Frage von Olli6456,

EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH Erfahrungen Test, Meinungen?

Moin, ich muß den Stromanbieter wechseln. Bin auf EVD EnergieVersorgung Deutschland GmbH gestoßen, finde jedoch nichts im Web dazu! Wer kann zur Entscheidung beitragen?

Antwort von AnnaTour,

Hallo! Auch wenn der Fragesteller seine Entscheidung sicherlich zwischenzeitlich getroffen hat, möchte ich meine Erfahrung mit EVD hier beschreiben. Wir waren von Februar bis Juli diesen Jahres Kunden bei EVD. Wir hatten zum Einzug in unser Eigenheim Preise der Stromanbieter verglichen und hierbei konnte EVD punkten. És gab zwar kaum Bewertungen im Internet zu finden, aber die erste Kontaktaufnahme mit EVD war sehr positiv, also liessen wir uns darauf ein. Der Vertrag mit der EVD ist zwischenzeitlich aufgelöst, da die EVD den Strom nicht an unsere neue Adresse sondern, warum auch immer (laut EVD unsere Schuld - wir haben tatsächlich im Vertrag die Zählernummer nicht abgeglichen) an unsere alte Adresse geliefert wurde. Dies viel nur auf, weil der Grundversorger irgendwann auf der Matte stand und uns informierte, dass wir seit Monaten unangemeldet und unbezahlt Strom beziehen. Hier wurde dann EVD, nachdem ich sie ansprach aktiv und fand eben heraus, dass der Strom den wir zahlten die ganze Zeit an unser altes Mietobjekt, das zum Glück die ganze Zeit noch leer stand geliedert wurde (übrigend entsprach die Liederadresse nicht unserer Wohnadresse). Nun mussten wir eine sehr hohe Summe an unseren Grundversorger zahlen - den gesamten Stromverbrauch seit unserem Einzug. Mitte August habe ich EVD den Zählerstand von dem Stromzähler mitgeteilt, an den die ganze Zeit geliefert wurde und man versprach mir, dass man schnellstmöglich eine Endabrechnung erstellen würde. Spätestens aber innerhalb von 6 Wochen. Heute habe ich dort angerufen und nach meiner Endabrechnung gefragt (hier erwarte ich mir natürlich eine Rückzahlung) und man sagte mir, das wurde vergessen und man wird nun die Endabrechnung vornehmen. Wie ich finde ein absoluter Witz.

Im Resumee hat uns EVD sehr viel Geld gekostet und absolut nichts gebracht. Ja - die Menschen am Telefon sind nett. Aber Fakt ist, dass die Service Mitarbeiter bei Vertragsabschluss die Zählernummer des alten Zählerstandes haben wollte um das Ganze als Umzug im System anzulegen. Das wir diese Nummer nicht nochmal im Vertrag nachgecheckt haben, war definitiv unser Fehler - aber bisher war so etwas nie nötig. Aus einem sehr teuren Fehler sind wir jetzt klug geworden. Gezwungenermassen bleiben wir bei unserem Grundversorger und werden uns den nächsten Wechsel sehr genaus überlegen - aber EVD wird da sicherlich keine Rolle mehr spielen. Zumal sie uns - als der Fehler auffiel darauf hinwiesen, dass sie uns die guten Konditionen aus dem ersten Vertragsabschluss nicht mehr anbieten können, sondern wir nun zu einem wesentlich schlechterer Angebot abschliessen sollten. Da zahlte ich lieber ein paar Euro mehr - bin aber fachlich in den richtigen Händen. Sorry EVD -aber das habt ihr versaut! Keine Kulanz gezeigt und lasst mich nun seit Monaten auf mein Geld warten! Nie wieder!

Kommentar von zirconium666 ,

Na, da kann ich nur sagen: Selber Schuld! Ich wechsele seit dem ersten Tag, wo dieses möglich ist, quasi jährlich. Die erfordlerichen Daten werden doch von jedem Anbieter erfragt. Da kann man EVD keine Schuld geben.

Kommentar von karammmba ,

.

Hier findest du Erfahrungen und Bewertungen zu EDV:

http://tiny.cc/uzyasx

.

