Frage von Roje2011, 103

EV abgegeben und neues Inkassoschreiben erhalten. Bekomme ich Probleme?

Hi Leute. 

Ich habe vergessen die Rechnung von November zu begleichen. Nun habe ich im Januar diesen Jahres leider die EV abgeben müssen. Nun kam natürlich Post vom Inkassobüro mit der Forderung von 215 Euro, die ich auch per Ratenzahlung begleichen könnte. 

Bekomme ich jetzt Probleme? 

Ich hab wirklich tierische Angst :-(

Antwort
von schwarzwaldkarl, 50

das was Du schreibst klingt eher verwirrend, aus dem Grund habe ich auch die andere Frage gelesen. Es geht um eine Verbindlichkeit Deinerseits von 215,-- €, wobei mir jetzt nicht bekannt ist, ob hier die Zinsen sowie Mahnkosten bereits enthalten sind.

Hier schreibst Du, dass Du im November vergessen hattest die Rechnung zu bezahlen. Jetzt kommt die entscheidende Frage, wenn Du es nur vergessen hattest, warum hast Du dann nicht gleich nach der 1. Mahnung bezahlt?

Du kannst mir jetzt auch nicht erzählen, dass Du nur wegen den 215 € eine eidesstattliche Versicherung (EV) abgegeben hast oder?

Damit hättest Du ja auch unweigerlich zugegeben, dass Du damals etwas bestellt hast und schon wusstest, dass Du es nicht bezahlen kannst Durchaus möglich, dass Du hierdurch noch mehr Probleme bekommst... 

Kommentar von Roje2011 ,

Ich bin da leider wieder arbeitslos geworden. Weiss nur nicht was ich jetzt machen soll.

Kommentar von Roje2011 ,

Die EV gab ich Monate danach ab

Kommentar von Roje2011 ,

Weil ich gemerkt habe dass ich nicht mehr bezahlen konnte

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

jetzt erkläre mir bitte noch, warum Du auf die Idee "Ratenzahlung" erst dann gekommen bist, als das Kind schon im Brunnen lag?

Kommentar von Roje2011 ,

Es kam auch alles per email

Kommentar von Roje2011 ,

und das Inkasso schreiben ist das einzigste was per Post kam

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

trotzdem hättest Du mit der Firma gleich nach der ersten Mahnung klären müssen, ob Ratenzahlung möglich ist, jetzt ist es kurz vor 12.00 Uhr...  Das mit Bezahlen vergessen kommt so auch mehr als unglaubwürdig rüber... 

Kommentar von Roje2011 ,

weil ich in Therapie war zu dem Zeitpunkt

Kommentar von Roje2011 ,

Wie redest du eigentlich hier mit mir?

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

Wie redest du eigentlich hier mit mir?

wie bitte, eigentlich wollte ich Dir helfen, aber anscheinend möchtest Du das nicht. 

Dann wünsche ich Dir viel Glück

Kommentar von Roje2011 ,

Klar lassen die sich auf Ratenzahlung ein

Kommentar von Roje2011 ,

eijeijei gibt's doch nicht.

Antwort
von pilot350, 58

EV heißt Du hast kein Geld um zu zahlen. Solltest Du dennoch Geld haben ist die Abgabe der EV im strafrechtlichen Bereich, denn eine falsche eidesstattliche Versicherung abgeben heißt einen Meineid  zu leisten. Informiere das Inkassobüro über die Abgabe der EV und teile mit bei welchem Gerichtsvollzieher oder Amtsgericht Du die abgegeben hast.

Kommentar von Roje2011 ,

Also darf ich mit denen keine Ratenzahlung ausmachen? Was ist wenn die dann eine Anzeige wegen betrug machen?

Kommentar von pilot350 ,

Wenn Du eine Ratenzahlung vereinbarst kannst Du auch dran kommen wegen Gläubigerbegünstigung. Teile denen  zunächst den Sachstand mit der EV mit.

Kommentar von Roje2011 ,

Bekomme ich dann Probleme? Oder ist es erst dann so, wenn mir der Gläubiger betrug unterstellt?

Kommentar von Roje2011 ,

Das war ja nicht Absicht

Kommentar von pilot350 ,

Wenn Dir schon bei Kauf bekannt war dass Du nicht bezahlen konntest kann man Dir Betrug vorwerfen.

Kommentar von Roje2011 ,

Nein da noch nicht. hab erst Monate später die EV abgegeben

Kommentar von Roje2011 ,

Und dann hab ich nicht mehr dran gedacht

Kommentar von Roje2011 ,

Wenn müsste ja der Gläubiger mir das Vorwerfen. Ich will ja zahlen nur ich kann es zur Zeit nicht

Kommentar von pilot350 ,

der gute Wille reicht nicht aus. Du kannst nicht und vielleicht stellt dann mal ein Gericht fest ab wann Dir bekannt gewesen sein muss wann Du Zahlungsunfähig warst. Das ist der Punkt. Solltest Du trotz der Kenntnis weiterhin Geschäfte getätigt haben, dann beweisen sie Dir den Betrug.

Kommentar von Roje2011 ,

Na super

Kommentar von Roje2011 ,

Dann bekomme ich ja voll die proleme

Kommentar von Roje2011 ,

Wann stellt ein Gericht sowas überhaupt fest?

Kommentar von pilot350 ,

Falls die Gläubiger sich betrogen fühlen haben sie die Möglichkeit Strafantrag wegen Betruges zu stellen und die Staatsanwaltschaft trägt alle Informationen zusammen als Beweis und dann wird entschieden.

Kommentar von Roje2011 ,

Ich bin doch nicht die einzige der sowas passiert

Kommentar von Roje2011 ,

dann müssten ja voll viele Leute in haft

Kommentar von pilot350 ,

manno versuche Dich doch nicht heraus zu reden. Du hast dir selbst Probleme gemacht. In Deutschland sind 350 000 Haftbefehle vorhanden und noch nicht vollstreckt.

Kommentar von Roje2011 ,

Ja aber sowas hatte ich ja noch niee

Kommentar von Roje2011 ,

Die wissen ja dass ich zuletzt gearbeitet habe und zur Zeit wieder arbeitslos bin

Kommentar von Roje2011 ,

Wenn ich arbeit habe zahle ich den Gläubiger aus und die EV ist vom tisch

Kommentar von Roje2011 ,

Bin nicht umsonst bei der caritas

Kommentar von pilot350 ,

erkläre das mal Deinen Gläubigern. Wenn der Tatbestand bewiesen ist, bist Du strafbar.

Kommentar von Roje2011 ,

Ich denke nicht dass das bei mir so kommen wird

Kommentar von pilot350 ,

dann mache weiter Schulden. Beratung beendet.

Kommentar von Roje2011 ,

Ich denke dass es da andere gibt, die garnichts machen. Ich habe mich immer drum gekümmert und abbezahlt bis es halt einfach nicht mehr ging. Die raten waren einfach zu hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten