Euroscheine aus Dänemark?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dass das W für Dänemark steht, galt für die erste Serie der Euro-Banknoten. Praktisch wurde dieser Buchstabe natürlich nie verwendet.

Bei der neuen Serie der Euro-Banknoten gibt der Anfangsbuchstabe der Seriennummer nicht mehr das Land sondern die herstellende Druckerei an, das W steht für Giesecke & Devrient in Leipzig.

Unter https://de.wikipedia.org/wiki/Eurobanknoten sind alle verwendeten Buchstaben aufgelistet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der Seite eurobilltracker.de habe ich herausgefunden, dass der Schein aus Dänemark stammt und dort gedruckt wurde.

Da Dänemark nicht  zur Eurozone gehört, wie du ja selbst bemerkt hast, gibt es kein dänischen €-Scheine. Möglich wäre eventuell, dass eine dänische Druckerei Scheine für die EZB druckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese mit W anfangenden Euroscheine sind ursprünglich für Dänemark geplant gewesen, wurden im Nachhinein aber für Griechenland genutzt. Wikipedia Sprichwort: Eurobanknoten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von donaldoducko
15.04.2016, 11:07

Das dürfte die Erklärung sein.. Danke!

0
Kommentar von Rolf42
17.04.2016, 20:20

Nein, es war genau umgekehrt..

Die Anfangsbuchstaben wurden ursprünglich in alphabetisch absteigender Reihenfolge von Z (Belgien) bis J (United Kingdom) vergeben.

Da nach dieser Systematik Griechenland das W bekommen hätte, das im griechischen Alphabet nicht vorkommt, hat man die Buchstaben für Griechenland und Dänemark getauscht, so dass Griechenland das (auch im griechischen Alphabet vorhandene) Y bekam.

Euro-Banknoten der ersten Serie mit dem Buchstaben W wurden somit nie ausgegeben. Für die zweite Serie wurde die Systematik geändert.

0
Kommentar von Healzlolrofl
17.04.2016, 20:21

Von mir aus... Dann sollte man den Wikipediaeintrag ändern.

0