Frage von normalerdude0, 63

Eure meinung zu trainern in fitnessstudios?

Also, ich hab jetzt c.a 1 monat zuhause trainiert, vor 3 tagen konnte ich das erste mal in ein richtiges studio (kostenlos, der grund hat ne lange geschichte) Dort wurde mir dann vom trainer die geräte gezeigt diesdas. die hatt mir dann so ne schelsse erzählt wie "du solltest nicht zu viel gewicht nehmen sonst wächst du nicht mehr" Was ÜBERHAUPT nicht stimmt, das weiss mittlerweile jeder. Dann hat sie mir nen total sinnlosen trainingsplan zusammengestellt (4ersplit). hab ihr dann gesagt was ich davon halte und hab dann einfach angefangen zu trainieren. Hab dann mein gewicht gesucht und angefangen. Da ich von pussytraining überhaupt nichts halte habe ich so viel gewicht genommen dass ich den muskel spüre, wurden dann beim training natürlich rot im gesicht. Dann ist sie zu mir gekommen und hat mich eine halbe stunde zugetextet mit gelenkproblemen diesdas "nimm weniger gewicht blablabla" obwohl ich mich vorher IMMER mindestens 5-8 min aufwärme. Was ist eure meinung dazu? Btw bin 16 und noch im wachstum. Sehr viele bodybuilder haben ja bekanntlich jung angefangen und haben trozdem keine gelenkprobleme/wachstumsprobleme.

Antwort
von FlyingCarpet, 20

Kommt auf Dein Alter an. Mit Wattebällchen braucht sich allerdings niemand zu bewerfen.

In der Wachstumsphase können tatsächlich hohe Gewichte auf die Gelenke gehen, dann ist es besser mit kleineren Gewichten mehr Sätze und/oder Einheiten pro Satz zu machen. Besonders Sit-ups gehen da nicht. Das hat mit dem Wachstum eigentlich nichts zu tun, sondern das führt zu Spätschäden, die man dann so ab 30/40 Jahren bemerkt und sich nicht mehr rückgängig machen lassen.

Eine direkte Wachstumsschädigung entsteht (in Deutschland angeblich noch nie vorgekommen), wenn Kinder und Jugendliche täglich über Stunden schweren Belastungen ausgesetzt werden und dazu noch eine Mangelernährung vorliegt.

Bodybuilder trainieren vielfach in speziellen Studio`s unter 1:1 Beobachtung/Kontrolle und entsprechender Ernährung. Richtig "breit" werden ist auch erst möglich, wenn die entsprechenden Hormone da sind.

Ein 4er Split ist evtl. ganz günstig, gerade wg. der Gelenke, damit die Belastung nicht zu hoch wird. Für "Anfänger" wird jedoch immer erst ein Ganzkörpertraining 2 bis 3 x in der Woche gemacht.

Eine Aufwärmphase sollte mindestens 10 Minuten sein. Diese Phase hat den Sinn, die Gelenke zu schmieren, den Kreislauf in Schwung zu bringen und den Körper auf die Belastung vorzubereiten.

Kommentar von normalerdude0 ,

Ich esse sowieso viel fisch (für die gelenke) und essen tu ich auch viel, das ist nicht das problem. Die aufwärmphase verlänger ich jetzt, danke.

Kommentar von FlyingCarpet ,

Das ist gut, höre einfach bischen auf Deinen Körper, wie er mit der Belastung klar kommt. Das wird vielfach vergessen - gerade bei Männern.

Kommentar von normalerdude0 ,

Mit nem 4er split kommt man als anfänger einfsch nicht vorwärts. Ich hab mit dem gabzkörpertrainingsplan schon recht gut aufgebaut für einen monat, 4er split ist was für bodybuilder und nicht für anfänger. Btw die übungen versuche ich möglichst kontrolliert und langsam auszuführen sodass die gelenke geschont werden.

Antwort
von Philip Zahrt, 8

Meine Meinung zu Fitnesstrainern in Fitnessstudios…

Die wenigsten „Trainer" sind in der Lage effektive sinnvolle TPs zu erstellen, geschweige denn Grundübungen zu erklären.
Jedenfalls habe ich erst einenTrainer mit Standardlizenz kennenlernen dürfen, der Bankdrücken erklären kann.

Lizenzen sind nunmal sehr leicht zu bekommen.

Grüße

Antwort
von typ2015, 30

Wenn du so superschlau bist, dann mach es doch einfach. Wirst ja dann nur du selber drunter leiden müssen.

Kommentar von normalerdude0 ,

Wenn die mich die ganze zeit zutextet kann ich mich doch nicht aufs training fokussieren XD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community