Evangelisches Glaubensbekenntnis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

tankshadow, du hast recht, in der Bibel findet man dieses Glaubensbekenntnis nicht. AnnaNymous hat es aber verlinkt und ich habe es mal durchgelesen. Wäre schön, wenn alle Konfirmanden dieses Glaubensbekenntnis verstehen können;  es ist nur ein kleiner Querschnitt.

Noch ein kleiner Tipp: In Matthäus 6 ab dem Vers 9 findest du das sog. "Vater unser". Lies dir jede Bitte langsam durch und denke darüber nach. Für mich ist dieses Mustergebet wie ein Glaubensbekenntnis, das sogar in der Bibel so steht.

Ein Gedanke daraus: Vergib uns unsere Schuld, wie wir vergeben unsern Schuldnern. D.h., Gott wird dir deine Schuld nicht vergeben, wenn du  nicht mit demjenigen Frieden geschlossen hast, der dir etwas schuldet, vielleicht dass er dich mal beleidigt hat oder sonst was, was du ihm krummgenommen hast. Da kannst du das Gleichnis Jesu aus Matthäus 18:21-35 gut als Vergleich heranziehen.

Vielleicht besprecht ihr ja mal sowas im Konfirmandenunterricht. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?