Frage von myosotis, 39

Eure Meinung über: Trainee als PR-Berater?

Hallo ihr Lieben,

ich würde gerne mal eure Meinung hören. Ich habe bereits ein abgeschlossenes Studium im Bereich Mode und eine abgeschlossene Ausbildung zur Medienkauffrau. Da ich bereits einige Erfahrungen im Bereich PR sammeln konnte und dieses Umfeld als passend für mich und meine Stärken empfinde. Ich habe nun ein Praktikum in diesem Bereich gemacht und mir wurde eine Traineestelle angeboten.

Mein Vater (ebenfalls in der Branche) empfindet Trainees mehr als Ausbeute, als adäquat. Ich hingegen habe keine Vorstellung, ob eine Trainee Stelle im Bereich PR überhaupt anerkannt ist. Vor allem auch im Hinblick auf den interntionalen Markt.

Zusätzlich stellt sich mir die Frage, was ein Trainee im Schnitt verdient. (Ja, ich könnte das Unternehmen fragen, aber bevor ich da über Geld spreche, möchte ich mir sicher sein, dass es das ist was ich will.)

Kurzfassung: Trainee renommiert: ja oder nein? Gehalt eines Trainees im Bereich PR?

Vielen Dank für eure Meinung!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fantasio82, 23

Gerade im Medienbereich ist eine Traineestelle oder Voluntariat üblich. Das Gehalt schwankt meiner Erfahrung nach zwischen 1.000 - 2.000 brutto. 

Es gibt 2 Arten von Firmen:

1. Diejenigen, die günstige Arbeitskräfte suchen und die Stelle, immer wieder "günstig" besetzen.

2. Diejenigen, die junge Leute ausbilden, übernehmen und langfristig halten wollen.

Bei einer fertigen Ausbildung, solltest du versuchen, die Traineezeit zu verkürzen (1,5 Jahre z.B. wären zu lang für Dich). Das wäre bei deiner Erfahrung durchaus fair. Kleiner Tipp: Sollte das Gehalt geringer ausfallen, probiere, dir die Fahrkarte oder ähnliches erstatten zu lassen. 

Vielleicht kannst Du auch in das Anschreiben des Arbeitsvertrag verankern lassen, dass nach einer gewissen Zeit über einer unbefristete Übernahme als Junior PR Manager gesprochen wird. Klar, das Anschreiben ist nicht soo sehr viel wert, aber es ist besser, schon einmal darüber gesprochen zu haben.

Kommentar von myosotis ,

Ich denke, ich werde das mit der Verkürzung vorschlagen und sehen wie sie reagieren.

Wenn ein Unternehmen beim Profil dann "mindestens ein Jahr Berufserfahrung" angibt, zählt ein Trainee zu Berufserfahrung.?

Kommentar von Fantasio82 ,

Ja, davon ist auszugehen.

Antwort
von Krjhg, 22

Trainees bekommen nicht mehr als 1000 €, meine ich.

Ich würds annehmen und währenddessen nach einer richtig bezahlten STelle suchen. Immerhin ist eine TraineeStelle besser als gar keine. :)
Frage ist auch: Ist der Trainee mit Anschluss an eine Festanstellung oder eher etwas, was ein Jahr dauert und dann bist du wieder weg?

Kommentar von myosotis ,

Die Stelle wäre mit Übernahme. Die Chefin hat deutlich gemacht, dass sie jedes Mal enttäuscht ist, wenn die Trainees nach dem Trainee verschwinden bzw. die Stelle wechseln. Da dachte ich mir, dass es ja auch nicht unbedingt für das Unternehmen spricht, wenn man danach weg möchte...

Ich finde einfach eineinhalb Jahre, nach der Ausbildung die ich bereits die letzten Jahre zurückgelegt habe etwas lang. Trainee Stelle ist besser als keine, das ist richtig, aber ich habe kein Problem andere Jobs zu finden. Also ich würde das nicht aus Not heraus entscheiden, sondern aus Entshceidung.....

Danke schon mal für das Feedback

Antwort
von BridgeTroll, 24

ich halte es eher mit deinem vater

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community