Frage von lilThorben, 59

Ewigkeit oder Vergangenheit, wo liegt der Unterschied?

oder auch:

ist die Vergangenheit ewig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JTKirk2000, 25

Ewigkeit hat weder Anfang noch Ende, unabhängig davon, wo man sich zeitlich in der Ewigkeit befindet, also was davon gegenwärtig ist.

Vergangenheit ist das, was nicht mehr gegenwärtig ist. Somit hat Vergangenheit nicht unbedingt etwas mit Ewigkeit als jeweilige Begriffe zu tun, auch wenn Vergangenheit sicher auch ein Teil von Ewigkeit ist, wenn irgend etwas von dieser Ewigkeit gegenwärtig ist.

Die Vergangenheit ist nicht ewig. Wenn es die Ewigkeit gibt, die also keinen Anfang und kein Ende hat, so ist die Vergangenheit zwar ohne Anfang, aber sie findet ihr Ende in der jeweiligen Gegenwart.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Vielen Dank für das Sternchen. :)

Antwort
von Enzylexikon, 9

Meine Meinung_

Die Vergangenheit ist vergangen. Sie besteht nur noch in Erinnerungen, Schuldgefühlen und Museen weiter.

Die Zukunft ist noch nicht gekommen, sie besteht aus Hoffnungen, Zukunftsängsten und Hellseherei.

Der Moment ist die einzige Zeit, in der wir selbst etwas verändern können - inklusive unserer Einstellung zur Vergangenheit und unsere Haltung gegenüber der Zukunft.

Das einzig Ewige ist aus meiner Sicht die ewige Veränderung und Vergänglichkeit.

Antwort
von whynot63, 9

Hallo!

Ich würde sagen, daß es hier um zwei ganz verschiedene Dinge geht.
Ewigkeit, so es sie gibt, kann nur außerhalb jeder Zeit existieren, d. h. die Dimension Zeit kann in der Welt "Ewigkeit" nicht vorkommen.
Gibt es nichts, in dem Zeit nicht vorkommt, kann es folglich auch keine Ewigkeit geben.
Vergangenheit hingegen ist eben eine Erscheinung in der Welt, in der Zeit vorkommt. Man könnte sagen, es ist alles das, was auf dem "Zeitpfeil" hinter der Gegenwart liegt.

LG

Antwort
von schmeissflieger, 29

Wenn es einen Urknall gab , dann ist die Vergangenheit nicht ewig. Mit dem Urknall entstand überhaupt erst die Zeit, also .........

Antwort
von fernandoHuart, 26

Vergangenheit ist vollendet und kann aus dem kollektive Gedächtnis gelöscht werden.

Nichts ist für die Ewigkeit.

Kommentar von lilThorben ,

Heisst das jedoch nicht direkt wieder, dass die Vergangenheit - obwohl sie löschbar ist - für ewig präsent ist?
(wenn auch nicht direkt bei einem selbst...).

Kommentar von fernandoHuart ,

Nur teilweise. Sie zerstört sich auch manchmal selbst und hinterläßt keinen Spur.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community