Frage von Shandori, 3

Ex Bekanntschaft, offene Schulden?

Hallo, Eine damalige gute freundin hätte gerne ihren schlüssel zurück den sie mir mal gab für den notfall... falls ihr freund mal austickt etc. ... Naja aufjedenfall haben wir auch zoff etc.

allerdings streitet sie das mit dem Geld eiskalt ab. ich hab auch zeugen die das Bezeugen können das sie mir Geld schuldet. Aufjedenfall kammen einige ihrer freunde von wegen sie will ihre schlüssel wieder... Meine antwort darauf hin war ohne lang zu überlegen das sie in Persönlich bei mir abholen soll.... und desweiteren habe ich gesagt das ich es auch nicht per einschreiben schicken werde einfach aus prinzip kein geld mehr für so einen menschen ausgeben zu wollen.

Prinzipell bin ich echt kein Arschloch. Aber ihr kennt das sicher alle, man leiht Geld und dann sieht man nie mehr was von dem Geld. Davor hat sie sich schließlich auch nicht gemeldet.

Kann ich den schlüssel nicht einfach behalten bis sie die ausstehenden schulden bezahlt?

Oder irgendwie etwas vertraglich aufsetzen? Mit Frist etc ? das sie dass dann unterschreibt?

Droht mir aktuell von wegen das sie die schlösser austauschen lässt auf meine Kosten (Universalschloss)

bin ehrlich gesagt total schockiert, dachte sowas gibt es echt nur im HarzIV TV

wäre über tipps etc sehr dankbar

Antwort
von marenka111, 2

Hallo, also ich weiß zwar nicht genau, ob oder wie das rechtlich aussieht. Denn genau wie sie selber abstreitet, dass sie Geld von dir bekommen hat, könntest du abstreiten, dass sie dir einen Schlüssel gegeben hat. Und wenn sie die Schlösser austauscht, dann ist das ihre Sache.     Ich würde den Schlüssel nur gegen das geschuldete Geld zurück geben und zwar persönlich, oder durch ihre Freunde. Wenn sie das nicht tut, dann würde ich ihn auch nicht abgeben. Ich glaube nicht, dass sie rechtlich etwas anderes erreichen wird. Deshalb mache dich nicht verrückt und warte ab, denn anders  reagieren kannst du immer noch, wenn du schwarz auf weiß  irgendeinen Bescheid bekommst. Und das bezweifle ich. 

Antwort
von BVB565, 3

Wenn das jetzt eine hohe Summe ist, würde ich an deiner Stelle ein gerichtliches Mahnverfahren gegen sie eröffnen. Du musst in Vorkasse gehen, bekommst aber diese Kosten vom Schuldner wieder. Wenn deine ehemalige Freundin sowas bekommt, muss sie bezahlen. Tut sie das innerhalb 2 Wochen nicht, hast du einen Titel gegen sie und 30 Jahre Zeit, das Geld einzutreiben. Damit müsstest du dann zu einem Gerichtsvollzieher, der das Geld dann eintreibt. Und wenn sie das Geld nicht hat, wird bei ihr gepfändet und die Sachen verscherbelt und du bekommst dann das Geld aus der Versteigerung.

Hoffe, ich konnte helfen.

MfG
BVB565

Antwort
von Elephant91, 3

Gibt es einen Vertrag zwischen euch bzg. der Schulden und ein Pfandrecht auf den Schlüssel? Wenn nein, musst du ihn ihr zurück geben. Klage das Geld ansonsten gerichtlich ein. Augenzeugen hast du ja

Kommentar von Shandori ,

Mh ok danke, naja gerichtlich will ich das ganze eig. auch nicht machen. Da kommt ja dann noch mehr geld auf sie zu dann?

Aber Per Post oder vorbei fahren  will ich den Schlüssel nicht
aus deim einfachen grund das ich es nicht einsehe mehr geld in so ne Person zu stecken.
Und dazu direkt noch eine Frage vermutlich wird sie Bekannte schicken, ist das dann ok das ich denen den schlüssel mit gebe?

Kommentar von Elephant91 ,

Den Schlüssel am besten mit einem Freund übergeben (Zeugen sind Gold wert). Mach das persönlich, sonst sagt sie noch, ich habe das nie erhalten.

Was juckt es dich, ob es teurer wird. Mahnbescheid beantragen ftw. Wenn es zur Verhandlung kommen sollte, wird sie nichts machen können. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten