Eure Meinung zu LGBT?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin selbst lesbisch und bin trotzdem eine normale Frau mit Träumen, Wünschen, Ängsten, Vorlieben, Abneigungen usw.
In der LGBT-Szene sind mir bisher nur liebe Menschen begegnet, finde ich also logischerweise gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen, die das nicht normal finden, sind selber nicht normal. Damit möchte ich natürlich nicht deine Mutter beleidigen, die wahrscheinlich einfach in einer Zeit aufgewachsen ist, wo man noch nicht so aufgeklärt und noch nicht so über die Dinge nachgedacht hat, wie heute. Viele ältere Menschen sind homophob und das ist sehr schade.

Letztlich gibt es da gar nichts zu finden. Du würdest ja auch nicht fragen, wie wir Linkshänder finden. Das ist eine stinknormale Eigenschaft, die ein Mensch haben kann und nicht weiter von Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WiihatMii
03.11.2016, 15:43

Ich habe gerade gesehen, dass du selbst lesbisch bist? Das ist ja ne richtig blöde Situation, wenn deine Mutter das nicht akzeptieren kann. Weiß sie denn davon?

1
Kommentar von Dovahkiin11
03.11.2016, 16:11

Sicher können Sie normal sein. Wäre Homosexualität der statistische Normzustand, wäre diese Spezies lange ausgestorben. Was nicht bedeutet, dass man deswegen Leute schlagen oder beleidigen dürfte. Eben, vor nicht allzu langer Zeit war das die Durchschnittshaltung. Die Menschen sind damals dem Trend gefolgt, wie sie auch heute der trendabhängigen Herdenintelligenz folgen.

 Schade finde ich die Doppelmoralen, die in diesem Rahmen entstehen. Ein Wort gegen Homosexualitat wird mit Shitstorms beantwortet, Pädophile allerdings darf man aus gesellschaftlicher Konvention hassen, verurteilen, ihnen den Tod wünschen. Ein Finger gegen best. Minderheiten ist daneben, während Kükenschreddern von nahezu jedem deutschen aktiv und in großer Zahl sowie ohne jegliches schlechtes Gewissen unterstützt wird. So wie du respektvoll behandelt werden möchtest, sollte man auch andere respektvoll behandeln, die ihre Philosophie nach anderen Normen oder Konzepten orientieren, wie u.a dem Biologischen. 

MfG

1

Ich würde einfach mal behaupten, dass diese Leute im allgemeinen einfach toleranter sind. Dennoch kann man auch das nicht verallgemeinern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst deine Mutter gerne im 21. Jahrhundert willkommen heißen

Naja was soll man dazu sagen, es ist schade das so eine Vereinigung überhaupt noch notwendig ist um für mehr toleranz zu sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Diskussion gibt es hier doch langsam oft genug...

Ich orientiere mich an der biologischen Norm, aber finde es unangebracht, Leute zu beleidigen oder ihnen zu schaden, ob wegen Religion, Interessen oder sonst welchen Gründen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung