Evangelisch und Homosexuell?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Die evangelische Kirche sieht es zumindest lockerer als die katholische. Von daher mach dir keine Gedanken. Außerdem solltest du unabhängig von deiner Sexualität an Gott glauben können. Denn deine Sexualität hat nun wirklich nichts damit zu tun ob der liebe Gott dich mag oder nicht. Liebe Grüße ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodaway
22.03.2016, 23:34

NEIN! weil es DIE evangeliche KIRCHE nicht gibt. Sie ist dafür viel zu DEZENTRAL organisiert und es gibt zu viele sektenähnliche evangelikale (bei katholischer kirche gibt s ja auch viele komische gruppen die sich als katholisch bezeichnen... berufen sich diese 1000kreuz menschen nicht auch auf katholische grundsätze?)

0

hey
wenn du unsicher bist, wende dich doch mal an die "huk" (homosexuelle und kirche), die haben auf mich auf kirchentagen (und da war ich nicht aus glaubensgründen) immer ganz kompetent gewirkt und vielleicht können sie dir ja genauer sagen, wie du deiner oma das am besten beibringen kannst und was für Probleme sie damit haben könnte.

(wenn es dir ein bedürfnis ist ihr das zu sagen, bedenke, dass erst 1994 im Zuge der rechtsangleichung zwischen brd und ddr der paragraph 175 aufgehoben wurde und du zeit hattest dich dran zu gewöhnen, sie noch nicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst wenn es eine Sünde ist, wäre das irrelevant, da Jesus am Kreuz Schuldlos für unsere Sünden gestorben ist. Der Pfarrer meiner Gemeinde hat uns Homosexualität in der Bibel so erklärt, dass es ähnlich gehandhabt wird wie Sexismus und Sätze wie "Wer sein kind nicht schlägt, der liebt es nicht" und auf die damalige Zeit und Kultur zurückzuführen sind. Ich hoffe ich konnte dir helfen :) LG Freddie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist es ganz egal was die evangelische Kirche sagt, denn wenn du wirklich homosexuell bist, dann bleibst du das auch, ganz egal was sie sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist keine Sünde. Im Alten Testament ist nur die homosexuelle Liebe zwischen Männern "verboten". Über die Sexualität von "verwirrten girls" sagt die Bibel überhaupt nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riverside85
22.03.2016, 17:46

Na, aber auch nur, weil Frauen eben sowieso keine Rolle spielten. 

0

Nächstenliebe ist das oberste Gebot der evangelischen Kirche und dazu gehört auch, jeden Menschen so anzunehmen und so zu akzeptieren wie er ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Homosexualität wird in der Evangelischen Kirche nicht so schlimm betrachtet, es gibt sogar Homosexuelle Pfarrer!

(Video bei 8:19)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Projektplaner13
24.03.2016, 21:52

hallo aaron04022, das video ist sehr interessant nicht nur für evangelische, der pfarrer war sehr offen und ehrlich, wie er über homosexualität sprach...ich sehe, bzw. höre so etwas immer wieder gern, katholische und andere sollten sich dies vermehrt zu herzen nehmen, nur leider sind viele glaubensarten zu bibeltreu, sodaß sie auch  " liebe und homosexualität"  als sünde bezeichnen, es ist echt gut so, daß sich die zeiten immer mehr positiv für schwule, lesben und transgender ...ändern,

ich habe mich mal mit einem schwulen psychologen unterhalten, der meinte : es dauerte ja generationen nach der anerkennung der homosexuellen, bis das so einige verstanden haben, bzw. akzeptierten und wird noch generationen dauern, bis wir noch viel weiter sind, mit dem verständnis, der uns homosexuellen zusteht,

...und recht hat er...immer weiter so, in diesem sinne, frohe ostern 2016

1

So eng sieht das keiner. Natürlich gibt es auch bei Evangolen homophobe Trottel. Aber nicht mehr als anderswo auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reisil95
22.03.2016, 22:29

keiner ausser Gott;-)

0

Nicht direkt eine Sünde aber du machst einfach etwas was Gott nicht will.Auch wenns viele hier nicht gerne hören will es Gott nicht das man homosexuell ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garlond
22.03.2016, 23:08

...behautpen die Menschen, die einen Grund brauchen andere zu unterdrücken.

2

nein. ist keine "sünde".

ich würde mich gegenüber der oma trotzdem nicht outen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Homosexualität ist im Christentum nicht gern gesehen. Aber da wir nicht mehr im 19. Jahrhundert leben, sollte auch deine Oma damit klar kommen bzw. muß sie halt, denn das ist deine Sache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Alles gut ^^

...es kann aber sein, dass deine Oma doch recht "konservativ" eingestellt ist und es trotzdem nicht gern sieht... Aber das ist ne andere Baustelle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schaust du nicht Nachrichten? Es ist so oder so schlimm, homosexuell zu sein. Die Religion spielt dabei keine Rolle mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MSsleepwalking
22.03.2016, 21:31

Warum sollte es schlimm sein?!

0
Kommentar von Shalidor
22.03.2016, 21:42

Weis ich doch nicht.

0
Kommentar von Shalidor
23.03.2016, 12:16

Ja anscheinend findet es unsere Regierung schlimm. Warum weis ich doch nicht. Auf jeden Fall weigert sie sich ja immer nich, in Deutschland die Homo-Ehe anzuerkennen und zu unterstützen.

0

Wenn du gläubig bist, dann glaubst du doch, dass Gott dich so geschaffen hat, wie du bist, oder? Das kann doch dann nichts schlechtes sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sexuelle Ausrichtung hat mit der Religion nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung