Frage von Elcite, 77

Ex-Frau bewohnt alleine mein Haus mit unentgeltlichem Wohnrecht, sie zahlt weder Müllgebühr noch Wasserverbrauch, Rechnungen kommen zu mir, was kann ich tun?

Antwort
von napo01, 26

Vielleicht hilft Dir das weiter:

http://www.erbrecht-heute.de/Aktuell/Wohnrecht-Nebenkosten.html

Antwort
von MartinWust, 43

habt ihr ein vertrag mit dem unentgeldlichem wohnrecht oder so dann hast du schlechte karten / ist das haus gekauft ? ( wen es dir gehört verkaufen )

ansonsten zum anwalt aber die changsen stehn schlecht

Kommentar von Elcite ,

Das Haus gehört mir alleine aber wegen dem eingetragenen unentgeltlichen Wohnrecht ist ein Verkauf unmöglich.

Kommentar von MartinWust ,

Sie hat zwar Wohnrecht aber das heist nicht das sie für die nebenkosten nicht aufkommen muß

zu not kleiner unfall oder so naja aber ob sich das lohnt ich würds lassen geh zum anwalt und schau ob da was zu machen ist

es gibt aber auch noch die möglichkeit andere einziehn zu lassen mit glück ziet sie selbs aus

Flüchtlinge brauchen hilfe und sicher eine warme unterkunft ;-)

Kommentar von Mucki007xyz ,

das mit kleiner Unfall klingt total rechtswidrig. Auf keinen Fall Sowas machen. Er soll bitte zum Anwalt gehen und sich da Hilfe holen.

Antwort
von loema, 32

Einen Mietvetrag mit ihr aufsetzen. Mit allen Kosten, die anfallen.

Kommentar von Hoegaard ,

Warum sollte sie den abschließen, wenn sie unentgeltliches Wohnrecht hat?

Kommentar von loema ,

Miete ist eine Sache. Nebenkosten eine andere.

Kommentar von Hoegaard ,

Ohne Hauptkosten (Miete) keine Nebenkosten.

Kommentar von loema ,

Das ist übel.... sorry. Da war ich falsch informiert.

Antwort
von mojo47, 53

da du der eigentümer bist musst du einen mietvertrag aufsetzen, außer sie erklärt sich von selbst bereit die rechnungen zu übernehmen.

Kommentar von Hoegaard ,

MIetvertrag? Bei unentgeltlichem Wohnrecht, das womöglich im Grundbuch eingetragen ist?

Kommentar von mojo47 ,

klar, man muss einfach nen (miet)vertrag aufsetzen in dem das geregelt ist und dann passt doch alles. unentgeldlich heißt ja nicht, dass keine nebenkosten anfallen, für die man aufkommen muss.

Kommentar von marcussummer ,

Wenn es ein unentgeltliches Wohnrecht gibt, wird die Ex einen Teufel tun und einen Mietvertrag unterschreiben. Der Eigentümer sollte sich lieber den Vertrag über das Wohnrecht anschauen, was darin bezüglich der Kosten geregelt ist.

Kommentar von mojo47 ,

muss ja nicht so sein. viele ex partner kommen auch gut miteinander aus. ist ja nur logisch, dass man für das verbrauchte wasser und den produzierten müll aufkommen muss. vielleicht weiß sie ja garnichts davon, nachdem die rechnungen alle bei ihm landen.

das sind alles so sachen, die auch durch den fragensteller nicht klar werden ^^

ansonsten hast du natürlich recht, aber man muss sachen ja nicht unnötig kompliziert machen.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

richtig, es zählt einzig und allein, was im Notarvertrag vereinbart wurde ....

und da habe ich schon die tollsten Konstellationen gesehen .....

Kommentar von mojo47 ,

uiuiui so viele negative bewertungen hier ^^ ich bin wohl der einzige, der an die menschlichkeit glaubt xD

Antwort
von jule2204, 32

Ich würde mit einem Anwalt reden.

Antwort
von Milena141, 39

ab zum Anwalt

Antwort
von Bestie10, 27

Wohnrecht unentgeltlich, ist eine Sache

Strom Wasser Müllabfuhr ne ganz andere

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community