(ex) freund trennt sich nach 6 jahren beziehung und hat eine psychose?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie dein Freund schon selbst festgestellt hat - zur Zeit hat er einfach keinen Kopf für eure Beziehung! Auch wenn es dir schwer fällt, gib ihm die Chance, "sich" in den Griff zu kriegen, bevor er sich um "euch" kümmert.

Und nutze die Zeit, auch mal über dich nachzudenken!

Natürlich willst du ihm helfen, ihn unterstützen, dafür sorgen, dass es ihm besser geht. Aber trotz eurer gemeinsamen 6 Jahre sitzt er heute in der Psychiatrie!

Nicht, weil du (absichtlich) Fehler gemacht hast, sondern einfach, weil du mit ihm zusammen in die ganze Geschichte reingeschlittert bist.

Nach 6 Jahren Beziehung ist das für dich auch eine ganz neue Situation - "erwachsen und Single"... Nutze die Chance, mehr über dich zu erfahren, Dinge auszuprobieren und auch dein Leben neu zu gestalten. Und dich vielleicht auch deinen eigenen Ängsten zu stellen...

Eure "alte" Beziehung ist tot - das könnt ihr nicht mehr ändern. Aber vielleicht gelingt es euch, getrennt neu anzufangen und dann wieder zueinander zu finden.

Ob das eine Zukunft als Paar sein wird, ist dabei nicht so wichtig, solange ihr es schafft, diese Krise "friedlich" und "respektvoll" durchzustehen!

Auch wenn ihr "nur" Freunde oder entfernte Bekannte bleibt, 6 weitgehend schöne, gemeinsame Jahre sind ein sehr wertvolles Geschenk, das man nicht wegwerfen darf.

Also gib ihn frei - und euch beiden die Chance, euch weiterzuentwickeln! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Puhhhh!  schwer zu sagen!

Ich denke, dass Dein Freund ersteinmal sehr mit sich selbst beschäftigt ist, und selbst für sich klarbekommen muss, was er eigentlich will, und mit wem. Vor Ende dieses Prozesses kann man Dir Deine Frage eigentlich nicht beantworten, da das zukünftige Ergebnis unbekannt ist. Keiner weiss, wo der Zug mal hingeht. Auch nicht, wann er denn zu einem Ergebnis kommt.

Musst Du selbst wissen, ob es Dir wert ist, darauf zu warten.
Vielleicht kannst Du ihm bei seinem Weg sogar helfen. Aber, ob er sich dann für Dich entscheidet weisst Du nicht.

Ich denke, dass er bei diesem Weg derzeit nicht in der Lage ist, mit Dir eine Beziehung zu führen, und vielleicht somit mehr Abstand von Dir braucht. Das muss nicht heissen, dass Du völlig verschwinden musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janini89
19.09.2016, 09:04

Vielen Dank für die Antworten. Also werde ich Ihn nun erstmal ganz in Ruhe lassen. Ich bin auch sehr krank (colitis ulcerosa)und muss ab Mitte Oktober in eine Tagesklinik. Ich muss dann auch versuchen nur an mich zu denken, was mir sehr schwer fällt. Es war schon immer mein Problem dass ich immer an die anderen denke... mir gehts körperlich echt schlecht ... ich habe halt irgendwie immer noch Hoffnung, was mich so kaputt macht. Ich kann einfach nicht abschliessen :(

0

Ihm geht es im Augenblick um seine psychische Gesundung und das ist auch richtig so. Wenn du ihn wirklich liebst, dann sei nicht egoistisch und denke nur an dich. Setze ihn nicht zusätzlich unter Druck, indem du ihn immer wieder nach eurer Beziehung fragst. Die ist nämlich für ihn momentan völlig unwichtig. Sorry, ist aber so. Und das meint er auch nicht böse. Wer jedoch solche psychischen Probleme hat wie dein Ex, beschäftigt sich nur mit sich selbst und hat für nichts anderes Augen und Ohren - auch wenn es dir vielleicht manchmal anders erscheint.

Gib ihm alle Zeit der Welt, um gesund zu werden! Er hat genug mit sich selbst zu tun. Du musst dich vollkommen zurückhalten und zurücknehmen. Vergiß nicht, dass er sehr, sehr krank ist. Es kann Jahre dauern, bis er wieder einigermaßen gesund und psychisch stabil wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Moment geht es aber nicht um dich und um das was du willst. Er muss gesund werden, also lass ihn erstmal in Ruhe damit er rausfinden kann was gut für ihn ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?