Frage von AndiTafel, 35

Excel Automatischer Verweis mit Formel oder VBA?

Hallo ihr Lieben:)

Ich habe letzte Woche schon meine Dropdownmenü-Tabelle mit Verweise auf andere Tabellenblätter hinbekommen (WVERWEIS) - dafür nochmal vielen dank!!! Jetzt möchte ich manuell weitere Zeileneinfügen und dannn manuell den Namen bereits verwendeter Module eintippen (Bsp. Module A) und mit einer Überprüfung des Namens automatisch die Werte aus dem weiter oben bereits vorhandenen Module A übernommen werden... Das Libary Framework kann vergessen werden, dass bleibt immer bestehen und gleich. Ist es möglich mit VBA oder Formel festzulegen, dass wenn in die Module Spalte bspw. Module A manuell eingetippt wird, dass dann die weiteren Werte für dieses Modul automatisch aus dem Tabellenblatt in die darauffolgenden Zellen in der gleichen Zeile geladen werden?

Ich hänge die betreffende Excel als Beispiel an. http://www.file-upload.net/download-12027817/workloadtest.xlsx.html

Vielen Dank schonmal im vorraus, lg andi

Expertenantwort
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 22

Das kannst mit mit INDIREKT lösen, solange B9, B10 genau dem Namen des Tabellenblatts entspricht:

In F2 folgende Formel

=WVERWEIS(D9;INDIREKT("'"&B9&"'!"&"$B$3:$E$5");3;0)

Es ist bei Indirekt wichtig, den Bereich B3:E5 mit "" anzugeben. Da die Tabellenblätter Leerzeichen enthalten, muss man neben dem Namen aus B9 noch die ' rein fummeln.

Mit Trennzeichen, damit es besser lesbar ist:
" ' " &B9&" '! "

Kommentar von Ninombre ,

Ich glaube die Antwort kannst Du vergessen - ich bin bei der Beispieldatei irgendwie darauf verfallen, dass die Tabellenblätter in der Formel dynamisch ermittelt werden sollen. Das finde ich im Fragetext so aber gar nicht wieder.

Was genau heißt für Dich,
"die weiteren Werte für dieses Modul automatisch laden"
Die Spalte Config 1 erhöhen? Das macht der Anwender doch über eine explizite Eingabe. Soll diese wegfallen?
D9ff wäre dann ="Config "&ZÄHLENWENN(B$9:B9;B9)

Fehler muss man aber noch abfangen, denn die Formel zählt sonst beliebig weiter, auch wenn es Config 5 etc. gar nicht gibt.

Kommentar von AndiTafel ,

Vielen Dank schonmal Ninombre!

Ich würde gerne weitere Zeilen einfügen unterhalb von Zeile10 und dann nur noch in der Spalte B entweder Module A oder Module B eingeben woraufhin im Falle von Module A die komplette Zeile9 eingefügt wird (respektive Zeile10 für Module B) die Konfiguration kann man dann ja manuell noch wählen.

In der Praxis gibt es dann 20-30 Module die von vornerein die Zeilen9-29/30 belegen. Zur Berechnung der Workload braucht es aber manchmal Module A in der Config 1 4x und Module A in der Config 3 2x etc. so das dafür eine weitere Zeile mit Module A erstellt werden muss. Für die Handhabung wäre es also wünschenswert nur den Namen des Moduls eintippen zu müssen.

 

lg Andi

Kommentar von Ninombre ,

Hmm, was würde aber vom ersten Eintrag übernommen werden? Eigentlich doch nur die Formel in Spalte F. Der Rest errechnet sich, sobald die Config ausgewählt wurde. Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, was Du genau vorhast, aber dann wäre meine erste Antwort doch nicht verkehrt: Der Anwender gibt das Module ein und die Formel ermittelt das passende Tabellenblatt. Dort wird dann wie gehabt die Werte ermittelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten