Frage von UnicornChaserTV, 30

EWE Vertrag nach 14 Tagen stornieren?

Hey. Wir haben vor ca 2 Monaten einen Vertrag bei EWE abgeschlossen. Zur Zeit sind wir bei 1&1. Wir wollten den 1&1 Vertrag kündigen, um bei EWE besseres Internet zu bekommen. EWE sollte für uns kündigen. Wir waren also bei EWE (1 Tag vor kündigungsfristende). Das mit der Kündigungsfrist wusste 1&1. Nun sehen wir, dass unser 1&1 Vertrag um 12 weitere Monate verlängert wurde, da das Schreiben 1 Tag zu spät bei 1&1 ankam, und die sich deswegen jetzt ins Hemd machen. Nun stecken wir also immer noch bei dem Laden 1&1 fest, und EWE wird erst ab nächstes Jahr unser Anbieter. So. Nun wollen wir aber nicht weiterhin mit dem massiv schlechten Internet leben. Also habe ich 1&1 angerufen. Die sagen, ich soll den EWE Vertrag stornieren, und dann erst können die von 1&1 mir mehr Internetleistung geben. Aber der Vertrag ist nun ja schon 2 Monate her unterschrieben worden. Dass das erst ab 2017 gilt, haben wir viel zu spät gesehen, weil damit ja keiner rechnet, und wir alle davon ausgingen, dass es ab 2016 dieses Jahr noch geschieht. Was können wir nun machen? Können wir den EWE Vertrag nochmal stornieren? Wir haben ja fristgemäß, wenn auch kurz vor knapp, gekündigt.. Wir wollen nicht noch 1 Jahr mit dem Internet leben..

Danke sehr :)

mfg. René

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von asdundab, 17

Das die Kündigung durch EWE nichtmehr rechtzeitig rausgeht hättest du dir aber auch denken können. Du hättest noch zusätzlich sofort per FAX oder Email bei 1&1 kündigen sollen, wenn es schon so knapp ist.

Deine einzigste Möglichkeit jetzt an besseres Internet zu gelangen, ohne zeitweise zwei Verträge zu bezahlen ist tatsächlich eine Stornierung oder den Widerruf des EWE Vertrages zu erwirken. (Ich würde erstmal auf Kulanz anfragen, ob sie den Vertrag stornieren könnten) und anschließend bei 1&1 zu verlängern.

Kommentar von UnicornChaserTV ,

Auch nach den 14 Tagen? Ist ja schon was her.. 

Kommentar von asdundab ,

Ich habe doch geschrieben, es erstmal auf Kulanz zu versuchen. Ein Widderufsrecht hast du nur im Fernabsatzhandel und bei Haustürgeschäften, bei anderen Vertriebswegen z.B. Ladengeschäft garnicht, mit den Fristbeginm bin ich mir unsicher, wie ich schon unter einer anderen Antwort schrieb.

Kommentar von UnicornChaserTV ,

War im Laden..

Kommentar von asdundab ,

Dann kannst du nur auf Kulanz um die Stirnierung des Auftrages bitten.

Antwort
von Jewi14, 22

Das ist glatte Erpressung! Wenn du die Kündigung zurücknimmst, bekommst du eine schnellere Leitung....

Dennoch hast du Pech. Die Kündigungsfrist wurde nicht eingehalten und daher wurde der Vertrag verlängert. Wenn es so eng mit den Fristen ist, dann kündigt man selbst und verlässt sich nicht auf die EWE.

PS: EWEtel ist ein genauso großer Saftladen wie 1&1. Deren Inkompetenz ist legendär.

Kommentar von UnicornChaserTV ,

Das war vielleicht unglücklich formuliert. Sie können mir kein besseres Internet geben, wenn EWE noch nicht gekündigt wurde, da der 1&1 Vertrag bei so einer Aktion für weitere 24 Monate verlängert wird. Da der EWE Vertrag aber ab nächsten Jahr läuft, geht das wohl nicht. Keine Chance? .. 

Antwort
von david18hh, 22

Naja, ich habe in diesem Bereich lange Jahre gearbeitet und es ist meist so dass ein Tarifupgrade meist bei allen Anbietern ohne Änderung der Vertragslaufzeit möglich ist. Wenn sich durch deine Tarifänderung die Laufzeit bei 1&1 um 2j verlängert und EWE die gleiche Leitung nutzen möchte, kann EWE nicht liefern wenn 1&1 "verlängert".

Des Weiteren ist es so (fallst Du telefonisch oder per Internet (Fernabsatz)) dass Du ggf. 14 Tage Rücktrittsrecht hast und die 14 Tage beginnen (gibt Urteile dazu) mit der Anschaltung und Nutzung des Anschlusses.

Mein persönlicher Tip wäre aber in den sauren Apfel zu beissen und die 12 Monate abzuwarten, 1&1 hätte das Angebot ja auch schon vor der Kündigung machen können, da die dies nicht gemacht haben würde mich zum Wechseln bewegen. Ich glaube auch das EWE von der Leistung und vom Support auch viel besser ist (die haben ja auch eigene Leitungen und mieten die nicht bei der Telekom oder anderen).

Kommentar von UnicornChaserTV ,

Danke für die Antwort.Der Vertrag wurde ja schon unterschrieben. Heißt, die 14 Tage haben dort schon gegolten, oder? 1&1 sagte, dass ein Upgrade den Vertrag um weitere 24 Monate verlängert. Das können sie nicht machen, weil der Vertrag ja gekündigt ist für 2017 und EWE dann der neue Anbieter ist..

Kommentar von asdundab ,

Es ist eigentlich bei allen Anbietern heute so, dass durch einen Tarifwechsel die MVLZ von vorne startet.

Kommentar von asdundab ,

Es gibt zwei mögliche Fristbeginne. Zum einen der Vertragsschluss, zum Anderen die Bereitstellung der Leistung (Also der Inbetriebnahme des EWE Anschlusses). Würde man von ersterem ausgehen, wäre die Frist vor 1 1/2 Monaten abgelaufen, wenn man von zweiten ausgeht, wird sie regelmäßig in 10 1/2 Monaten enden. david18hh meinte, zweiteres treffe zu. Ich selbst bin mir gerade nicht sicher, was bei Laufzeit-Dienstleistungsverträgen gilt. Aber bedenke, dass ein gesetzliches Widerrufsrecht nur bei Verträgen gilt, die im Fernabsatzmarkt oder im sog. Haustürgeschäfft (Vertreterbesuch) geschlossen wurden. Warst du z.B. in einem Ladengeschäft von EWE hast du garkein gesetzliches Widerrufsrecht, du könntest nur um Stornierung aus Kulanz bitten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community