Frage von melljayy, 64

Exekutionsantrag bekommen für meine Wohnung?

Ich bin eine alleinerziehende Mutter und habe einen Rückstand von 750 euro diesen Freitag habe ich den Brief geholt das der exikutikons Antrag bewilligt wurde wie geht es weiter wenn ich sofort die 750 Euro bezahle ? Werde ich trotzdem rausgeworfen oder gibt es eine Chance wenn es keine Chance gibt wie läuft So etwas ab bekomme ich da einen Termin bis ich die Wohnung leer geräumt haben muss

Antwort
von anitari, 11

Die Arbeiterkammer berät auch in Sachen Mietrecht.

https://www.arbeiterkammer.at/index.html

Antwort
von Erklaerbaer17, 33

Wenn du noch keine Kündigung bekommen hast, sondern nur eine Androhung der Kündigung wirst auf jedenfall in der Wohnung bleiben dürfen.

Wenn du aber schon eine Kündigung hast. (Bei 2 Mieten Rückstand Fristlos möglich) kann bei Zahlung vor dem Termin der ganzen Rückstände, die Kündigung zurück genommen werden.

Sprich mit deinem Vermieter. Wenn er kein Untier ist wird er deine Lage bestimmt verstehen und dir noch mal eine Chance geben. Auch wenn er weiß das er nun vielleicht vom Amt die Miete nun immer pünktlich bekommt.

Ganz schlecht sieht es nur aus wenn du schon ein Zwangsräumungs Termin hast. Damit hat dein Vermieter dann nix mehr zu tun sondern läuft über den Gerichtsvollzieher.

Auch wenn der Vermieter in allen Dingen uneinsichtig sein sollte was ich für dich beim besten Willen nicht wünsche, kann er dich nicht auf heut auf morgen auf die Straße setzten. Du wirst rechtzeitig ein Termin schriftlich herhalten (ca ein Monat bei Fristloser).

Drück dir die Daumen :) 

Kommentar von johnnymcmuff ,

Es handelt sich um österreichisches Recht, was man leider an der Frage nicht unbedingt erkennen kann.

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Achso wollte dich schon fragen was Exekutionsantrag ist dachte du hast dich aber dolle verschrieben :D

Denk aber das die Gesetze nicht so unterschiedlich sein werden. Erkundige dich doch einfach mal auf dem Amt oder frag gleich deinen Vermieter.

Drück dir trotzdem die Daumen :)

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 20

Du solltest bei so speziellen zukünftigen Fragen erwähnen dass es sich um Österreichisches Recht handelt.

Dann würde ich einen Anwalt oder den Mieterschutzverband fragen was man machen kann, bzw. wie das abläuft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten