Frage von Honeey1997, 68

Ex-Freund lässt mich nicht in Ruhe, brauche hilfe?

Hallo,

Und zwar werde ich(19), seid März von meinem Exfreund(27) nicht in Ruhe gelassen. Ich habe mich von ihm getrennt, da ich nicht mehr so die starken Gefühle gegenüber ihn hatte und es einfach nichtmehr wollte. Er hat es nicht aktzeptiert.

Er hat mich immer angerufen mir geschrieben usw. Er meinte zu mir, ich MUSS mich mit ihm treffen und über alles reden, weil es für ihn nicht geklärt sei. Aber ich habe gesagt, "Ich möchte nix mehr klären. Ich will dich nicht sehen!" usw. Irgendwann wurde es mir zuviel und bin drauf eingegangen. Also bin ich zu ihm gefahren und wollte es klären. Ich hab ihn ausreden lassen und ihn alles beantwortet was er wissen wollte, trotz dessen meinte er meinen zu müssen, es sei nicht geklärt.

Es war nur eine Ausrede um mich zu sehen, hab ich mir dann gedacht. Es wurde schlimmer. Er hat gesagt, er wird bei mir zuhause anrufen, alles sagen. Meinen Vater anrufen bzw. zu ihm gehen und ihm sagen, dass er mit mir geschlafen hätte und ich ihn dann heiraten müsse. :/

Ich hatte tierische Angst und habe jeden Abend geweint, habe mich vor Traurigkeit verletzt (arme geschnitten), weil ich nicht mehr leben wollte, weil er meine Psyche kaputt gemacht hat. Ich bin immer aus Angst zu ihm gegangen, weil er meinte, sonst das und das zu machen.

Ein Tag bin ich auf der Straße bewusstlos geworden, weil er und ich uns heftig gestritten hatten und ich nicht mehr konnte. Ich lag dann im Krankenhaus. Ein Tag später hab ich ihn angezeigt und er hat es nicht ernst genommen. Als er vorgeladen wurde hat er gemerkt wie ernst ich es meine und hat mich angerufen. "Bitte nimm die Anzeige zurück, ich verliere meine Wohnung usw."

Ich habe zu ihm gesagt: "Ok, nur wenn du mich dann in Ruhe lässt." Er hat es mir hoch und heilig versprochen. Doch ich war naiv und hab es auch noch geglaubt. Also nahm ich die Anzeige zurück. Dann ein paar Tage später meinte er, ob ich bitte auf den Hund aufpassen könnte, es hätte nix mit ihm zutun, aber der Hund darf nicht alleine bleiben usw.

Ich meinte dann, ausnahmsweise ok, aber es war ein Fehler. Am Abend sind wir uns noch näher gekommen wollten es wieder versuchen. Doch ich habe gemerkt, es wird einfach nix und hab es direkt beendet.

Ich bereue zutiefst, dass ich ich mich überreden lassen habe, da überhaupt hinzugehen. Denn dann fing der Terror wieder an. Er ruft bis heute ständig abends/nachts, aufs haustelefon unbekannt, an und lässt mich einfach nicht in Ruhe.

Ich bin wegen ihm krank geworden, ich weine abends nur noch, ich kann irgendwann nichtmehr, meine Nerven sind am Ende!

Brauche Hilfe!!

Können Sie mir einen Rat geben, ob ich mir einen Anwalt holen soll, wenn ich ihn wieder Anzeige?

Danke schonmal im Vorraus!

Antwort
von Spezyra, 27

Ein paar Satzzeichen würden deinen Text verständlicher machen ;) Das ist wirklich keine schöne Situation.Du MUSST mit deinem Vater oder einer anderen Vertrauensperson reden!Und ihn auch anzeigen,egal was er dir sagt.Wenn er anfängt dir zu schmeicheln oder dich um sonst irgendwas bittet,SAGE NEIN!Denke,an all das,was er dir angetan hat!Das ist nicht mehr normal!Öffne dich irgendwem,und ich fände eine Therapie nicht schlecht.Einfach nur um das alles zu verarbeiten.Ich sage es nochmal:rede mit deinem Vater darüber,dann kann dein Ex dir auch nicht mehr drohen.Ich wünsche dir ganz ganz ganz viel Glück für die Zukunft <3

Antwort
von Baltarsar, 9

Ich werde meine Antwort kurz halten.

Was dein Exfreund da betreibt erfüllt höchstwahrscheinlich den Straftatbestand der Belästigung, der Nachstellung und der Nötigung. Stalking selbst könnte es ebenfalls sein.

Meine Empfehlung:

Gehe zu einem Fachanwalt für Strafrecht. Lasse diesen eine Anzeige inkl. Strafantrag aufsetzen (was dann zur Staatsanwaltschaft geschickt wird) und eine Unterlassungsklage mit Bußgeld einreichen. Den Inhalt der Unterlassungsklage besprichst du am ehesten dann mit diesem Fachanwalt.

Wichtig ist aber, dass du diesen Schritt machst, denn ansonsten, wird dich dein Exfreund nie in Ruhe lasse und du wirst diese Klette nie los. Was sehr gefährlich werden kann.

Was auch wichtig ist, dir sollte egal sein, was mit ihm passiert, wenn du ihn anzeigst. Lass dir keinen Blödsinn erzählen. Wegen einer Anzeige verliert man noch laaaaaaaaange keine Wohnung und auch keinen Job. Lass dich also von ihm nicht bequatschen.

Sollte er nach der Anzeige versuchen telefonischen Kontakt zu dir zu bekommen, verweise ihn einfach an deinen Anwalt und lege wieder auf. Im Router, welcher auch deine eigehenden Telefonate regelt, kannst du die Nummer von ihm auch sperren oder festlegen, dass unterdrückte Rufnummern nicht durchgestellt werden. Das dürfte schon mal dafür sorgen, dass du telefonisch ersteinmal Ruhe hast bzw. mehr Ruhe hast.

Antwort
von JillTuck2010, 23

Anzeigen solltest du ihn auf jeden Fall. Mit den Chatverläufen hast du ja auch gleich Beweise zur Hand. Ein Anwalt ist aber auch nicht verkehrt. Der kann dich entsprechend beraten und hat auch meist Ahnung davon. Diesmal darfst du die Anzeige aber auf gar keinen Fall zurücknehmen.

Wenn er es dann immer noch nicht merkt, könntest du auch drüber nachdenken, ihn wegen schwererer Vergehen wie Vergewaltigung oder Körperverletzung anzuzeigen. Ist zwar rechtlich nicht ganz so sauber, aber solche Leute wie dein Ex-Freund müssen nunmal weg, notfalls auch mit unsauberen Mitteln.

Antwort
von Vaska1995, 23

An deiner Stelle würde ich die Chatverläufe speichern ihn überall Blockieren und falls er echt mal vor deiner Haustür erscheinen sollte würde ich mit diesen Chatverläufen zur Polizei gehen und ihn wieder anzeigen denn das klingt stark nach Privatsphäre und quasi nach Freiheitsberaubung und du sagtest er würde zu deinem Vater gehen im alles verraten wenn du nicht zu ihm bzw nicht wieder mit ihm zusammen kommst das ist Erpressung das würde ich der Polizei auch nicht vorenthalten LG . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community