Frage von DaVladl, 117

Eure Meinung zu meinem Mariuahana Konsum?

Hey,

Ich bin M(18) und habe ein Problem ich habe mich schon öfters zu dem Thema geäußert, jedoch muss ich mich nochmal äußern. Vor beinahe 2 Monaten habe ich zum ersten Mal Gras konsumiert (Freund meinte es ist ziemlich stark und er hat in pur gedreht) ich bekam Herzrasen danach und mir wurde übel trotzdem wirkte das Gras sehr stimulierend es roch gut, sah ganz normal aus (Denke nicht mit Brix gestreckt). Nach ca. 1 Woche ging die Übelkeit nicht weg, dann wurde sie leichter noch dazu habe ich ein komisches Gefühl in den Beinen (ab Knie). Das ganze ist jetzt schon fast 2 Monate her. Ich habe dutzende Tests gemacht von 3 Bluttests (Alle keine aufälligen Werte), eine Magenspiegelung, einen Bleitest (Alles negativ), die die mitgeraucht haben haben nichts (Eine Person bekam Herzrasen, ist aber auch Anfänger und war pur wie vorhin erwähnt, den anderen war nicht schlecht sondern sie hatten Heißhunger). So jetzt ist der 17. Oktober und mir ist öfters noch immer schlecht (oft vom Hals ausgehend manchmal auch vom Bauch) und ich habe das Problem mit den Beinen noch immer, alles ist natürlich mit der Zeit besser geworden, trotzdem habe ich das Gefühl, dass das Weed etwas gehabt hat, jedoch hat kein anderer Symptome gehabt wie Übelkeit etc.. Mache noch einen Laktose Test, geh zum Neurologen und zum Psychologen, treff mich auch nochmal mit dem Dealer und konfrontiere ihn. Aber ein Freund hat sich das gleiche Zeug geballert von ihm und gemeint es hat nix, außer viel THC. Weiß jemand antworten, wenn es gestreckt war was für ein Streckmittel es war (vlt war es ja irgendwas Neues aus dem Balkan ka). Wäre für Hilfe sehr verbunden, mir kommt das komisch vor da ich das schon so lange jetzt habe, kommt das wirklich von dem weil ich es seitdem habe.. Verzweifle schon nehme eh nie wieder den Mist...

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von aXXLJ, 13

nehme eh nie wieder den Mist...

Ist eine typische Reaktion eines Cannabis-Konsum-Anfängers, der den Grund für vermeintliche Krankheitsanzeichen dem Stoff gibt (obwohl alle anderen Mitkonsumenten nicht betroffen sind) und "eigenes Unwohlsein" nicht getrennt vom damaligen Konsum betrachten kann.

Übertrieben gesagt: Wenn Du in 30 Jahren mal Kopfschmerzen hast, wirst Du immer noch glauben, dass es Folge Deines Cannabiskonsums ist.

Antwort
von Yuurie, 51

Deswegen lässt man auch die Finger von dem Dreck. So lange es nicht aus medizinischen/gesundheitlichen Gründen ist, hat das im Körper nichts zu suchen.

Ich glaube, dass es zum Teil auch eine Kopfsache ist, weil du dich da so reinsteigerst. Wenn schon alle Tests negativ waren, kann da auch nicht mehr gewesen sein. Das heißt aber nicht, dass du jetzt wieder damit anfangen solltest. Im Gegenteil. Ich rate dir ganz davon ab.

Das ist Gift für den Körper und auf Dauer zerstört es dich, wenn du die Kontrolle verlierst (da können die Kiffer jetzt sonst was schreiben und ihren Stoff verteidigen, das ändert nichts an der Tatsache, dass es Menschen zerstören kann). 

Kommentar von RealOG1 ,

Du redest so ein scheiß daher. Thc ist kein Gift für dem Körper des beweiß mir bitte 

Kommentar von Yuurie ,

Es eignen sich nicht alle Hanfsorten als Rauschmittel; hauptsächlich psychoaktiv ist das Cannabinoid Tetrahydrocannabinol (THC), [...] THC beeinflusst unter anderem das Zentralnervensystem des Menschen.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hanf_als_Rauschmittel

Macht Kiffen dumm?

Im bekifften Zustand leiden die Aufmerksamkeit, das Kurzzeitgedächtnis und das Lernvermögen. Komplexe kognitive Leistungen werden beeinträchtigt. Inwieweit diese Probleme auch langfristig anhalten können, ist nicht ganz klar.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/cannabis-konsum-und-seine-folgen-sucht-psy...

Die Studien stellen regelmäßigen Kiffern allerdings keinen Freifahrtschein aus. Denn der Konsum von Cannabis wirkt sich nur dann nicht auf das Lungenvolumen aus, wenn kein Tabak im Spiel ist. Ebenfalls hat KiffenAuswirkungen auf das menschliche Gehirn. Langjähriger und regelmäßiger Marihuana-Konsum kann bestimmte Teile des Hirns schrumpfen lassen.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/cannabis-konsum-und-seine-folgen-sucht-psy...

____________________

Und so, wie du dich ausdrückst, wird es wohl zutreffend sein, Beweisstück 4. Schönen Abend noch. 

Kommentar von RealOG1 ,

Teilweise schwachsinn! 

1. Jeder Mensch hat diese Rezeptoren die ähnlich wie THc sind.

2. Maximal 2 Personen von allen Kiffern kriegen Psychosen etc auch nur wen sie Psychisch nicht stabil sind.

3. Wen man stärker bzw KONTROLLE das heißt auch mal aufhören kann wird einer sicher nicht dumm . Das Kurz-Gedächtnis ist auch nur dan beschränkt im Rausch .