Antwort von Niko5656,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo liebe Verbraucher und Zufallskunden bei EVD GmbH Chemnitz. Ich war selbst ein Jahr lang der Kunde bei Stromversorgung ev-d GmbH und bin nicht nur enttäuscht, sondern fülle mich betrogen. Als Dipl.-Juris, der auch für Verbraucherschutzorganisationen arbeitet, kann nur vom Vertrag mit ev-d GmbH abraten. Bei diesem Unternehmen ist der Betrug von angelockten Neukunden durch angeblich günstige Stromtarife offensichtlich: Sie bekommen vertraglich vereinbartes Bonus ( mit Ablauf des 12. Monats ) nur bei entsprechender Entscheidung des zuständigen Gerichts. Für Gerichtsverfahren und arrangierte Anwaltsvertretung müssen Sie zuerst dann selbst bezahlen. Es gibt aber Möglichkeit die Schlichtungsstelle in Berlin auf Kosten des Energieversorgers ev-d GmbH sofort nach dem Ablauf der 6. Woche nach dem Jahresabschuss und nicht erhaltener Jahresabschlussabrechnung. Jeder Energieversorger ist nach § 40 Energiewirtschaftsgesetz verpflichtet innerhalb von 6 Wochen eine Abrechnung dem Verbraucher vorzulegen ( auch nach G 685 DVGW und Mess-u. Eichgesetz ) :§ 40 Strom- und Gasrechnungen, Tarife (1) Rechnungen für Energielieferungen an Letztverbraucher müssen einfach und verständlich sein. Die für Forderungen maßgeblichen Berechnungsfaktoren sind vollständig und in allgemein verständlicher Form auszuweisen. (2) Lieferanten sind verpflichtet, in ihren Rechnungen für Energielieferungen an Letztverbraucher …. 4. den ermittelten Verbrauch im Abrechnungszeitraum und bei Haushaltskunden Anfangszählerstand und den Endzählerstand des abgerechneten Zeitraums, 5. den Verbrauch des vergleichbaren Vorjahreszeitraums, 6. bei Haushaltskunden unter Verwendung von Grafiken darzustellen, wie sich der eigene. Liegt die Schussabrechnung nicht vor- müssen Sie die Klage einreichen ( bzw. auf weitere Erstattungen freiwillig verzichten! ) Hände weg von solchen unseriösen Energieversorger! Es gibt zum Glück auch andere Energieversorger - die vielleicht noch auch ehrliche Verträge anbieten können! Grüße an alle Verbraucher ! Verbraucherschutzverbund BRD Rechtsstelle

Kommentar von forward4you ,

Die Ostseilschaften von Magdeburg Leipzig Dresden machen alles platt in Deutschland..Die Mauer wieder aufbauen, sag ich..Extraenergie stromio EVD alles stasi und sed 

Antwort von Minden43,

Hallo, EVD verweigert konkrete Angaben zur Verrechnung des Bonus. Als Wechselkanditat wollte ich darüber genaueres wissen. Auch nach der 5. E-Mail, die alle nach etwa einem Tag beantwortet wurden, keine Aussage. Ich habe mich für einen anderen Anbieter entschieden.

Die 5. Anfrage

Hallo, mit Ihrem Schreiben gehen Sie nicht auf meine Fragestellung ein. Woran liegt das ? Eigentlich habe ich mich doch klar ausgedrückt. Können oder dürfen Sie keine Aussage zu den Details der Verrechnung machen? Wollen Sie Ihre Kunden nach Ende eines Jahres damit überraschen?

Ich will es nochmals versuchen.

Gehen wir davon aus ich hätte einen Vertrag - Paket 3700 für NRW. Abschlagszahlung 905 : 11 = 83 Euro, Nach Ablauf des ersten Jahres und Verlängerung des Vertrages um ein weiteres Jahr wird mir in der ersten Jahresabrechnung ein Bonus von 226,25 Euro gutgeschrieben.

Jetzt meine Frage, wie wird dieser Betrag verrechnet?

Ich sehe folgende Möglichkeiten:

  1. Der komplette Betrag wird auf mein Konto bei meiner Hausbank überwiesen, ich zahle weiter je Monat die Abschlagszahlung von 83 Euro (bei unveränderten Vertragsgrunddaten, sonst angepasster Betrag).
  2. Die ersten 2 Abschlagszahlungen des zweiten Jahres fallen komplett weg, die Abschlagszahlung 3 wird um den Restbonus gekürzt, erst Abschlagszahlung 4 hat wieder die volle Höhe.
  3. Die Verrechnung wird über das ganze Jahr gestreckt. Bei unveränderten Grundwerten sähe das wie folgt aus: 905 - 226.25 = 678,75 : 11 = 61,70 Euro. Die Abschlagszahlungen für das gesamte zweite Jahr hätten eine Höhe von jeweils 61,70 Euro.

