Ex Bekanntschaft, offene Schulden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, also ich weiß zwar nicht genau, ob oder wie das rechtlich aussieht. Denn genau wie sie selber abstreitet, dass sie Geld von dir bekommen hat, könntest du abstreiten, dass sie dir einen Schlüssel gegeben hat. Und wenn sie die Schlösser austauscht, dann ist das ihre Sache.     Ich würde den Schlüssel nur gegen das geschuldete Geld zurück geben und zwar persönlich, oder durch ihre Freunde. Wenn sie das nicht tut, dann würde ich ihn auch nicht abgeben. Ich glaube nicht, dass sie rechtlich etwas anderes erreichen wird. Deshalb mache dich nicht verrückt und warte ab, denn anders  reagieren kannst du immer noch, wenn du schwarz auf weiß  irgendeinen Bescheid bekommst. Und das bezweifle ich. 

Wenn das jetzt eine hohe Summe ist, würde ich an deiner Stelle ein gerichtliches Mahnverfahren gegen sie eröffnen. Du musst in Vorkasse gehen, bekommst aber diese Kosten vom Schuldner wieder. Wenn deine ehemalige Freundin sowas bekommt, muss sie bezahlen. Tut sie das innerhalb 2 Wochen nicht, hast du einen Titel gegen sie und 30 Jahre Zeit, das Geld einzutreiben. Damit müsstest du dann zu einem Gerichtsvollzieher, der das Geld dann eintreibt. Und wenn sie das Geld nicht hat, wird bei ihr gepfändet und die Sachen verscherbelt und du bekommst dann das Geld aus der Versteigerung.

Hoffe, ich konnte helfen.

MfG
BVB565

Was möchtest Du wissen?