Eure Meinung zu Antidepressiva?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Antidepressiva können helfen, dass du dich fit genug fühlst durch die Therapie voll durchzustarten und gut gelaunt dorthin zu gehen. So dass du dann lernst mit deinen Depressionen gut umzugehen. Die Medikamente heilen nicht, sie unterstützen nur, aber das hilft tatsächlich, um nach der Medikation wieder so stabil zu sein mit den Symptomen umzugehen. Versuche es. Antidepressiva machen nicht körperlich abhängig. Du hast nichts zu verlieren. Aber erwarte Durch die Medikamente kein Wunder. Es ist bloß eine Stütze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

antidepressiva sind ab einer gewissen stärke der beschwerden einfach das kleinere übel.

fluoxetin ist bei depressionen und esstörungen zugelassen, von dem her also naheliegend, dass deine ärztin dir das empfielt.

medikamente ohne psychotherapie (und damit meine ich nicht zum arzt gehen, ein bisschen quatschen und sich medikamente verschreiben lassen) wirken allerdings nachweislich schlechter. bei schweren beschwerden würde ich dir eine kombination zwischen fluoxetin und psychotherapie empfehlen. bei mir hat jedenfalls nach 4 jahre beschwerden diese kombination geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbst habe ich damit keine erfahrungen gemacht sondern nur im bekanntenkreis. in diesem fall haben die antiepressiva geholfen. ich würde das an deiner stelle mal versuchen.

p.s. den müll sollte man rausbringen weil eben alle nicht jetzt sterben, sondern irgendwann mal und es einfach furchtbar anfängt zu stinken wenn er zulange im haus steht. nur weil alle irgenwann mal sterben müssen, müssen sie bis dahin ja nicht im dreck hausen sondern sollten sich as leben so angenehm wie möglich machen, und zu angenehm passt über müllgeruch einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ( 19) habe Fluoxetin genommen weil ich auch unter Depressionen leide durch jahrelangen Liebeskummer Suizitgedanken hatte und mein Leben nicht mehr unter Kontrolle hatte. Generell Antidepressiva unterdrücken nur alles aber es beseitigt keine Probleme die kann man nur mit einer Psychotherapie oder einem Krankenhausaufenthalt bewerkstelligen. Wünsche dir viel Glück und Kraft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Medikamente und Psychotherapie. An deiner Stelle würde ich alles versuchen um diese blöde Depression loszuwerden. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ,livelaughlaugh,

wegen der Wirkung von Antidepressiva ist es vermutlich am besten, dass du die Fachleute fragst. Sie können Nebenwirkungen haben, deshalb ist eine fachliche Begleitung wichtig, um dich, falls du dich für welche entscheidest, ordentlich mit der Medikamentenabgabe einzustellen.

Wie schon in anderen Antwoten geschrieben wurde, das Medikament hilft dir besser mit den Symptomen einer Deoression umzugehen. Es erleichtert das Leben und kann auch therapieunterstützend wirken. Es kann aber , wenn nicht gerade endogene Faktoren vorliegen (z.B. Botenstoffmangel etc) nicht eine Therapie ersetzen. Medikamente setzen bei den Symptomen der Depression an, nicht bei den eventuellen Ursachen.

Du schreibst, dass du  gerade alles versuchen möchtest um diese Krankheit wieder los zu werden, insofernkönte die Frage Therapie ja oder nein für dich wertvoll sein. Hast du darüber mal mit deiner Ärztin gesprochen?

ich wünsche dir viel Mut und Kraft- es ist super dass du aus deiner Depression rauskommen möchtest. wenn du noch Frage haben solltest, melde dich einfach.

Liebe Grüße, Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch ein halbes Jahr lang Fluoxetin genommen, allerdings haben die nicht gewirkt bei mir. Wenn sie bei dir wirken dann verbessern sie halt deine Laune und die Welt ist evtl ein wenig 'bunter' für dich, es gilt meistens auch nur als unterstützung bei einer Therapie. Ich wünsche dir alles gute was die depressionen und die magersucht angeht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung