Excel Stundenzettel Tabelle erstellen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie stellst du dir denn jetzt die Hilfe vor?

Ohne zu wissen wie dein Stundenzettel aufgebaut ist, wird es schlecht dir irgendwelche Formeln zum berechnen zu geben.

Eventuell würde eine genauere Beschreibung in welchen Spalten wo ab welcher Zeile, in welchem Bereich befinden sich welche Daten, ein Bild oder eine Musterdatei wäre Cool. Es macht kein Sinn dir zu sagen trage mal das da ein und dann kommt später das die Formel nicht klappt.

Verstehst du was ich damit sagen will, raten wo oder wie was Aufgebaut ist geht nicht.

Eventuell kannst du deine Datei ja hier mal hochladen, dann hat man sie gleich vor Augen.

https://workupload.com/

Den Link kannst du dann ja in einer Antwort hier posten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau steckt denn hinter der Tabelle mit den Auszahlungen? Ich habe angenommen, dass Du die Stunden des Monats ermitteltst und mit dem Stundenlohn multiplizierst, um so den Auszahlungsbetrag zu berechnen.

Das wäre die Formel wie im Bild.

=SUMMENPRODUKT((MONAT(A$2:A$100)=MONAT(D4))*(B$2:B$100))*11,11

Damit man den Monat in der Formel nicht immer ändern muss, wird der Monat aus D4 ausgelesen. Dort wird zwar September angezeigt - tatsächlich steht aber 01.09.2016 drin. Über die Zellformatierung ist die Anzeige auf "ausgeschriebener Monatsname" gestellt. Das hat den Vorteil, dass ein richtiges Datum in der Zelle steht und nicht ein Text, d.h. man kann damit auch rechnen.

11,11 ist einfach eine Annahme für den Stundenlohn.

Wenn Du mehr als 100 Zeilen erwartest, kannst Du diesen Wert auch erhöhen. Es muss nur an allen Stellen gleich sein, damit die Formel funktioniert.

In der bisherigen Formel wird nur der Monat geprüft, nicht das Jahr. Wenn die Tabelle mehr als ein Jahr umfasst, muss man das separat noch prüfen. Soweit klang es in Deiner Frage aber noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarimHaffar1990
25.10.2016, 18:49

Die Tabelle mit den Auszahlungen soll darstellen wenn ich als Beispiel 250€ im Monat x ausbezahlt bekomme mit dem Stundenlohn x dann soll sich die Tabelle mit den gesamtstunden dementsprechend anpassen und die stundenzahl sich reduzieren

0

Hallo,

Ich habe mal sowas erstellt. Allerdings ohne Auszahlung in Geld.

Die Erkenntnis war: Man muss auf 1904 Datumswerte stellen, um die Gesamtzahl an Stunden zu berechnen. Ansonsten ist die Zeit der Bruchteil der Tage. Angezeigte Werte sind nicht die mit denen gerechnet wird.

....

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ninombre
25.10.2016, 21:43

hmm...Wenn nicht klar ist, was der Fragesteller genau will und Du mal irgendwas erstellt hast, das Du nicht näher benennen kannst und das aber vielleicht auch gar nichts mit der Problemstellung zu tun hat, dann trägt das wohl nicht wirklich zur Lösung bei. Glaube ich zumindest...

1

xl stellt unter Datei-neu-Vorlagen-letzter Punkt Zeiterfassung (o.ä) 34 Vorlagen für solche Zwecke zur Verfügung.

st da nichts für Dich dabei?

Beziehe Dich in weiteren Fragen auf eine dieser Vorlagen und beschreibe genau, was nicht geht bzw worans hakt oder was Du anders willst:

sozuzagen Butter bei die Fische geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmiddi1967
25.10.2016, 23:33

Hat eine neue Antwort geschrieben, hat sich erledigt :))

0

Hat sich schon erledigt, danke für die zahlreichen Tipps:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung