Frage von Regenbogentorte,

evangelischer kindergarten

darf ein evangelischer kindergarten nur evangelische kinder nehmen? was ist mit kindern die nicht gatauft sind?

Antwort
von coolfisch,

Nein, darf er nicht.Fast alle konfessionellen Kindergärten bekommen staatliche Zuschüsse und müssen daher alle Kinder aufnehmen. Unter der Hand werden aber die der eigenen Konfession bevorzugt! Allerdingd wirst du immer - sorry für das Wort - 1 oder 2 Quotenmoslems finden. Am schwierigsten ist es für Kinder ohne Konfesion aufgenommen zu werden

Kommentar von Charlyweisswas ,

"Staatliche Zuschüsse" ist lustig. Die Kirchen zahlen da ja nur Pfennigbeträge selbst, selbst wenn eine Konfession an der Tür steht.

Kommentar von omikron ,

Seitdem der Staat die Kindeserziehung an sich gezogen hat und sich für Kindergärten zuständig erklärt hat, ist das auch richtig so.

Wer alles haben will, der muss auch alles zahlen.

Kommentar von Charlyweisswas ,

Da stimme ich Dir sogar zu. Kindeserziehung gehört nunmal nicht in die Hände von Religionen sondern ist eine hoheitliche Aufgabe des Staates.

.

Aber aus welchem Grund steht denn dann da noch eine Konfession an der Tür?

Antwort
von swallowtail,

Das ist egal. Ein Kindergarten nimmt alle Kinder.

Nur das Personal muss evangelisch sein.

Kommentar von natalieee ,

also ich hab die erfahrung gemacht, dass auch evangelische kigas katholische erzieher nehmen, nur umgekehrt geht es nicht, die katholiken sind da strenger

Antwort
von raupepaul,

Nein es dürfen auch Kinder die keine Konfession haben dort hingehen!!Aber manche kirchlichen Kindergärten wollen nur getaufte Kinder,das hängt von der Einrichtung und ihrem Standpunkt ab!!!

Antwort
von omikron,

Nein, ein Kindergarten darf alle Kinder nehmen.

Eltern von ungetauften Kindern müssen aber damit rechnen, dass das Kind eines Tages zum Mittagessen den Bedarf eines Tischgebets anmeldet.

Antwort
von Redberry,

Ich bin elhamdulillah Muslim und war selbst in einem ev. Kindergarten und nein man muss nicht getauft sein .

Antwort
von tanjamartins,

Quatsch. die nehmen auch nicht-evangelische kinder!! Man muss halt nur einen platz kriegen.

Antwort
von Flieger12345,

die meisten nehmen auch andere, es kommt nur auf die grundeinstellung an

Antwort
von maria1973,

nein! aber ev. kinder werden bevorzugt aufgenommen! steht meist in den kriterien drin! ich wär auch sauer wenn ein kind im ev. kita aufgenommen wird wo die eltern vielleicht sogar aus der kirche ausgetreten sind und meins (ev) nicht genommen wird! es gibt aber noch viele weitere kriterien, wie geschwisterkinder, bezirk,..

Antwort
von Avanina,

Das war früher mal so. Aber heutzutage zum Glück nicht mehr. Also in unseren Kindergärten ist auf jedenfall alles Querbeet vertreten.

Antwort
von ixala,

auf evangelischen schulen spielt es keine große rolle ob derjenige evang. oder kath. ist, ich denke beim kindergarten ist es genauso.Lg

Antwort
von abibremer,

hängt von den jeweiligen aufnahmebedingungen ab. es könnte sein, dass einzelne kirchenvorstände für "ihren" kindergarten ein christliches bekenntnis der eltern(durch taufe des kindes) verlangen. klarheit bringt ein einfacher telefonanruf beim kindergarten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten