Eure Meinung dazu dass 70% der Türken in der Türkei nicht mehr in die EU wollen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das Problem ist: In der Türkei gibt es fast nur noch eine gleichgeschaltete Presse. In Deutschland gibt es nur eine scheinbar nicht gleichgeschaltete Presse. Beide hetzen ihre Leser gegeneinander auf. Das nimmt auch hier langsam extrem dümmliche Formen an. So wurde doch heute morgen bei ntv tatsächlich behauptet, dass ein kleiner Bauer aus Peru klagt gegen RWE. Dass ich mich nicht totlache. Es wird nicht mal erwähnt, wer hinter dem armen kleinen Bauern steckt und ihm seine Anklageschrift in die Feder diktiert hat. Für wie blöd halten diese Manipulationsmedien die Leute? Wir haben längst selbst eine Indoktrinationspresse! Wir sollten uns an der eigenen Nase packen statt und aufhetzen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrUrensohn
24.11.2016, 22:21

n-tv gehört zu Axel Springer. Was erwartest du?

0

Guten Abend,

zunächst mal sind deine Ausführungen nicht ganz richtig.

In der Tat dauert das Beitrittverfahren der Türkei zur Europäischen Union (EU) überproportional lange. Die EU-Skepsis in der türkischen Bevölkerung ist allerdings nicht ausschließlich darauf und auf einen wirtschaftlichen Aufschwung zurückzuführen, zumal dieser nicht mehr existiert.

Die letzten zwei Jahre verliefen enttäuschend und wenn man den Human Development Index (HDI) hinzuzieht, befindet sich die Türkei mit Platz 69 weltweit nicht unbedingt in der Position einer Wirtschaftsmacht.

Auch die wirtschaftsprognosen für die Türkei lassen nichts gutes erwarten.

Meines Erachtens ist die Orientierung der Türkei in Richtung Russland, China oder Saudi Arabien ausschlaggebend dafür, dass die EU nicht mehr als optimale Lösung angesehen wird.

Zudem wird die türkische Regierung nicht mehr unbedingt darauf hinwirken, der EU beizutreten, da dies eine Einschränkung von Erdogans despotischem Führungsstil bedeuten würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Wollt ihr die ganze Zeit von der Wirtschaft ? So ist das halt,erst geht es bergab und Dan wieder bergauf ganz abgesehen davon ,hatt die wirtschaftliche lange doch keine Rolle gespielt ! 

Die  EU  hatt von der Türkei verlangt ihre Politik in Bezug auf den Terrorismus im Inland zu ändern ,Natürlich zu Gunsten der Terroristen, was die Türken in der Türkei und auch Sonst auf der ganzen Welt nicht vertreten können. was auch absurd ist in der Situation die in der Türkei Seid 30 Jahren besteht 

Ich Frage mich nur was ein anderes Land gemacht hätte.die hätten bestimmt ihr letztes Hemd her gegeben um in die EU zu kommen "wie es jeder machen würde " und wie es uns England Ja bewiesen hat 

Meiner eigenen Meinung nach sollte sich die Türkei in andere Richtungen orientieren den die EU hat selber genug sorgenkinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • auch gut, was ändert das, die sind eh nicht drin
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Zurzeit geht es mit der Türkei 🇹🇷 wirtschaftlich stramm bergab. Kaum noch Tourismus, Einbruch des Exports und stark steigende Inflation 
  2. Ich finde, das passt zusammen. Heute hat das EU Parlament mit 479 von 623 Stimmen dafür gestimmt, die Beitrittsverhandlungen einzufrieren. Das sind 76,88%. 

Die EU will die Türkei nicht, die Türken wollen die EU nicht. Ich frage mich, warum überhaupt noch diskutiert wird. Das passt doch so. Die Türkei hat einen anderen Weg gewählt. Das ist völlig okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wollen nicht mehr? Allah sei Dank!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
24.11.2016, 21:10

Die Menschen in der Türkei seien dank! Allah existiert nicht und das sage ich als Türkin :P

0

Ja genau, man hat die Türkei warten lassen.. :D ist ja nicht so das es Punkte gab die die Türkei ändern musste. Davon hing es nämlich ab wie schnell das geht. 

Nur weil es im Vergleich zu früher der Türkei heute besser geht, heißt das nicht automatisch das es mit der Wirtschaft grade bergauf geht. Schau dir die Daten doch mal an, das kann man alles einsehen.. :) 

Also mir ist das Recht. So wie Erdogahn sich verhält. Man muss sich das einfach mal vor Augen führen was er alles macht und dann noch viele Türken in der Türkei das Unterstützen.. Und solchen Leuten dann noch einfachen Eintritt in die EU schenken? Nein Danke.. Was wollen die ganzen Idioten die gegen Meinungsfreiheit und Menschenrechte etc. sind bitte auch noch in Europäischen Ländern? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
25.11.2016, 18:11

Kann deinen Ausführungen nur zustimmen. Erdogan will mit aller Macht eine Mitgliedschaft in der EU erzwingen. Er setzt alle unter Druck., Kommt man seinen Forderungen nicht nach, so will er das Thema Flüchtlinge neu überdenken. Das ist pure Erpressung. Bei uns leben ca. 4 Millionen Türken und auf die möchte Erdogan  mit seinem langen Arm entsprechenden Einfluss ausüben.

Dass die Verhandlungen sich so in die Länge zogen liegt wohl daran, dass sich Erdogan wie er sich derzeit verhält, kein Kandidat für die EU sein kann. Er lässt hunderte von Menschen verhaften, schränkt die Meinungs.-und Pressefreiheit ein, fordert sogar die Todesstrafe. Das alles hat mit Demokratie nichts mehr zu tun. Eher mit einer Diktatur. Ich würde mir wünschen, dass die Türkei kein Mitglied in der EU wird. Sollte es dennoch soweit kommen, würde das eine Völkerwanderung aus dem osmanischen Reich zu uns, auslösen.Der Islam bekäme da noch mehr Gewicht bei uns, als er derzeit schon hat, was sicher von Erdogan mit Wohlwollen so gesehen wird. Er könnte dann auch die ihm gut gesinnten Türken gegen die bei uns lebenden Kurden aufwiegeln. Das würde dann zu Auseinandersetzungen bei uns führen. Das können wir nicht wollen. Es geht hier nicht einzig und alleine um die Mitgliedschaft in der EU, es geht um viel mehr.

0

Ich denke, wenn man hier eine Umfrage zu dem Thema macht, kommt auch raus, dass die Mehrheit dagegen ist.

Die Türkei ist nunmal mit Erdogan ein sehr religionsbezogener Staat und die Menschen dort scheinen das zu befürworten (mehrheitlich), während die EU eine relativ religionsfreie Politik führt.

Wer hat denn diese Statistik erstellt? Man hört ja immer, dass die Türkei nur offizielle Informationen verlassen, die von der Regierung abgesegnet wurden. Vielleicht wurde diese Statistik auch gefälscht / manipuliert. Ich glaube nicht, dass es in der Türkei viel Demokratie gibt.

Es gibt einfach sehr viele Unterschiede zwischen den Grundeinstellungen der Türkei und den europäischen Staaten, die passen einfach nicht zusammen.

Wenn wirklich jemand wollte, dass die Türkei zur EU gehört, wäre sie schon lange drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
24.11.2016, 20:52

Ich bin Türkin, lebe in der Türkei und was Erdogan angeht; ich mag ihn selbst nicht. Aber so wie er in den deutschen Medien dargestellt wird, ist er ganz sicher nicht. Will nicht sagen dass er perfekt ist, aber wer ist das denn schon? Er hat viele Fehler wie jeder andere auch, aber die Medien zeigen NUR auf seine Fehler, als hätte der Typ nichts gutes an sich.

Außerdem finde ich es immer wieder lustig wie die Türkei einfach mal fast wie Afghanistan beschrieben wird haha, aber naja, ist halt deine Meinung, was solls.

0

da bist du aber schlecht orientiert. es ist umgekehrt.

70 % der EU Bürger wollen die Türkei nicht.

Das Europaparlament hat heute die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gestoppt.

.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-recep-tayyip-erdogan-empoert-ueber-eu-parlamentsbeschluss-a-1122882.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich in Ordnung. Die Türkei ist kein europäisches Land. Es gab und gibt in keinem europäischen Land eine Mehrheit für die Aufnahme der Türkei. Seit die Mehrheit der Türken immer wieder sich hinter den Undemokraten Erdogan stellt, schon zweimal nicht.

Außerdem: Die wirtschaftliche Lage der Türkei ist bereits wieder schlechter. Der Tourismus ist eingebrochen, die Währung verliert stark an Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube zur Zeit haben die Menschen dort andere Sorgen als den EU beitritt.

Der Beitritt der Türkei ist sowieso erstmal auf Eis gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wujnderbar, sie sollen draußen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest Du mal den wirtschaftlichen Anstieg der Türkei durch Fakten belegen?

Ich finde hier nämlich nichts darüber....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
24.11.2016, 20:41

Ich lebe in der Türkei, eine Quelle habe ich nicht direkt aber ich selbst sehe enorme Unterschiede wenn ich einen Vergleich mache (2006-2016) .... ich bin gerade mal 16 Jahre alt und habe selbst den Unterschied gesehen. Und meine mom selbst erzählt mir immer dass Türkei früher wirtschaftlich, politisch etc sehr weit unten war und wir als Hoffnung nur die EU hatten. Heute ist das nicht so.

Ist nur meine Meinung bevor das als Hetze oder ähnliches aufgenommen wird.

0
Kommentar von thisgirl0
24.11.2016, 20:56

Wer wurde denn bitteschön weggesperrt..? nach deiner Meinung  gibt es dann also auch keine Unterschiede zwischen der Türkei und Afghanistan...?!

Außerdem sehe ich hier in Kiosk ziemlich viele Karikaturen die gegen Erdogan sind :D und ich habe auch sehr viele Seiten auf Facebook geliket die gegen Erdogan und die Politik in der Türkei sind, Gruppen die von Türken, in der Türkei gegründet worden sind und die sind alle öffentlich. Trotzdem wird niemand weggesperrt...?

0
Kommentar von thisgirl0
24.11.2016, 21:04

@Kinderflupser, ja jetzt denk mal nach WIESO das Erdogan getan hat ????!!! Als der Putschversuch passierte war ich selbst in Istanbul und habe selbst alles miterlebt. Ein islamischer dude der sich bei den Amis verkrochen hat, wollte einen Putschversuch gegen die Türkei ausüben, weißt du eigentlich was das für ein Land heißt? 20-30 Jahre wieder zurück in die Vergangenheit und BAM, wir wären wieder die Hunde der EU. KEINER WOLLTE DAS IN DER TÜRKEI. Niemand.

Außerdem waren diese Lehrer, Journalisten und alles, Unterstützer von FETO. Würdest du in deinem Land Heuchler haben wollen, die für krieg sorgen könnten, die dein Land zerstören könnten? Würdest du das wollen?

0
Kommentar von thisgirl0
24.11.2016, 21:09

@Kinderflupser Tut mir unglaublich Leid dass ich deine Meinung nicht teile, wirklich!

Ich Medien manipulierte, oh nein.

Hauptsache nicht mit Quellen ankommen aber so tun als wüsste man alles besser, als hätte man das hautnah erlebt, als wäre man mittendrin.

Naja whatever, ciao

0