Frage von chuckn0rris9, 64

Excel zeit berechnen?

Hallo, Ich bin jetzt schon länger am grübeln aber komme leider nicht auf eine Idee....

Ich habe mehrere zeiten die immer zu nem unbestimmten zeitpunkt unbestimmt lange gehen, beispiel: 16:57:12 16:57:13 16:57:14 16:57:15

16:59:36 16:59:37 16:59:38 16:59:39 16:59:40 16:59:41 16:59:42

18:18:07 18:18:08 18:18:09 18:18:10 ................. nun möchtte ich nicht immer gucken, von wo bis wo er anfängt zu zählen und wann er aufhört, da ich aber wissen muss wie viele sekunden das ganze ging muss ich bis jetzt halt mühselig gucken und rechen :D( es sind sehr viele zeiten) ist es zu verwirklichen: das diese aufgabe eiine Fuktion erledigt? Zb. soll er auf die Minuten und stunden zahl gucken wenn die gleich ist die sekunden zsm addieren...ich weiß nichtt....

MfG Chuck

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ShitzOvran, 43

wie ist deine Tabelle aufgebaut? 

  • alles in einer Spalte?
  • alles in einer Zeile?
  • gleiche Stunden/Minuten in einer Zeile aber Unterschiedliche untereinander in Spalten?

Mach doch mal einen Screenshot , damit wir etwas besser verstehen, wie die Datengrundlage aussieht. Sind die Werte in einer Zelle, oder jeder Wert einzeln in einer Zelle vorhanden=

Zudem bin ich mir nicht sicher ob du tatsächlich die Sekunden addieren möchtest. Soll es nicht eher eine Differenz sein?

Zum Beispiel: 16:58:12, 16:58:15, 16:58:32

Wenn du dort die Sekunden addieren möchtest, dann hättest du 59 Sekunden. Die Differenz von ersten und letzten Eintrag sind allerdings nur 20 Sekunden.

Zusätzlich noch die Frage, ob es auch über einen Minuten- oder Stunden wechsel gehen kann? (16:59:58, 17:00:03, 17:00:17)


Kommentar von chuckn0rris9 ,

Danke für deine schnelle Antwort, ich hab einfach mal die tabelle auf drive geuploaded und stell sie mal zur verfügung.

https://drive.google.com/open?id=0Bw2YvF0QwfHJOHlpdEdVb3dRYzA

und ja ich hab mich falsch ausgedrückt ich mein natürlich die
Differenz

Kommentar von ShitzOvran ,

https://drive.google.com/file/d/0B7RClrQFWfzhMlJqSHNoSXdfVTA/view?usp=sharing

Hier mal mein Lösungsvorschlag...

Jetzt hast du hinter jeder Uhrzeit die Dauer des gesamten Blocks.

Als Beispiel :

  • 16:58:12
  • 16:58:15
  • 16:58:32

Hinter allen Drei Zahlen würde dann 20 stehen. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt 

Kommentar von chuckn0rris9 ,

deine Lösung ist perfekt und reicht vollkommen aus, ich krieg aber leider die formel nicht übernommen kannst du sie mir vllt noch mal schicken?

Kommentar von ShitzOvran ,

Für Spalte E2:

=MAX(WENN((STUNDE(GLÄTTEN($C$2:$C$161))&MINUTE(GLÄTTEN($C$2:$C$161)))=(STUNDE(GLÄTTEN(C2))&MINUTE(GLÄTTEN(C2)));SEKUNDE(GLÄTTEN($C$2:$C$161))))-MIN(WENN((STUNDE(GLÄTTEN($C$2:$C$161))&MINUTE(GLÄTTEN($C$2:$C$161)))=(STUNDE(GLÄTTEN(C2))&MINUTE(GLÄTTEN(C2)));SEKUNDE(GLÄTTEN($C$2:$C$161))))


Für Spalte J2

=MAX(WENN((STUNDE(GLÄTTEN($H$2:$H$257))&MINUTE(GLÄTTEN($H$2:$H$257)))=(STUNDE(GLÄTTEN(H2))&MINUTE(GLÄTTEN(H2)));SEKUNDE(GLÄTTEN($H$2:$H$257))))-MIN(WENN((STUNDE(GLÄTTEN($H$2:$H$257))&MINUTE(GLÄTTEN($H$2:$H$257)))=(STUNDE(GLÄTTEN(H2))&MINUTE(GLÄTTEN(H2)));SEKUNDE(GLÄTTEN($H$2:$H$257))))


Bedenke, dass die Formel nur funktioniert, wenn du sie mit [Strg] + [Shift] + [Enter] abschließt (zu erkennen an den geschweiften Klammern). Sonst funktioniert das Berechnen mit Arrays nicht.

Kommentar von chuckn0rris9 ,

Vielen dank,!!!

