EX Frau.....Beziehung, Wer hat einen Rat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Dein Freund Dir schon nichts mehr sagt, dann hältst Du aber nicht erst seit jetzt nicht merh Deinen Mund, sondern ahst Dich schon lange vorher zu Wort bei ihm gemeldet. Aber egal.

Inwiefern leidest DU denn darunter? Ich bin der Meinung, dass er das zu regeln hat, vor allem, wenn die beiden ein Kind miteinander haben. Das ist deren Sache, denke ich. Und schon gar nicht einen Brief schreiben, das kann gehörig nach hinten losgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Rat an dich ist: Lass es sein! Begründung: "Er sagt mir gegenüber schon nichts mehr. Mein Freund will das alles friedlich ist und macht Ihr alles Recht damit Ruhe ist."

Ich hatte selbst mal einen Freund, der ein Kind aus einer vorherigen Beziehung hatte. Hat immer erzählt, die Ex spinnt Intrigen und dass er deshalb nicht möchte, dass wir zusammentreffen. Die Wahrheit war allerdings, wie ich später erfahren musste, dass mein sogenannter Freund immer wieder versucht hat, seine Ex zurück zu erobern und er nicht wollte, dass wir zusammentreffen, damit er bei ihr als Single auftreten kann und sich so alle Türen offenhält.

Das heißt nicht, dass es bei deinem Freund auch so ist. Aber eins ist ähnlich, nämlich dass der Mann überhaupt keine Verantwortung übernimmt. Bedenklich finde ich auch, dass er sich dir gegenüber verschließt. Entweder redet man offen über Dinge, die die Beziehung belasten und sucht nach einer konstruktiven Lösung - oder man entfernt sich immer weiter voneinander, weil man immer neues vor dem Partner zu verbergen sucht.

Da dein Freund nichts unternimmt, um die Situation zu ändern, scheint ihn diese auch nicht so sonderlich zu belasten. Es ist jedenfalls nicht deine Aufgabe, einer Frau, die du eigentlich gar nicht kennst, deine Meinung zu geigen. Entweder akzeptierst du die Situation, wie sie ist, und überlässt Streitigkeiten wegen Unterhaltszahlungen den Betroffenen, oder du setzt deinem Freund die Pistole auf die Brust: es muss sich was ändern, sonst gehst du.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch, dass er das regeln müsste. Dein Brief würde sie nicht interessieren. Du verlierst deine ganze Kraft an diesen Streitereien. Eure Beziehung leidet und geht kaputt. Willst du das sie gewinnt?
Versuch das mit ihm zu klären. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloss nicht! Es geht dich nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist die Frau deines Freundes? Du! Fertig!

Klar wird dein Freund versuchen, alles friedlich abzuwickeln. Sei doch stolz darauf, dass du auf einen vernünftigen Mann getroffen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAS  geht  DICH garnichts an   und  das läßt  du besser ,wenn du  deinen freud nicht verlieren willst--    sprich einfach mal  vernünftig mit ihm -- hat sie unberechtigte  forderungen ??  vor gericht wurde  de runterhalt  für das kind doch festgelegt und evtl  auch  frü  seine exfrau . wenn sie mehr fordert   ode r ihn unter druck setzt , dann muß er das über  seinen anwalt regeln lassen . ich habe irgendwie  das gefühl , dass er  zu weich ist  ,wegen seinem kind - setzt  seine frau ihn unter druck , dass er seinkind nicht mehr sehen darf --  das  wäre gesetztwiedering -vorausgesetzt  dein  partner  verhält sich ordentlich  dem kind gegenüber. männer sind da oftmals sehr unsicher , wenn frauen sie unter druck setzen  wegen der kinder . ein festes auftreten seiner  es gegenüber könnte da sehr helfen . aber  dafür müßte er mit dir  sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung