Eure Meinung zu diesem Gedicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

  1. Zuerst einmal: Gefällt es dir? Beziehungsweise, inwiefern beeinflusst dich meine Meinung?
  2. Hast du das Gesicht wortgetreu abgetippt? Einige Wörter bei denen ich eine Großschreibung erwarten würde (Leid, Klingen, Seh) sind nämlich kleingeschrieben. Das verwundert mich.
  3. Ich finde das Gedicht nicht so gut, denn der Rhythmus unterbricht sich von Strophe zu Strophe. Die ersten beiden Strophen sind noch schön zu lesen (sie gefallen mir), doch dann wechselt sich plötzlich die Reimart und es wird holprig. So kann ich dem eigentlichen Inhalt auch nur wenig folgen.
  4. Den Autor kann ich auch nicht bestimmen, eine kleine Recherche war leider erfolglos. Ich kenne zwar viele Gedichte und Dichter, dennoch bin ich zu wenig belesen / in der Materie vertieft, um sagen zu können: Das ist ein klassischer <Hier Dichter einfügen>. Es könnte ein Gedicht aus der Zeit des Sturm und Drang sein.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gedicht ist eine Aneinanderreihung von banalen, teil sprachlich fragwürdigen Phrasen, die sich den Anstrich von Wichtigkeit geben wollen.

Setzen! 6!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?