Frage von honigbaum751, 52

Excel:WENN-SONST FUNKTION?

Hallo....und zwar geht es darum dass ich probleme damit habe die Wenn-dann funktion bei Nten anzuwenden.Wir sollen ein Datenflussdiagram machen und dann das ganze so hinschreiben dass es halt so augewertet rauskommt.Ich hab aber totale probleme damit...wär also lieb wenn mir jemand helfen würde...So hab ich das jz geschrieben --------->  =WENN(B20>0,85);"1";WENN(C17>0,71);"2";WENN(E14>0,56);"3";WENN(G11>0,41);"4";WENN(I3>0,21);"5";WENN(I4>0,21);"6"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Herb3472, 48

Also soviel ist einmal klar: Deine Formel stimmt hinten und vorne nicht, es steckt für mich da auch keine eineindeutige Logik drinnen.

So wie ich die Aufgabenstellung interpretiere, geht es darum, dass bei Überschreiten eines bestimmten Wertes in einer bestimmten Zelle (einer einzigen Zelle, nicht mehreren!) in einer anderen Zelle die Ziffern 1 bis 6 aufscheinen sollen:

>85% -> 1

>71% -> 2

>56% -> 3

>41% -> 4

>21% -> 5

<22% -> 6

Nehmen wir an, dass die Prozentwerte in der Zelle A1 ausgewertet werden sollen. Dann lautet die Formel:

=WENN($A$1>0,85;1;WENN($A$1>0,71;2;WENN($A$1>0,56;3;WENN($A$1>0,41;4;WENN($A$1>0,21;5;6)))))

Du musst die WENN-Bedingungen "verschachteln", "Wenn dieses eintritt; dann dieses; ansonsten (wenn dieses eintritt; dann dieses; ansonsten (wenn ....)))))

Die Formel kann in jeder x-beliebigen Zelle stehen - außer in der auszuwertenden Zelle A1.


Kommentar von Herb3472 ,

Allgemein lautet die Formel:

=WENN(Bedingung;WAHR;FALSCH)

und mit 5-facher Verschachtelung wie in Deinem Beispiel:

=WENN(Bedingung1;WAHR;WENN(Bedingung2;WAHR;WENN(Bedinung3;WAHR;WENN(Bedingung4;WAHR;WENN(Bedinung5;WAHR;FALSCH)))))

Immer, wenn eine übergeordnete Bedingung als "FALSCH" ausgewertet wird, wird die nächste untergeordnete Bedingung ausgewertet.

Antwort
von Herb3472, 52

Leider ist die Auflösung Deines Screenshots zu gering, so dass man selbst bei Vergrößerung des Bildes die Formel nicht lesen kann. Könntest Du die Formel nicht einfach hier hereinstellen?


Kommentar von honigbaum751 ,

ja stimmt,hier -------> =WENN(B20>0,85);"1";WENN(C17>0,71);"2";WENN(E14>0,56);"3";WENN(G11>0,41);"4";WENN(I3>0,21);"5";WENN(I4>0,21);"6" 

Kommentar von Iamiam ,

Für Screenshots hier mindestens Zoom 150%, besser 167 oder 200% nehmen. Und bei Ausschnitten sollte auch der Spalten-/Zeilenkopf sichtbar sein, damit man rekonstruieren kann, auf welche Zelle sich eine Formel bezieht/beziehen soll.

Antwort
von Ortogonn, 32

Warum schließt du die Klammer bei allen deinen WENN()-Funktionen der Formel immer schon nach der Bedingung?

Die Syntax ist

WENN ( Bedingung ; wenn Bedingung wahr, dann mach dies  ; sonst mach das  )

Du schreibst aber

WENN ( Bedingung ) ; ... ; ...

Das kann nicht funktionieren.

Kommentar von Iamiam ,

Genau. entferne ALLE SCHLIEßENDEN Klammern und füge dann die gleiche Anzahl (wie die öffnenden) hinten nacheinander wieder ein.

Da Du allerdings immer wechselnde Bedingungszellen hast, nehme ich an, dass auch das keinen Sinn ergibt (wäre aber nicht auszuschließen, dass das wirklich so gemeint ist)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community