Diese 3 Möglichkeiten sehe ich, aber vielleicht haben Sie ja noch etwas anderes vor? Teilen Sie mir bitte mit ob eine der 3 Varianten zutreffend ist. Falls Sie noch etwas anderes mit der Bonusverrechnung geplant haben bitte ich um eine genaue Ausführung dazu.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort von EVD

Sehr geehrter Herr ***

vielen Dank für Ihre E-Mail. Der Bonus wird nach 12 Monaten auf der Jahresrechnung gewährt. Das Guthaben wird mit den nächsten Abschlägen verrechnet oder ausgezahlt.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Kundenservice Team

Kommentar von wicli84 ,

Die aufgeführte Antwort von EVD ist doch eindeutig und in den AGB´s nachzulesen!

Deiner Antwortvariation zufolge die zweite Variante. Die ersten Abschläge im zweiten Jahr werden mit dem Bonus verrechnet. Falls du im Folgejahr aber weniger Verbrauch solltest, den Bonus also nicht verbrauchen solltest (eher unwahrscheinlich), würde es zu einer Auszahlung des Restbetrages in der Schlussrechnung kommen.

Antwort von fczprivat,

... 7.2.2013 .... suche nach günstigem neuen strom-lieferanten führte mich zu ev.d .....Energieversorgung Deutschland in Leipzig ..... offenbar ein total neues unternehmen ..... mit (ausser hier) noch keinen erfahrungsberichten quer im web ...... erste erfahrungen mit der kommunikation sind positiv ( hab bei mehreren möglichen günstig-lieferanten ein paar einfache fragen gestellt, ausser von ev.d hat KEINER der anderen geantwortet ...stromio übrigens nicht mal nach 3. rückfrage!!!!) ..... ev.d hat schnell per e-mail geantwortet und auf weitere nachfrage dann höflich am tel. (schnell erreichbar per 800-kostenlos-nr.) ... also hab ich mich zu ev.d entschlossen ... eine übersichtliche bestätigung zum vertrag kam prompt ... aber aus dem vertrag entnehme ich allerdings auch, dass ich einer von erst gut 8000 kunden bin ..... da stellt sich dann schon ganz heftig die frage: ist ev.d eine 1-tags-fliege ????? denn GÜNSTIG ist ev.d ERST dann, wenn ich nach dem 1. jahr den ausgelobte 25%- bonus gutgeschrieben bekomme .... ohne diesen bonus ist ev.d nämlich teurer als mein bisheriger lieferant .... was aber, wenn ev.d schon im lauf von 2013 wieder das handtusch schmeißt ? also pleite ist ? .... dann hab ich (monatlich) vorausbezahlt, muss aber im schlimmsten fall dann an den erstazlieferanten (eon) nochmals bezahlen, was ich verbraucht habe ... und vor allem: bonus ist verflüchtigt ..... alles in allem also aus meiner sicht durchaus ein HOHES RISIKO, sich mit solch einen new-comer am markt einzulassen .... andererseits wiederum sehe ich es geradezu als sinnvoll an, dass ein new-comer seine chance bekommt, gerade dann, wenn schon mal die erste kommunikation prompt und kunden-freundlich erfolgt ..... -- na ja, das große zittern ums vorausbezahlte geld, das wird mir nun wohl bleiben fürs strom-jahr 2013/14 .... wie heißt es doch hoffnung auf guten ausgang stirbt zuletzt ....

Kommentar von bid76 ,

hallo habe strom verwaltung arangiert wo jedes jahr für mich den strom lieferant wechselt

Antwort von grenzenlost,

Bei mir war alles okay. Meinen Vertrag habe ich nach 1 Jahr fristgemäß per Einschreiben zum 31.12.14 gekündigt. Die Abrechnung kam zwar erst Anfang Februar, war aber völlig korrekt und klar, sogar die kleine Preissenkung wegen Änderung des Energieabgabegesetzes (oder so ähnlich) war mit berücksichtigt worden. Meine vereinbarte Neukundenprämie war am 12. Februar auf meinem Konto. Vertragsabschluss lief damals über Vermittlung von Verivox. Vielleicht ist das für diese Gesellschaften auch ein Grund, nicht zu tricksen, da sie ja sonst evtl. als Anbieter nicht mehr aufgenommen werden. Auf jeden Fall immer die Vertragsbedingungen genau durchlesen und speichern und keine formalen Fehler machen, damit sich keine Schlupflöcher auftun!

Antwort von ANGeH,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Olli, hast du mittlerweile selber Erfahrungen mit der EVD Energieversorgung Deutschland GmbH gemacht? Denn wir wollen auch den Anbieter wechseln und finden ebenfalls nichts zur EVD im Netz. Danke schonmal für die Rückmeldung!

