Frage von dummefragen22, 166

Eventueller Arbeitgeber kontaktiert aktuellen Arbeitgeber?

Hallo, folgende Situation: Ich arbeite zur zeit in einer Firma. Jetzt überlege ich mich bei einer anderen Firma zu bewerben. Falls nichts aus der Bewerbung wird, bleibe ich beim aktuellen Arbeitgeber. Ich habe aber die Angst, dass sich der zukünftige Arbeitgeber nach Eingang der Bewerbung beim aktuellen Arbeitgeber anrufen könnte um Informationen über mich zu haben? Ist die Angst gerechtfertigt?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 154

Schau mal hier, da ists ganz gut beschrieben:

http://www.karriereakademie.de/karriereblog/darf-der-neue-arbeitgeber-sich-beim-...

Auch wenn sie es nicht tun SOLLTEN, tun sie es trotzdem manchmal. Viele Fragen auch im Vorstellungsgespräch, ob sie deinen AG kontaktieren dürfen und wen sie da ansprechen sollen. Da kannst du dann auch sagen, dass es dir nicht recht ist, dass sie aber gern bei deiner letzten Arbeitsstelle (also der vor dem aktuellen) anrufen können wenn sie das möchten.

Ich hatte bei ner Bewerbung aus ungekündigter Stelle immer nen Satz wie:
"Aufgrund meines ungekündigten Arbeitsverhältnisses bitte ich Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln". Haben sie sich auch immer dran gehalten. Andere machen es so, dass sie im Lebenslauf einfach ihre Tätigkeit aufführen, statt dem Namen des AG aber einfach "Arbeitgeber anonymisiert" rein schreiben...

Da du aber nie wissen kannst, ob dein potentieller und dein aktueller Chef sich kennen, weißt du nie, obs nicht doch raus kommt... War bei nem Ex-Kollegen mal so... Da kam der Chef auf einmal und meinte: "Und, hast schon ne Antwort vom XY bekommen?"

Antwort
von pilot350, 164

Jeder Arbeitgeber hat das Recht sich über den Mitarbeiter zu informieren. Ob Dein derzeitiger Arbeitgeber Informationen heraus geben darf ohne Deine Kündigung kann ich nicht beantworten. Möglicherweise besteht Datenschutz.

Antwort
von archibaldesel, 143

Nein, machen sie nicht. Du kannst ins Schreiben ja noch den Satz: "Ich bitte meine Bewerbung vertraulich zu behandeln" setzen. Das passiert aber auch sonst nicht. Ansonsten würde sich ja niemand aus einer ungekündigten Stellung heraus bewerben.

Kommentar von ShinyShadow ,

Das ist sehr naiv das denken ;)

Während der Ausbildung saß ich mal bei meinem Chef drin (den ich schon von Kindertagen an kenne) und plötzlich klingelte sein Telefon und er fing an, einen Mitarbeiter zu beschreiben... Seine positiven und seine negativen Eigenschaften zu nennen...
 

Als er aufgelegt hatte, sagte er: "So, jetzt hast auch mal mitgekriegt, wie das bei der Personalsuche so abläuft".
--> Passiert also tatsächlich.

Antwort
von SiViHa72, 138

In BRD unüblich,  in anderen Ländern, z.B. GB, gibt's das schon.

Setze einfach einen Passus rein a la bitte um vertrauliche Behandlung..


Viel Erfolg!!

Antwort
von wildearny, 139

Nein... das sollte nicht sein aus Datenschutzgründen.

Und meiner Erfahrungen wird das auch nicht gemacht dafür gibt es das Arbeitszeugnis.

Antwort
von brido, 134

Ersuche höflichst um diskrete Behandlung meiner  Bewerbung, da ich in einer ungekündigten Anstellung bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community