Frage von saraharas, 124

Eurokrise Arbeitslosigkeit in Griechenland?

Guten Tag Ich muss bald ein Referat über die Eurokrise halten. Dieses habe ich auch soweit fertig gestellt. Nun habe ich aber eine Frage zu der Arbeitslosenquote in Griechenland. Ich habe ein Diagramm in meiner Präsentation, welches ich mir selber leider nicht ganz erklären kann (http://de.statista.com/statistik/daten/studie/17312/umfrage/arbeitslosenquote-in...). An sich ist es eigentlich verständlich, ich verstehe nur nicht wieso es 2008 einen Tiefpunkt des Diagramms gibt und 2013 einen Hochpunkt. Kann mir jemand sagen, wieso genau die Arbeitslosenquote vorerst sinkt aber dann enorm steigt und im nachhinein wieder etwas absinkt?

Antwort
von nikfreit, 58

Das kann man direkt auf die internationalen "Hilfspakete" und Austeritätsprogramme zurückführen. Im Zeitraum von 2010-2013 wurden mit jeder "Hilfe" die Daumenschrauben noch enger gezogen. Beschäftige Dich mal inhaltlich mit den Austeritätsprogrammen, dann wird vieles klarer.

Chronik der Krise

http://www.griechenland-blog.gr/2015/08/chronik-der-griechenland-krise/2135807/

Kommentar von veritas55 ,

DH ! Absolut korrekt !

Seit 2010 sind hunderttausende mittelständische Betriebe pleite gegangen weil sie keine Kredite mehr bekamen und laufende Kredite mangels Kundschaft nicht mehr bedienen konnten - trotz (bzw. wegen) der sogenannten "Hilfspakete" - davon kam bei denen nichts an. Entsprechend viele Leute landeten ohne Arbeit auf der Straße, - zigtausende verloren sogar ihr Dach über´m Kopf.

Auch der Tourismus brach vorübergehend ein - kein Wunder bei der unsäglichen Berichterstattung in diesem unseren Lande... Allerdings hat sich zum Glück schnell herumgesprochen, dass Griechenland nach wie vor zu den schönsten, sichersten und gastfreundlichsten Urlaubszielen gehört - deshalb konnten/können  zumindest in der Branche wieder zunehmend Arbeitsplätze geschaffen werden.

Antwort
von tttom, 42

Hallo und guten Tag,

als erstes wünsche ich viel Glück und eine zufriedenstellende Note: 2008 war die große Wirtschaftskrise: Als Folge dessen stieg die Arbeitslosenzahlen, vor allem in solchen Ländern stark an, die Erholungsphase ist bis heute nicht zu Ende. Die jetzige Krise in Südeuropa hat die Arbeitslosenzahlen weiter verschlimmert: Die geringe wirtschaftliche Entwicklung ist ein Zeichen das ist Arbeitslosenquote sich schnell nicht weiter verbessert: http://www.handelsblatt.com/politik/international/krisenland-arbeitslosigkeit-in... Bei weiteren Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community