Frage von maaaaaaax, 107

Eure Meinung | Würdet Ihr Geld für ein bearbeitete Fotos zahlen?

Hallo und guten Abend / Nacht,

leider ist meine 1600 Zeilen lange, gut ausgearbeitet Frage auf einmal weg :(

Daher nur kurz und knapp und ohne Rechtschreibung und tralalal:

würdet Ihr als Normalverbraucher Geld für ein bearbeites Foto bezahlen? BITTE NUR VOTEN WENN IHR DEN TEXT AUCH KURZ GELESEN HABT :)

Schwerpunkt sind Fotografien, Urlaubsfotos, ... die man sich z.B als Leinwand an die Wand hängen möchte oder zum Beispiel für den nächsten Kalender für die Großeltern benutzen möchte.

Entweder möchte man nur das Foto verbessert haben. (Eine Agentur ist zu aufwendig & teuer, eigene Programme zu ungenau, Filter verzerren meist, veringern die Qualiät, und Onlinetools- Programme sind nicht gerade individuell bsp. wenn es sich um Retuschen oder Co. handelt)

Oder das Bild hat eine Macke, oder man möchte das alte schöne aber verblasste Familienfoto aus dem Fotoalbum, aufbereitet Digitalisierenen. Um es dann vielleicht als Überraschung in die nächste Grußkarte packen.

oder, oder, oder....

Preislich soll ein Foto (z.B nur Bildbearbeitung wie Farbkorrektur, Helligkeits- und Kontrastanpassung, Rote-Augen-Entfernung) bei etwa 3€/Foto liegen. Beispiel::

1 ) http://www.fotos-hochladen.net/view/2ewq8iku02y.jpg

[url=http://www.fotos-hochladen.net/view/2ewq8iku02y.jpg][img]http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/2ewq8iku02y_thumb.jpg[/img][/url]

2) http://www.fotos-hochladen.net/view/nature2ievpuf7w6g.png

[url=http://www.fotos-hochladen.net/view/nature2ievpuf7w6g.png][img]http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/nature2ievpuf7w6g_thumb.jpg[/img][/url]

Restaurieren von sehr alten und verblassten, zerknitterte Fotos sowie Portraibearbeitungen natürlich ein wenig höher. Mir geht es jedoch mehr um das Thema: Urlaubsbilder und sonstige Fotografien.

Die Bilder der schönsten Erinnerungen und Momenten sollen auch genau so sein wie die Erinnerung dazu!

Ich bitte euch um eure ehrliche Meinung! :)

VIELEN DANK!!

viele Grüße, Markus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von X3rr0S, 65
Brauche ich nicht, kein Bedarf.

ich als individuum würde da sniemals machen da ich selbst gute Photoshopkenntnisse habe und sowas dann auch gerne selber mache.

deiner frage entnehme ich das du überlegst ein gewerbe in diese Richtung zu starten. Ich denke bzw. bin ich mir sicher das einen markt in die Richtung gibt. Ich bin der meinung es würde sicherlich aufträge geben für so etwas jedoch bleibt die frage offen wie man an Kunden kommt. Und ich denke das gestaltet sich hierbei eher schwierig.

Zu dem sind 3 Euro Pro bild ein super preis der definitiv konkurenzfähig ist. Allerdings musst du überlegen: Pro bild, reine bearbeitungszeit würde ich ml schätzen im schnitt 15 Minuten + die zeit die Drauf geht wenn dir dein Kunde erzählt was er denn gerne hätte + materialkosten + Zeit wie Kunde hat verspätung + Gewerbe - kosten. Ich denke in summe bist du bei 30 Minuten pro bild. das würde einen Stundenlohn von 6 Euro nach sich ziehen. das ist recht wenigalso ksoten erhöhen, ich denke 20 Euro Pro bild wären da fast ein minimum. Und genau ab dem punkt geht deine konkurenzfähigkeit den Bach runter.

Wie gesagt prinzipiell kann man sowas machen wenn man irgendwie zugriff auf den Markt findet, Ruhm udn ne goldene Nase wird man sich da wohl eher nicht verdienen

Kommentar von maaaaaaax ,

Danke! :)
Meine Gedanken. Ich kenne die Branche und Ihren stürmischen Konkurrenzkampf. Als angehender Marketingexperte sollte ich im Punkt Kundenaquise einen kleinen Vorteil haben. Natürlich ist aller Anfang das schwierigste...
Mit deiner Rechnung zur Gewinnmarge stimme ich dir voll und ganz zu, hier sollte ich erst Überlegen & dann schreiben :D

Ruhm & Ehre bekommt man hierdurch nicht, das suche ich auch nicht. 
Kurz zum Hintergrund: Ich bin selbst noch Azubi und mein Ziel ist mehr ein kleines Nebeneinkommen, mit flexiblen Zeiten sowie die Leidenschaft zum Design & Photoshop.

Kommentar von X3rr0S ,

ja klar, da smit ruhm und Ehre war mehr als Methapher gemeint von wegen " es ist kein leichtes geschäft, und man wird ncith wirklich was erreichen egal wie man sich rein hängt".

Das mit dem nebenjob kann ich sehr gut nach vollziehen. Ich mache nebenher webdesign eben auch so grafik und werbe sachen sowie PC support + verkauf und montage.

Mitlerweile nehme ich aufträge die über den letzten punkt hinaus gehen nur sehr ungern an. Es ist sehr frustriend da die Kunden enorme ansprüche stellen denen man fast nicht gerecht werden kann. Das geht mit fotos in briefmarken größe das dann ein größe A1 wandtattoo werden soll los und hört mit irgendwelchen logos auf. Und plötzlich arbeitet man zu einem Mindestlohn an irgendwelchen Projekten und ertappt sich dann dabei wie man LOGO_Final_19.jpeg zur einsicht als anhang per mail versendet. Villeicht geht es da nur mir so, aber daher gehend kann ich blos davon abraten. Hab mir das auch spassiger vorgestellt und wurde dann mit der realität konfrontiert^^

Antwort
von medmonk, 38
Brauche ich nicht, kein Bedarf.

Eine Agentur ist zu aufwendig & teuer, eigene Programme zu ungenau, Filter verzerren meist, veringern die Qualiät, (...)

Solche pauschalen Aussagen sind käse. Agenturen sind nicht per se teuer, Filter verzerren auch nicht zwangsläufig. Erst recht nicht bei jenen, die wissen mit derartigen Werkzeugen umzugehen. Deine Kalkulation ist auch mist. Sorry wenn ich das so direkt sage, nützt dir aber nichts, wenn ich dir Honig ums Maul schmiere. Dir damit lediglich sagen will, das du dein Konzept nochmal gründlich überdenken solltest. Mit solchen Dumping-Preisen kann es auch schnell ärger geben. Denn im schlimmsten Fall wird ein Mitbewerber wegen unlauteren Wettbewerb klagen. So etwas kann schneller kommen als einem lieb ist. Ob die Klage letztendlich erfolg hat, auf einem anderen Blatt steht. Man sich aber damit herumschlagen muss und sich dann erst recht fragt, ob das eigene Geschäft so eine gute Idee ist/war. 

Selbst wenn man all das außen vor lässt, sind 3,-€ mehr als unrealistisch. Mit 3,-€ deckst du nicht mal einen Teil deiner Kosten. Geschweige einen nennenswerten Gewinn verbuchen würdest. Wenn auch das Restaurieren und Digitalisieren ins Spiel kommt, nichts ohne Medienhaftpflichtversicherung anpacken würde. Summa summarum also genügend Posten die aufkommen. Was allgemein derartige Dienstleistungen angeht, Ich brauche es nicht. Arbeite selber seit über einem Jahrzehnt privat und beruflich mit entsprechenden Werkzeugen. Daher selber Pixel durch die Gegend schubsen würde. Die Nachfrage ist aber da. Genau jene wird aber sicher größtenteils vom Fotografen-Handwerk abgedeckt. Hinzu kommen nochmal all jene, die sich auf derartige Arbeiten spezialisiert haben. In der Richtung Fuß zu fassen also alles andere als leicht ist/wird. 

Lg medmonk 

Antwort
von JohnnyAppleseed, 40

Ich mache das selbst. Rote Augen entfernen dauert mit dem richtigen Programm weniger als 1 Sekunde. Die meisten Verbesserungen gehen mit einem Klick.
Wo du aber Geld mit verdienen könntest, wäre Störende Objekte aus den Fotos soweit retuschieren, dass man 3 mal hinschauen muss um zu erahnen, dass mal was war. Denn das ist richtig Arbeit.

Antwort
von Ninni381, 54
Ja, ich würde es sofort testen

Hi Markus! Ich stimme definitiv für "sofort testen", weil ich es in der Vergangenheit selbst schon habe machen lassen, und es sich absolut lohnt. Du hast völlig Recht- eine schöne Erinnerung sollte nicht farblos und mit Eselsohren in der Schublade liegen:-)

Antwort
von MetalMaik, 11
Brauche ich nicht, kein Bedarf.

Da ich selbst schon einige Jahre fotografiere und mit Photoshop und anderen Bildbearbeitungsprogrammen arbeite, mache ich sowas selbst und habe dafür keinen Bedarf. Und Deine Beispielbilder überzeugen mich da auch nicht gerade, das sind ziemlich simple Bearbeitungen, die in zwei Minuten gemacht sind.


Antwort
von Remmelken, 26
Ja, ich würde es bei Gelegenheit ausprobieren

Da die Bearbeitung ein sehr wichtiger Teil des kreativen Prozessen ist habe ich die meisten Bearbeitungen schneller und besser selbst ausgeführt als jemanden angewiesen was er denn genau tun soll. Aber einfache Aufgaben wie z.B. das entfernen von Staub und Beschädigenen von Scans würde ich schon in Auftrag geben.

Antwort
von harassity, 35
Nein auf keinen Fall, weil...?

... ich sowas schlicht und ergreifend selber machen würde.

Antwort
von Silke2, 6
Nein auf keinen Fall, weil...?

es nur etwas Geduld erfordert und ich es lieber selber erledige . . .

Antwort
von Sophienrose, 54
Ja, ich würde es bei Gelegenheit ausprobieren

Klar, wenn sich mal was besonders anbietet.

Antwort
von Amitl, 9
Brauche ich nicht, kein Bedarf.

ich würde Geld zahlen, wenn hier endlich mal ordentlich geschrieben und formuliert werden würde. das ist ja fast schon widerlich wie manche sich da gehen lassen

Antwort
von Helfenderuser, 42
Brauche ich nicht, kein Bedarf.

Also, wenn du schon nach "uns" fragst; Ich bin selber kein Amateur mehr in diesem Bereich und bräuchte sowas für kleinere Dinge wie das hier eh nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community