Frage von Manleitner, 58

Eure Meinung zu UFOS- es gibt so viele Sichtungen?

Hallo Leute. Wer sich intensiver mit dem Thema UFOs beschäftigt hat, weiß´, dass es wirklich ich glaube hundertausende Sichtungen, Dokumentationen, Bücher usw. gibt. Denkt ihr es könnte sein, dass das ALLES nur erfunden ist u. nicht eine einzige Sichtung wirklich mit Außerirdischen zu tun hat?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von paranomaly, 18

Jaein, kann ich sagen. Ich selbst habe schon 3 Ufosichtungen gehabt. Alle drei habe ich an Mufon-Ces geschickt. Man sagte mir, wenn es sich herausstellen sollte, dass es natürlich erklärbar ist, würden sie mir zurückschreiben. Bis heute haben sie mich aber nicht benachrichtigt.

Dass was ich in den drei Sichtungen gesehen habe, lässt sich auf keinen Fall mit einem herkömmlichen Flugobjekt auf der Erde erklären. Man kann jetzt sagen, dass es geheime Flugobjekte vom Militär waren, aber ganz ehrlich, warum sollten diese in einer so niedrigen Flughöhe fliegen und von selbst leuchten.

Manche sagen auch, dass CERN auch geheime Experimente durchführt, eine geheime Abteilung hat. Angeblich soll es um Zeitreiseexperimente gehen.

Antwort
von Kendall, 15

Ich will's mal so sagen: Die Schilderungen, in denen behauptet wird, man habe tatsächlich außerirdische Lebensformen getroffen, fallen sehr humanoid aus. Auch ist die Vorstellung der "außerirdischen" Flugkonstruktion vielleicht fremdartig, aber immer noch sehr humanoid.

Schilderungen unerklärlicher Phänomene sind viel älter als der Film und die bildgebenden Möglichkeiten. Ich halte alle Erzählungen davon, die mir bisher in die Hände fielen, für final mit naturwissenschaftlichen Maßstäben erklärbar. Manche Geschichten von "Alienentführungen" sind sehr eindeutig psychiatrische Phänomene, andere sind die außerkörperlicher Wahrnehmung - ein Phänomen, das es in mannigfacher Hinsicht gibt, in Bezug auf unterschiedliche Zusammenhänge.

Während ich grundsätzlich gleichzeitiges außerirdisches Leben für möglich halte (und ich stehe auf dem Standpunkt, dass die meisten unserer Nachbarplaneten sich in einem Entwicklungszustand befinden, genauso wie es vor Milliarden Jahren bei der Erde der Fall war), sind mir die meisten Berichte und Spekulationen über UFO- und Außerirdischensichtung zu humanoid. Wenn man also davon ausgehen wollte, dass es sich bei einigen dieser Phänomene tatsächlich um unerklärliche handelte, würde ich es sogar für wahrscheinlicher halten, dass es sich dabei um irgendwelche Arten von Zeitmaschinen hielte. Aber auch das ist natürlich eine extrem gewagte Theorie. 

Antwort
von NordischeWolke, 28

Ich kann mich erstmal andimani nur anschließen. 

Ich weiß aber worauf du hinaus willst. Ich denke es ist mehr als unwahrscheinlich das wir ganz alleine sind. Selbst Bakterien auf anderen planeten sind außerirdisches leben. 

Von den Sichtungen halte ich nicht sehr viel. 

Antwort
von MarkusKapunkt, 12

Mit Außerirdischen haben diese Sichtungen nichts zu tun, da bin ich mir sehr sicher. Wenn es auf einem fremden Planeten eine andere Zivilisation geben sollte, was sollte sie dann an der Erde interessieren? Rohstoffe gibt es sicher auch auf anderen Planeten zur Genüge, und an uns Menschen, einer unvergleichbar zerstörerische und aggressive Affenspezies, kann doch keine intelligente Fremdlebensform ein Interesse haben. Ich steige ja auch nicht zum Spaß in ein Flugzeug nach Zentralafrika, um dort das Ebola-Virus etwas näher kennenzulernen. Also erstens hätten die Aliens schonmal keinen Grund, uns zu besuchen.

Bleibt dann noch die Frage, ob es überhaupt möglich ist, weite Strecken durchs All zu reisen. Überlichtgeschwindigkeit ist nach allen Theorien der Physik unmöglich und bloße Science-Fiction. Mir käme dann noch das künstliche Wurmloch in den Sinn, was zwar theoretisch eine Möglichkeit wäre, aber keine, die man praktisch umsetzen könnte, weil es zu energieaufwändig wäre. 

Da sowohl das "Warum" als auch das "Wie" die Wahrscheinlichkeit senken, dass es Außerirdische Besucher gab oder jemals geben wird, halte ich es doch für wahrscheinlicher, dass es ganz natürliche und ganz und gar irdische Erklärungen für UFO-Sichtungen gibt.

Antwort
von JTKirk2000, 7

Ob es an der Vielzahl an UFO-Sichtungen auch solche gibt, die erstens real sind und zweitens mit Außerirdischen in Zusammenhang stehen mag - in Anbetracht der Vielzahl entsprechender "Beweise" eher unwahrscheinlich sein, aber unmöglich ist es deshalb sicher nicht. Sucht man aber nach authentischen Beweisen, die auf ein UFO außerirdischer Herkunft schließen lassen, wird die Suche durch viele Fakes und Missverständnisse sehr erschwert.

Ich vermute, dass höchstens 10 Prozent aller UFO-"Beweise" sich tatsächlich auf UFOs irgendeiner Art beziehen. Die anderen mindestens 90 Prozent bei solchen "Beweisen" sind Wichtigtuerei. Von diesen höchstens 10 Prozent sind es vermutlich 99 Prozent oder mehr, die sich auf irdische Flugzeuge, Wetterphänomene, Kondenswasser, Luftspiegelungen und was sonst noch alles beziehen und entsprechend als solche bewiesen werden können. Diese übrigen vermutlich weniger als 0,1 % (1% von 10% = 0,1%) könnten eventuell authentisch sein und vielleicht auf eine außerirdische Intervention beziehen, aber eben nur vielleicht. Sehr wahrscheinlich ist es aber sogar noch weit unter 0,1 %. Und in Anbetracht dieses geringen Anteils stellt sich die Frage, wie man die eventuell authentischen Fälle von den anderen möglichst auch als Laie unterscheiden und diese Minderheit betrachten kann, ohne dass man sich mit der überwiegenden Mehrheit befassen zu müssen?

Antwort
von mrgameplayer, 4

Ich bin mir nicht sicher, ob es was mit außerirdischen zu tun hat, oder mit Geheimprojekten.

Es gibt viele Leute(die ich auch verstehen kann), die sagen bei den Sichtungen handelt es sich um Naturphänome odr ähnliches, oder die, die das Ufo sehen, irren sich oder lügen. Aber wenn man dann selber mal ein Ufo gesehen hat, dann glaubt man auch an Ufos.

Meine Ufos Sichtung:

Vor einigen Jahren hatte ich Nachts mal aus dem Fenster geschaut, und da war ein sehr helles Licht weit entfernt vom Haus. Ich sah es mir an und dachte, dass dies der Polarstern sein könnte(damals war ich noch 13 oder so) und dann gingen weitere helle Licht an(aber nicht in írgendeiner Dreiecks- oder Kreisanordnung). Sie waren sehr hell. Dann begann sich das Ufo schnell auf unser Haus und darüber zu bewegen. Ich konnte leider nichts Materielles Erkennen, eben nur die Lichter.

Damals dachte i8ch noch, das wäre die ISS xD, aber heute weiß ich, dass es niemals die ISS gewesen sein kann.

Antwort
von Andrastor, 13

Denkt ihr es könnte sein, dass das ALLES nur erfunden ist u. nicht eine einzige Sichtung wirklich mit Außerirdischen zu tun hat?

Ja, genau das denke ich.

Viele dieser "Sichtungen" haben sich im Endeffekt als Betrugsversuche herausgestellt.

Wissenschaftler sind zwar überzeugt davon dass es noch Leben im All und sogar intelligentes Leben gibt, jedoch sind sie genauso davon überzeugt, dass wir diesen Lebensformen niemals begegnen werden.

Ausserirdische die tatsächlich über die nötige Technologie verfügen um uns auf der Erde zu besuchen hätten sicher kein Interesse an lächerlichen Entführungen, Kornkreisen oder würden einfach bei uns abstürzen.

Sie würden uns aus sicherer Distanz beobachten, so das wir ihre Anwesenheit gar nicht mitbekommen würden.

Die Berichte über UFOs sind alle mehr als nur lächerlich.

Kommentar von Manleitner ,

95% ja, aber 5 unerklärliche % sind NICHT lächerlich, du musst dich mal tiefer damit befassen. Es gibt wirklich unerklärliche fälle

Kommentar von Andrastor ,

Über kurz oder lang kann man alle diese Fälle erklären, nur ist es leider mit "Gläubigen" (in diesem Fall UFO-Gläubigen) sehr oft so, dass sie keine Erklärungen die ihren Glauben nicht bestätigen, akzeptieren.

Antwort
von DawkinsOffical, 25

die meisten Planeten wo es intelligentes Leben geben könnte sind Lichtjahre von uns entfernt und warum sollten sie quasi queer durchs Universum reisen nur um in einem amerikanischen Hinterwäldler Dorf im Maisfeld abzustürtzen?

Antwort
von andimani, 24

UFO heisst ja nichts anderers als unknown flying object oder auf deutsch unebkanntes fliegendes objekt. Das heisst aber noch lange nicht das es Ausserirdische sind

Kommentar von Manleitner ,

deswegen steht ja in meiner frage auch, ob ihr denkt, dass nicht zumindest EINE Sichtung mit außerirdischem Leben zusammenhängt?

Kommentar von ThomasV20 ,

Was sollte das fùr einen Sinn ergeben ? Warum sollten die Aliens so lange Reisen nur um sich dann sofort aus dem Staub zu machen wenn sie gesehn werden ? 

Ich glaube schon an außerirdische aber ich denke nicht das sie schonmal da waren (in jūngsterzeit)

Antwort
von ThomasV20, 16

Klar gibt es "UFOs" der Begriff sagt ja nur aus das es sich um Unknown Flying Object/s handelt. Das kann alles sein von einem Tarnkappen Bomber bis hin zu einer zivillen Drohne. 

Viele UFO Sichtungen finden ja vor Militärischen Einrichtungen stat (Area 51 usw). Bei solchen Sichtungen ist es für mich fast sicher das sich einfsch nur um geheime Flugzeuge Handelt. ZB es haben sich Meldungen gemehrt inden von dreieckigen Ufos die Rede war. Das passierte zu den Zeiten wo der B2 Bomber in seiner Test Phase war und dieser ist numal dreieckig... also von weitem. 

Dann gibt es ja noch Meldungen das die Objekte extrem schnell beschleunigen und dann langsamer werden. Sieh es mal so wie sieht ein jet aus großer Entfernung aus ? Langsam eigentlich und sagen wir mal jetzt singt dieser jet und fliegt pløtlich nur noch auf halber hôhe dann werden wir wohl denken das er plötzlich doppelt so schnell ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten