Frage von duckman, 61

Eure lustigsten Sprichwörter im Dialekt?

Moin, hatte eben schon die Frage über eure "lustigsten" Beleidigungen im Dialekt... Jetzt will ich von euch eure lustigsten Redewendungen / Sprüche wie z.B. do hot doch de deifel in de garde gschisse und so weiter :D

Antwort
von RudolfFischer, 25

En Mülken treckt mehr äs tein Piärde.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 13

Moin.

Ich fand den Spruch meines sparsamen niedersächsischen Uroppas als Kind zwar nicht unbedingt lustig, aber er hat sich bei mir eingeprägt: 

"Wer sich watt hejet (=aufhebt), hett watt."

Nachher bekam ich dann trotzdem (oder deswegen) etwas von ihm ab, dicke Knupperkirschen oder einen rotbäckigen Apfel.

Es gab einen Ort (Lenglern), den er nicht mochte, warum auch immer. Wahrscheinlich hatte es was mit einer Verflossenen zu tun. Da pflegte er zu sagen:

"In Lengelern, in Lengelern, da mutt de Düwel ümmekehrn."

Als kleines Kind fand ich das ungeheuer witzig.

Gruß, earnest

Antwort
von frischling15, 38

Wat dä Bur net kannt,

dat fritt he net !

Antwort
von languagewizard, 18

Mir könnet älles, nur kei Hochdeitsch (Schwäbisch)

Bairisch:
Glei foit da Watschnbaum um (gleich setzt es was)
Da haut´s dir doch an Stopsl naus (nicht zu fassen)
Der Kas is bissn (das ist gelaufen)
Des is a gmahde Wiesn (das ist eine sichere Sache)

Antwort
von kleinknarf, 36

Isch hau de glei uffs eende ääch,

un uffs anner ääch äch !

Antwort
von RudolfFischer, 23

Wat den enen sin Uhl, is den andern sin Nachtigall.

Antwort
von RudolfFischer, 20

De Düwel schitt jümmers up enen Haupen.

Kommentar von earnest ,

... uppen groisten Haupen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community