofern ganz entspannt abwarten was nach der polizeilichen Anhörung folgt. 

Kommentar von Othetaler ,

... bis es irgendwann wieder losgeht.

Natürlich hast du im Grunde recht, aber bei der Vorgeschichte sähe ich das nicht so locker. Die Fragestellerin sollte sich da lieber richtig wehren.

Kommentar von m01051958 ,

@Othetaler --bei einer Anhörung der Polizei benötigt man keinen Anwalt. Bei der Polizei wird schlicht und ergreifend nur Variante der Fragestellerin aufgenommen.Selbst der Polizist kann keine weitere Aussage zum Thema machen. Die Gegendarstellung und die Klageschrift gehen zum Staatsanwalt..der entscheidet erstmal , ob die Klage angenommen wird. Wird die Klage des Ex angenommen , geht man zum Anwalt !!  Andernfalls bekommt der Kläger (und Fragestellerin) Post , dass abgelehnt ist--Ihm  aber die Möglichkeit zVg steht, einen Ra einzuschalten und das ganze per Zivilklage verhandeln zu lassen.

Antwort
von Minimoy2016, 18

Hab jetzt einen Anwalt kontaktiert ... Der verlangt Akten Einsicht ich soll keine Aussage machen vorerst ... Meine Nerven liegen blank 🙄

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten