Excel - Zähle gleiche Bedingungen hintereinander ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann eine Lösung bieten, die der Anforderung sehr nahe kommt:

I1: =VORZEICHEN(H1)
I2: =WENN(VORZEICHEN(H1)=VORZEICHEN(H2);I1+VORZEICHEN(H2);VORZEICHEN(H2))

I herunterziehen

J1: =H1
J2: =WENN(VORZEICHEN(H1)=VORZEICHEN(H2);J1+H2;H2)

J herunterziehen

K1: =WENN(VORZEICHEN(H1)=VORZEICHEN(H2);"";1)

K herunterziehen.

Die Spalten I und J entsprechen deinen Anforderungen mit dem Unterschied, dass auch Zwischenergebnisse angezeigt werden.

Mit einer Formel wie in Spalte K kannst du z. B. über bedingte Formatierung steuern, dass nur die Vorzeichenwechsel-Zeilen angezeigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeeDee07
14.12.2015, 16:07

Wenn ich mich an die Vorzeichen-Funktion erinnert hätte, hätte ich mir mein ODER-UND-Gedöns sparen können :)

2

Was willst Du mit den Zahlen anfangen? Du kannst sie nicht zusammenzählen noch sehe ich einen Weg daraus auf die reelle Zahl der Doppel/Tripel/Quadripel etc zu schließen. Um das zu können, müsste bei alternierenden +/-Werten 0 stehen.

In diesem Sinne:

=(H1*H2>0)*1 liefert für Doppel +1 (weil auch -*- = + ist), für Einzelne 0 (Wie ±0 gewertet werden soll, musst Du festlegen; wenn als positiv, dann ()>=0 )

Steht das in i2, dann kannst Du das weiter für Tripel nutzen:

in j3: =(i2*i3>0)*1 liefert (EINE !  1) für jedes Tripel,

in k4: =(j3*j4>0)*1 eine 1 für jedes Quadrupel usf.

Rückwärts musst Du allerdings für jedes Quadrupel ein Tripel, UND für jedes Tripel 2 Doppel abziehen, wenn Du sie nicht doppelt/dreifach zählen willst.

Füge ggf beliebig viele Spalten ein, kannst sie ja später in der Unsichtbarkeit verschwinden lassen (aber nicht löschen!)

Probiers einfach aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
13.12.2015, 23:02

Willst Du Deine Zählung beibehalten, musst Du immer 1 dazuzählen, aber dann die Folgeformeln entsprechend verändern >3, weil 2*2=4 >15 weil 4*4=16)

in meinem Beispiel kannst du Summen bilden, mit Deinen Zahlen nicht.

0

So habe ich es gelöst: http://fs5.directupload.net/images/user/151213/4flywliu.png

Die Zellen zusammenzufassen funktioniert wohl höchstens über ein Makro, darum (und aus anderen Gründen) habe ich darauf verzichtet.

In H stehen die Werte (% oder nicht ist dabei unerheblich), I ist eine Hilfsspalte und kann später ausgeblendet werden, in J die Größe eines Blocks, in K die Summe des Blocks.

Die Formeln lauten:

I1: 1

I2: =WENN(ODER(UND(H1>=0;H2>=0);UND(H1<0;H2<0));I1+1;1)

J1: =WENN(I2>I1;"";I1)

K1: =WENN(J1="";"";SUMME(INDIREKT("H"&ZEILE()-J1+1&":H"&ZEILE())))

Die Formeln können nach unten kopiert werden.

Die Färbung erfolgte durch Bedingte Formatierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
13.12.2015, 23:22

wenn du mit zusammenfassen Doppel/Tripel/etc. zusammenzählen meinst, dann mit Summenprodukt oder einer {=Summe(komplex)}

0

Was möchtest Du wissen?