Frage von NilconTriM, 43

Evangelisch Reformiert fasten?

Hallo Community ich bin evangelisch reformiert und möchte gerne mal fasten kann mir jemand sagen was das die reformierten fasten und auf was sie alles verzichten?

Wäre euch dankbar Lg Nilcon

Antwort
von Katsa1, 28

Was du fasten möchtest kannst du selbst entscheiden. Es muss halt ein Verzicht sein. Ich gebe dir mal ein paar Beispiele:
-auf Facebook verzichten
-auf die Lieblingsserie
-Süßigkeiten/Genussmittel
-PC-Spiele
-Fleisch
-ungesundes Essen
-Kaffee
-Wasser statt Softdrinks
-Zigaretten
Es kommt halt darauf an, was du gerne machst, was du für schlechte Angewohnheiten hast, ...
Auf jeden Fall solltest du nicht so fasten, dass es dir schadet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Gott möchte, dass du seinetwegen deinem Körper schadest, den du von Gott bekommen hast.
Wie kommt, dass du gerade jetzt darüber nachdenkst? Wegen Ramadan?
Alles Gute und Gottes Segen

Kommentar von NilconTriM ,

Ich bin hauptsächlich darauf gekommen, weil ich gehört habe das die Katholische Kirche vom Aschermittwoch an fastet und wollte das halt auch machen.

Kommentar von quopiam ,

Sinn des Fastens ist es, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren - für uns Christen ist klar, was das bedeutet. ;-) Die EKD hat eine Bewegung "7 Wochen Ohne"; hier steht jedes Jahr ein anderes Thema im Mittelpunkt. Das kannst Du Dir ja mal anschauen. http://www.7-wochen-ohne.de.

Das klassische Nahrungsfasten ist heute nicht mehr sehr verbreitet. Als Signal gegen die übliche Völlerei und Dauerverfügbarkeit aller Nahrungsmittel kann es aber durchaus seinen Sinn erfüllen. (Im Winter Erdbeeren aus Israel - das muß nicht unbedingt sein...) Es gibt eine ganze Masse Hinweise zum Fasten auf verschiedene Art bei den Kirchen. Und überdies kannst Du auch noch die Bibel zu Rate ziehen, z. B. bei Jesaja 58. Gruß, q.

Antwort
von josef050153, 19

Wann du fasten willst, das entscheidest du selbst

Worauf du verzichten willst, das entscheidest du selbst.

Christentum ist nämlich, anders als der Islam, eine Religion der Freiheit.

Antwort
von chrisbyrd, 10

Gläubige Christen können, müssen aber nicht unbedingt fasten. Wenn sie fasten, bleibt es ihnen überlassen, auf was sie in dieser Zeit verzichten wollen. Das Fasten kann sich auf Essen und/ oder Trinken beziehen, aber auch auf Fernsehen oder andere Dinge. Es gibt keine Vorschriften. Manche verzichten ganz auf Essen, andere essen nur Gemüse. Wieder andere verzichten auf Alkohol oder Süßigkeiten usw.

Wichtig ist aber, dass Christen nicht fasten sollen, um Gottes Gunst zu verdienen oder Seine Liebe zu „vergrößern“. Gottes Liebe zu uns kann nicht größer werden als sie es bereits ist.

Die Bibel sagt in Johannes 3,16-18: "Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community