4. Und das was du hier schickst das Kiffen dumm macht etc sind wenige Personen sehr sehr wenige wen überhaupt und dan auch nur bei dauerhaften täglichen Konsum . Und unser Kollege sagte das er es probiert hat und du behandelst ihn als wer er ein Hero süchtiger ....

5. 

Du bist wieder das perfekte Bsp. für Medien Manipultierer Zombie du hörst was du hören willst. So wie du dich hier ausdrückst hast du damit keine Erfahrung und Leute die mit Substanzen keine Erfahrung gemacht haben brauchen und können darüber nicht reden weil sie keine Erfahrung haben. Ich nenn dir ein Beispiel. Wen die Medien sagen das zb. sagen das Schimmel nicht gesundheitsgefährdet ist dan glaubst du das natürlich so siehts aus . Rede nicht bei Themen mit wo du null ahnung hast. Schönen Abend dir noch !

Kommentar von Giules420 ,

Klar kann dadurch jemand zerstört werden, aber nur weil man dann schon davor eine pyschische Störung oder problem hat. Durch das gras wird es herauskristallisiert was für ein problem man hat. Zu deinem satz "Gras hat nichts im Körper zu suchen". Informier dich einfach besser bevor du etwas schreibst. Wie du wahrscheinlich nicht weist, gibt es in unserem gehirn bodenstoffe die cannabinole enthalten. Und in dem thc sind cannabinole zu finden. Das heißt der Körper kennt ersten schon diesen stoff und zweitens ich gebe dir recht wenn gras  geraucht wird ist es schädlich für den Körper (lunge) aber ein oraler konsum kann nicht ungesund sein. Tote durch Alkohol: 74.000 jährlich. Tote durch Cannabis: 0

Kannst auch ruhig googeln. Die zahlen bzw. Statistik ist fakt. 

Antwort
von DeviDanke, 42

Klingt für mich nach Einbildung.
So lange Nebenwirkungen sind meines Erachtens Quatsch.

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 30

Vllt hast du was Psychose artiges..?

Kommentar von DaVladl ,

Habe ich überlegt aber hab mit Psychologen geredet kann nicht nach einmal sein meint er und gestreckt meint er wars auch nicht

Antwort
von RealOG1, 56

Muss nicht sein villeicht hat dich das Pur rauchen einfach geflasht, habe regelmäßig joints geraucht dan nur noch Pur das ist dan auch ein anderer Rausch. Gestrecktes hatte ich auch was sich aber anders bemerkbar macht merkt man auch am Rausch , weiß ja nicht wie bei dir der Rausch wahr .

Kommentar von DaVladl ,

Also der Rausch war so
Weiche Beine Übelkeit (Kein Erbrechen) Rote Augen komplett chillig und in der ersten Stunde viel Herzrasen ist aber dann besser geworden nach 3 Stunden war alles vorbei und ein Mädchen hab ich auch noch mitheim genommen am Tag darauf hatte ich übelz bauchweh eine Woche lang mein Freund hat sich 2g reingezogen eines alleine hatte nichts auch pur geraucht

Kommentar von RealOG1 ,

Dan hat des nicht mit dem Weed zu tun . Weiche Beine klar du bist ja high bruder is normal,Herzrasen auch normal . Am kiffen liegt es 100 % nicht niemals 

Kommentar von DaVladl ,

Aber Digga das das monatelang bleibt klar ich hab stress auch mit der familie und mein bester freund ist erst gestorben (Unfall) aber keiner hat was und erklären kann ichs mir nicht wenn alle bluttests keine Auffälligkeiten haben ich kanns mir ned erklären bra

Kommentar von RealOG1 ,

Was hast du jetzt den noch genau ? Dieses Gefühl in den Beinen und übelkeit auch noch oder ? Aber nicht vom Kiffen hm... auch wen es gestreckt währe würde es auf andere Sachen bemerkbar machen Lunge Hirn bzw Psyche Angst einbuldung villeicht hast sowas aber weiß nicht kann dir nicht helfen bruda

Kommentar von DaVladl ,

Übelkeit hab ich noch manchmal ab und zu hatte ich panikattacken hatte ich aber vor dem Weed konsum auch schon und ja beide beine komisches gefühl und lunge hab ich gar nix fühlt sich frei an nix sprinten laufen geht alles

Kommentar von RealOG1 ,

BOah digga haha ich weiß nicht aber denke echt nicht wegen dem 

Kommentar von DaVladl ,

Ich auch nicht aber man muss dazu sagen es war stark sicher mehr als 15% thc ich hab zum Ersten Mal gekifft und hab 0,3g pur wenn nicht mehr sicher weg geputzt

Kommentar von RealOG1 ,

Haha digga du smokst doch öfter so wie du redest ;)

Kommentar von RealOG1 ,

wen du anfänger bist und gutes rauchst von der Menge dan bist schon gut high 

Kommentar von DaVladl ,

Nein Bruder hört sich nur so an haha war das erste mal nein ich war komplett drauf war auch geiler abend hab wie gesagt eine mitheim genommen ;)
Leider arsch das ich noch immer, dass hab xD

Kommentar von RealOG1 ,

Haha jaja ... ja geh einfach  Psychologen und des  andere Zeug aber denke des geht iwan wieder weg . Rauchst eifnach nöchstes mal Standard Ott ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community