Frage von waswesich, 63

...eventunell Provider ärgern?

Hallo, ...puuh, bin mir jetzt nicht ganz sicher ob ich diese Frage schon einmal gestellt hatte, aber ich denke dass ich deshalb nicht gerade geköpft werde ;-) also, angenommen ich würde auf meiner Homepage automatisch nach jeder Minute ein Script ausführen lassen, welches verschiedene Seiten meiner Homepage aktualisiert. Was könnte denn im Extremfall mein Provider dagegen haben? Vielen Dank schon mal im Voraus und nochmals sorry falls ich die Frage doppelt gestellt habe :-(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von echnaton68, 29

Ich nehme mal an, dass in der Frage mit dem Provider der Hoster des Webspace gemeint ist.

Und in diesem Fall sind die Antworten nicht generell richtig.Je nach AGB des Hosters kann es 'verboten' sein rechenintensive Scripte stetig laufen zu lassen. 

Es hängt also davon ab, wie rechenintensiv das Aktualisierungsscript ist und wie die Vertragsbedingungen des Hosters aussehen.

Kommentar von waswesich ,

...perfekt, da kann ich was mit anfangen, bin bei ALL-INKL.COM, wär vielleicht besser wenn ich da erst mal nachfrage, ok, dann ma recht schönen Dank an alle ;-)

Kommentar von mrhashpipeotto ,

über deine kleinen php scriptchen werden sich die all-inkl maschinen schlapp lachen, zudem gibts dort eine voreingestellte maxexecutiontime vom 30 sek., sprich wenn dein skript nicht innerhalb von 30 sek fertig ist wird der prozess einfach gekillt,... php ist nicht umsonst bei den webhostern so beliebt, in der umgebung ist es ziemlich schwierig etwas kaputt zu machen, im gegensatz zu manch anderen sprachen/umgebungen bei der man genau wissen muss was man da überhaupt macht

Kommentar von waswesich ,

...richtig, habe mich mit deren Support unterhalten, per eMail, da sind wir auf etwa 100 GB im Monat gekommen, und da haben die doch tatsächlich gemeint dass dies kein Problem darstellen würde, is doch toll ;-)

Antwort
von Homero, 10

Also, das ist eine Frage, wie sehr da der Server belastet wird.

Hängt wohl auch so ein wenig von Deinem Host-Paket ab.

Wenn Du den mit Anfragen in die Knie zwingst, haben die sicher was dagegen.

Solange sich das aber im Rahmen hält, und das wirklich nur ein paar Anfragen sind, so 5,  10, oder 20 wird das niemand registrieren und interessieren.

Wenn Du da aber ein paar hundert oder gar ein paar tausend anfragen pro Minute absetzt und das Script noch komplex ist, könntest Du Probleme bekommen. Hängt aber auch von Deinem HOST-Paket ab.

Antwort
von perhp, 22

Wieso sollte dein Provider etwas dagegen haben, das ist doch deine Seite und dort kannst du fast alles machen, was du willst. Das wäre doch nur das gleiche, wenn ein User auf deiner Seite zugreift, da auch dort das Script neu aufgerufen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten