Frage von xxlenaiaioxx, 138

Ex Freund stürzt mit Drogen ab?

Hei
Mein Exfreund, 18 und ich, 17 waren 2 Jahre zusammen und er ist mir wirklich noch wichtig, auch wenn wir nichtmehr zusammen sind. Wir sind jetzt 5 Monate getrennt und er hat sich so verändert. Ich erkenn ihn nicht wieder. Er droht komplett abzustürzen. Er nimmt Drogen und das zu genüge, Exstacy, Speed und co. Er sieht sowas von fertig aus, kommt nurnoch zugedröhnt in die Kurse, hat rote Augen, man kann garnicht mehr normal mit ihm reden ohne dass er irgendeinen Schwachsinn redet, meistens bekommt er sowieso eh nichts mit. Das macht mir wieder klar dass ich 0 von Drogen halte..
Ich will ihm helfen, er ist wirklich kurz davor sein Leben zu zerstören und sich kaputt zu machen. Er war schon immer psychisch labil, hat sich selbst verletzt, hatte ne schlimme Kindheit, war auch in der Psychatrie usw., und jetzt auch noch Drogen.
Ich bin so ziemlich die einzige die an ihn ran kommt, weil er noch Gefühle für mich hat und wir einfach immernoch ein gutes Verhältnis haben. Wenn er mal "trocken" ist, dann ist er so ein anderer Mensch und lässt mit sich reden, aber dann wirds trotzdem nicht besser..
Wie kann ich ihm denn helfen? Was kann ich tun? Ich bin damit echt überfordert..

Antwort
von Realisti, 105

Du hast Recht, du bist damit völlig überfordert.

Warum sollte dir gelingen, was selbst Erwachsene oder studierte Fachkräfte nicht sehr häufig hinbekommen?

Es gibt aber etwas anderes, was dir was sagen sollte: "Co Abhängigkeit"

In die Co-Abhängigkeit kann man leicht geraten, wenn man einen Menschen im Herzen trägt. Es gibt nur einen Menschen, der deinem Ex-Freund wirklich helfen kann, und das ist er selber.

Du brauchst nicht böse oder gemein zu deinem Ex sein, aber du solltest dich schützen. Vermutlich geht es ihm noch nicht schlecht genung, dass er einsieht, dass er Hilfe braucht. Selbst, wenn er es dann versteht und einsieht, kann es noch immer möglich sein, dass er es nicht schafft. Egal wie lieb er dich hat, egal was euch verbindet, es wird der Tag kommen, da ist die Sucht und die Abhängigkeit stärker als alles was euch verbindet. Darauf solltest du vorbereitet sein. Es könnte sein, dass er dich beklaut oder aggressiv wird. Verlier das nicht aus den Augen.

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/special-arzt-patient/article/65987...

Antwort
von xo0ox, 64

Du kannst in der Regel (leider) nichts tun, den Willen etwas zu ändern muss er erst selbst haben, ihn danach zu Unterstützen ist nicht kompliziert und funktioniert auch besser.

Antwort
von ingwer16, 58

Hilf dir bitte , solang er sein Verhalten als normal empfindet , kannst du nicht wirklich Besserung erwirken .
Lös dich , du kannst nicht die Welt retten ! Ich weiß es klingt hart - so ist die Realität 😔

Antwort
von Muckula, 138

Hi,

Du bist nicht für ihn verantwortlich. Du hast dich getrennt aus gutem Grund. Lass dich auf keinen Fall dazu "überreden", wieder mit ihm zusammen zu kommen, weil er dir leid tut oder sowas!

Du kannst gerne mit ihm reden und ihn drängen, eine Entzugstherapie anzufangen. Kündige ihm ruhig, aber bestimmt, an, dass du ihn andernfalls bei der Polizei anzeigen wirst. Tu das dann auch! Das wäre besser für ihn. Drogenkonsum wird von allein nie besser, es wird nur immer schlimmer.

Du selbst wirst ihm nicht helfen können. Er braucht dafür professionelle Hilfe und vor allem den eigenen Willen. Falls sein Zustand an eurer Trennung liegen sollte, so ist das nicht deine Schuld. Er muss sein Leben in den Griff kriegen.

Viel Erfolg!

Antwort
von X3rr0S, 86

ich finde es toll das du dich so um deinen Ex kümmerst!!! Es ist sicherlich nciht leicht für dich und Ihn und wenn du die einzige Person bist die er noch an sich ran lässt (verbal gemeint natürlich) ist es wohl um so wichtiger das du ihm beistand leistest. Allerdings fürchte ich das du in einen scheinbar so krassen fall nciht mehr viel ausrichten können wirst. zumindest nicht alleine. rede mit Psychologen, lass dir dabei helfen deinen Freund zu unterstützen, mach es nicht auf eigene Faust, so triffst du ihn woöglich noch an sehr verletzlichen stellen ohne es zu wollen. Lass dir hilfe geben und dich von Profis "coachen" er muss ja zumidnest noch nicht zu einem gehen! Aber du musst dir Hilfe holen!!

LG

Antwort
von YoungKhalifa191, 3

Wenn er kifft lass ihn kiffen wenn er aber andere Sachen macht wie speed und so dann komm mit ihm einfach zusammen auch wen du ihn nicht liebst wenn er in so einem Moment ist muss du bei ihm sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten