Eventuell kein Studium bzw. Ausbildungsplatz Zukunft Was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bewerbe dich neben Ausbildungsplätzen auch auf Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). So könntest du in jedem Fall ein Jahr bis zum Ausbildungsbeginn am 01.09.2017 überbrücken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach ein freiwilliges Jahr bei der Bundeswehr und schau, dass du danach dann anfangen kannst zu studieren. Während der Zeit beim Bund bekommst du erstens ordentlich Kohle, die du gar nicht ausgeben kannst und somit danach zu Verfügung hast und du kannst da dann auch kostenlos jegliche Art von Führerschein machen und so weiter. Hat echt Vorteile! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher habe ich mir auch so eine Panik gemacht, wenn ich irgendwo zeitliche Bildungslücken bekommnen habe, weil dann kostbare Zeit in der Karrierelaufbahn flöten geht.

Aber als ich gesundheitsbedingt jahrelang lahmgelegt wurde, musste ich mich damit mehr oder weniger abfinden.

Und dann wurde der psychische Druck irgendwann auch besser.
Ich wurde gechillter, weil ich nichts dafür kann, dass ich jetzt so hinterher hänge.
Und dann wurde es auch erträglicher, dass andere in meinem Alter schon viel weiter sind. (karrieretechnisch).

Du bist sogar noch ziemlich jung und dafür ist es noch weniger schlimm, dass du jetzt vielleicht pausieren musst.

Mach doch in der Zeit Praktika oder BF-Dienste. Damit könntest du deinen eventuellen späteren Arbeitgeber/Ausbilder  vielleicht zusätzlich beeindrucken, falls er eine Lücke in deinem Lebenslauf sieht.

Du musst dir versuchen einzureden, dass man auch ein "geiler" Mensch sein kann, wenn man karrieremäßig nicht so erfolgreich ist wie andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EstherNele
03.08.2016, 22:15

Das ist mal eine tolle Antwort!

0