Kommentar von Chiller1987 ,

bzw ich wollte nämlich auch dahin wechseln da unser anbieter die preise zu heftig nach oben geschraubt hat

Kommentar von wicli84 ,

Ich habe Anfangs auch nichts gefunden. Habe mir aber dann alles genau durchgelesen und fand mich zum ersten mal richtig über die Thematik aufgeklärt. Zudem war der Grund für die günstigen Preise sehr plausibel dargestellt (Prinzip Teldafax gibt es dort nicht, wie Flexstrom, Löwenzahn usw.), was ja die monatliche Zahlweise unterstreicht. Also es ist keine Vorkasse notwendig um irgendein Schneeballsystem am laufen zu halten. Das war dann der Grund für den Wechsel: http://www.ev-d.de/faq

Bisher wurde ich auch nicht enttäuscht. In den Mails mit anhängenden PDF-Dateien wird sehr umfangreich alles genau erklärt. Das kannte ich bisher nicht so. Wechsel ging ohne Probleme.

Jetzt bin ich auf den ersten Abschlag gespannt. Melde mich dann wieder.

Grüße

Antwort von TinaEwald,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ebenfalls sehr negative Erfahrungen mit EVD: Versuche, seit mehr als 4 Wochen, den Bonus ausgezahlt zu bekommen. Dazu kommt eine Preiserhöhung von 13%, die in keinem Fall der Entwicklung auf dem Strommarkt entspricht: ICH RATE UNBEDINGT AB!

Antwort von Mustermaxxyxyx,

Ich kan nur abraten. Trickser und Täuscher. Nach einem Jahr Lockangebot dann "Extratarif "für Bestandskunden, sprich 30% über normalem Marktpreis. Täuschende Emails, ziemliche Abzocke.

Antwort von Benni69,

Hallo, kann nur alle die einen Vertrag mit EVD machen wollen warnen. War das gesamte Jahr 2013 dabei. Warte noch immer auf Endabrechnung 2013 und die Verrechnung des Neukundenbonus, die immer wieder mit merkwürdigen Begründungen verschoben wird. Im Februar hieß es, der alte Energieversorger (Grundversorger) hat den Zählerstand (habe Ihn pünktlich am 31.12.13 im Kundenbereich eingegeben) jetzt erst bestätigt, deshalb soll ich mich noch gedulden. Ein Anruf beim alten Grundversorger ergab aber, dass so etwas gar nicht statt findet und nier übermittelt wurde. Heute habe ich im Kundenbereich gesehen, dass EVD eigenmächtig den alten Zählerstand vom 31.12.13 gelöscht hat und plötzlich steht da ein Neuer drin von Anfang Februar, frag mich nur woher die den haben, von mir nicht und vom Grundversorger auch nicht. Heute kam eine Standardmail dass mein Fall noch bei der Fachabteilung liegt und ich mich noch gedulden soll. Es sieht alles nach Hinhaltetaktik aus, bloß weg da so schnell wie möglich , kann nur jeden warnen.

Antwort von Torsten76,

Ich bin seit 01.2013 Kunde bei EVD Energieversorgung Deutschland. Ich muss sagen das ich sehr zufrieden bin. Antrag lief fast Problemlos. Zuerst hatte ich wegen Unwissenheit ein zu großes Paket geordert. Der Kundendienst konnte angeblich den Vertrag nicht auflösen ohne das ich mit dem neuen den Bonus verliere. Nach langen Telefonaten und freundlichen Zureden wurde mein Vertrag dann doch an meine Wünsche angepasst und der Bonus gewann wieder an Geltung. Der Bonus wird erst nach Ablauf des ersten Mitgliedsjahres gezahlt. Mann bekommt dann eine Gutschrift auf die nächsten Abschlagszahlungen. Sollte man am Ende des ersten Jahres Wechseln verfällt der Treuebonus. Ich werde dabei bleiben, und weiter Berichten. Die Abschlagszahlungen werden bis heute korrekt abgebucht und der Strom fließt sehr gut. ;) Ich spare am Ende des Jahres gegenüber den lokalen Versorger fast 400 Euro mit Bonus. Sehr gut finde ich die monatlichen Abschlagszahlungen, so kann bei einer Pleite einem nichts passieren mit seinem Geld. Mann zahlt ja nur im Monat voraus. Meine vorab geleisteten Erkundigungen zu der Firma ergaben, das der Geschäftsführer schon viele Jahre zuvor für günstige Anbieter den Kundendienst und einen Abrechnungsservice angeboten hat. Diese Firma besteht immer noch. Zusätzlich hat der Unternehmer wohl einfach auch mal ganz mitmischen wollen, und somit EVD gegründet. Also ganz neu ist der Geschäftsführer nicht in dem Business. Ich kann den Anbieter nur Wärmstens empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community