Frage von Pansd9 21.07.2010

exfat oder fat32?

  • Antwort von akira79 25.10.2013

    FAT32 ist eher für Festplatten ausgelegt und etwas älter, und exFAT ist eher für Flashspeicher gedacht, also Medien, die keinen klassischen Schreib-Lesekopf haben. Der Vorteil liegt eigentlich darin, dass Du minimal mehr Speicher mit exFAT auf der Speicherkarte am Ende der Formatierung hast. Und eigentlich können die meisten Smartphones und Kameras auch nur exFAT bearbeiten.

  • Antwort von Turbotommy 21.07.2010

    Also ich Zitiere mal:

    FAT32 ist ein von Microsoft entwickeltes Dateisystem, das seit 1997 die Vorgängerversion FAT16 ergänzt. Partitionen kleiner als 512 MB werden nach wie vor mit FAT16 erzeugt, von 512 MiB bis 2 GiB hat man die Wahl, ab 2 GiB wird FAT32 benutzt.

    exFAT (Extended File Allocation Table) ist ein speziell für Flash-Speicher entwickeltes Dateisystem. Eingeführt wurde es 2006 mit Windows CE 6.0. exFAT wird dort eingesetzt, wo NTFS nur schwer oder gar nicht implementierbar ist. Windows Vista unterstützt exFAT ab Service Pack 1.[9] Für Windows XP ab SP2 hat Microsoft ein Update[10] bereitgestellt, das unter KB955704[11] beschrieben wurde.

    Die Vor und Nachteile kannst Du unter diesem Link nachlesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/FileAllocationTable#exFAT

    Oder aus diesem Forum hier gutefrage.net/frage/exfat-oder-ntfs

    Viel Spaß -TT-

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!