Kommentar von Iamiam ,
  • @ Shiz: Erst mal DH, die Lösung funktioniert mit Sekundenabständen einwandfrei!!
  • Habe aber eine Test-Zeitspalte erstellt mit vier Blöcken.
  • Ich krieg mit Deiner Formel nur im 1.Block die richtige Zahl,
  • der zweite enthält eine Sekunde doppelt (wird nur einmal gezählt, -in Deinem System also korrekt-), bis dahin richtig,
  • ab da aber wieder neue Zahl,
  • der dritte enthält einen Tageswechsel von 23:59:59 auf 0:00:00 und ab da stimmt gar nichts mehr:
  • nur noch lauter gleiche (von mir nicht interpretierbare Zahlen)


ich hatte dieses Problem auch und konnte es mit einer kleinen Änderung lösen, allerdings nicht bis zu dieser Perfektion wie Du (das nur mit einer weiteren Spalte), allerdings alles ohne Matrixformel. Ich mag mich jetzt aber nicht nochmals in dieses Problem reinvertiefen!

Kommentar von ShitzOvran ,

der dritte enthält einen Tageswechsel von 23:59:59 auf 0:00:00 und ab da stimmt gar nichts mehr:

Deshalb habe ich ja auch nachgefragt und explizit darauf hingewiesen, dass das nur innerhalb der gleichen Minuten funktioniert. 

Nachdem ich die Daten gesehen habe, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das so richtig ist, aber entsprechend der gestellten Anforderungen sollte es so funktionieren.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Excel, 44

Wenn die Zeiten in Spalte A stehen, leg eine bedingte Formatierung darüber.

Start → Formatvorlagen → Bedingte Formatierung → Neue Regel → Formel...

=A1+1/24/60/60<>A2

Ganz zufrieden bin ich damit nicht, aber vielleicht reicht dir der Ansatz.

Kommentar von Iamiam ,

DH! gute Idee, das über bedingte Formatierung zu veranschaulichen!

Hab das noch ein klein wenig abgeändert (und zusätzlich auf Spalte C gebracht):

=C1+1/24/60/60>=C2

Das bezieht dann auch Sekundendoppel mit ein, Tageswechsel 23:59:59=>0:00:00 dürfte vorher schon funktioniert haben.

Antwort
von Funfroc, 22

Hallo,

nicht besonders elegant, aber hier mal ein Lösungsansatz mit Hilfsspalten. Das geht davon aus, dass die Sprünge in deiner hochgeladenen Liste immer nur im 1-Sek-Bereich sind und alles darüber hinaus wird als neuer Start gewertet.

1. Hilfsspalte: Start einer Sektion festlegen.

=WENN(B2<>B1;"Start";WENN(UND(B2=B1;C2>C1+(1/24/60/60));"Start";""))

2. Hilfsspalte

=WENN(D2="Start";0;E1+C2-C1)

Die 2. Hilfsspalte zählt quasi, wie lange die jeweilige Sektion schon dauert.

LG, Chris

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 21

wenn die Zeiten untereinander stehen (Spalte A) und wirklich ganz-sekundenweise gezählt wird, dann am einfachsten mit einer Hilfsspalte(B, Formel für B2 ):

=((A2=A1+"0:00:01")+B1)*(A2=A1+"0:00:01")

runterziehen.

A1 wird nicht mitgezählt, das darf aber auch  leer sein. Ein Text würde stören:  wenn Du eine Überschrift brauchst, setze sie in ein eine Zelle großes Textfeld oder setze sie in Spalte 2 rechtsbündig so: Ü'schriftSp1___Ü'schriftSp2

das zählt in jedem Block hoch und  liefert erst mal eine für die optische Auswertung brauchbare Darstellung, vor allem, wenn Du als Benutzerdefiniertes Zellformat (Strg+1, Karte Zahlen, Listenpunkt Benutzerdefiniert) zB das hier einträgst:

#;[rot]-#;[magenta]-


eine Darstellung nur der höchsten Zahlen jedes Blocks erhältst du mit einer weiteren Hilfsspalte(Formel in C2):
=WENN(B2>B3;B2;0)
und runterziehen

Kommentar von Iamiam ,

nachdem ich jetzt Deine Tabelle gesehen habe: da Du mehrere gleiche Zeiten untereinanderstehen hast, geht das nicht.

Habe jetzt aber keine Zeit mehr, die ungenaue Angabe (im Beispiel des Fragentexts ist die Differenz immer eine Sekunde!) hat mich jetzt ohnehin eine Stunde Bewegungstraining gekostet! (ich lass mich immer wieder dazu verführen, Termine für Antworten zu opfern, deren Basis sich hinterher als falsch herausstellt!)

Antwort
von Meli6991, 27

also du schreibst die Zeiten die du willst in deine Tabelle.

- du suchst dir das Feld aus indem du die Summe berechnen willst

- dan auf rechts klick Zellen Formatieren.

- Benutzerdefiniert

- hh:mm:ss

- berechnest du die summe

jetzt sollte es richtig sein.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten