Frage von oreoskeks, 61

Eure lieblings Nintendo-Reihe?

Sei es Mario, MH, Pokemon, Animal Crossing, Zelda etc

Welche Reihe gefällt euch am besten un wieso?

Antwort
von Flimmervielfalt, 40

Die 2D Metroid Teile fand ich gut. Auch Super Mario ist in den Hauptteilen der Reihe und in Paper Mario ganz toll spielbar.

Legend of Zelda finde ich persönlich zu anstrengend.

Und bei Animal Crossing weiss ich immer nicht, was ich da länger als 10 Minuten machen soll.

Pokémon bin ich nicht ganz die Generation, aber irgendwann versuche ich es mal zu spielen, da es ja die Mechanik von JRPGs hat. Und die mag ich ja immerhin.

Antwort
von JulianSkywalker, 22

Da brauch ich nicht lange überlegen: The Legend of Zelda,

keine Nintendo-Reihe hat so eine geile Story wie Zelda. Alleine schon der Held Link, der anfangs in manchen Spielen erst mal noch ein totaler Außenseiter ist und wenig später dann die Aufgabe bekommt Hyrule zu retten. Ich selbst bin was die Zeldareihe betrifft eher ein ziemlicher Spätsünder. Bin Fan davon seit ca. 5 Jahren und besitze eigentlich nur wenige spiele dieser Reihe. Jedoch hab ich mich mit der Story von JEDEM Zelda Spiel intensiv befasst und dazu oftmals Let`s Plays angesehen. Die Timeline von Nintendo selbst find ich jetzt eher so meh... da hätte man einiges besser machen können vom Zusammenhang her ansonsten jedoch eine Meisterreihe des Herrn Shigeru Miyamoto. Allein schon die Insider der Reihe sind immer wieder geil! 

Alleine schon der erste Satz im allerersten Zeldaspiel:

It`s dangerous to go alone take this:
        _____
\ /
| |
.__. | |_____________________________________________
| |_________| | \
| | | |________________________________________________\
| |_________| | /
|__| | |_____________________________________________ /
| |
| |
/___\
Antwort
von MashiroShiina, 19

The Legend of Zelda - Einfach wegen allem. Es gibt viele Nebenquests, die Mischung aus Kampf und Rätsel lösen, geile Story, das Gameplay und selbst wenn man nur die Hauptstory durchspielt sitzt man schon eine gewisse Zeit daran. Auch bin ich damit aufgewachsen, seit ich das erste mal A Link to the Past gespielt habe, bin ich dem verfallen.

Professor Layton - Spielprinzip ist zwar sehr einfach, aber die Rätsel sind zum Teil verdammt knifflig.

Super Mario mag ich auch sehr gerne, dazu auch Mario Party und Mario Kart. Auch die Yoshi-Spiele wie Yoshis Story oder Yoshis Wooly World spiele ich sehr gerne, finde die einfach knuffig. 

Kommentar von Sunny0801 ,

Mein erster Zelda-Teil war Phantom HourglassXD

Antwort
von lozof, 24

Zelda gefolgt von Metroid.

Neben Mario bin ich mit Zelda aufgewachsen. Schon damals mochte ich Zelda lieber, weil die Spiele offener gestaltet sind, bessere Story, Gameplay und Rätsel haben. Klar waren die Mario-Teile nur simple Platformer, aber die Gameboy-Teile waren gar nicht mal so einfach, während ich mir mittlerweile bei allen Gameboy-Zeldas einen 3-Herz-Run zutraue.

In die Metroid-Serie bin ich erst vor wenigen Jahren eingestiegen. Ich habe irgendwann mal ein Let's Play von einem Metroid-Spiel gesehen und nach einiger Zeit selbst angefangen, sie zu spielen. Obwohl die Metroid-Reihe einen anderen Hintergrund hat (gefährliche Alienplaneten besuchen), ist sie der Zelda-Reihe gar nicht so unähnlich. Ein Spiel ist ein riesiger Dungeon, in denen man Items sammeln muss, um neue Bereiche erreichen zu können. Außerdem wurde Metroid im selben Jahr wie Zelda geboren :D

Allgemein bevorzuge ich bei beiden Reihen eher die 2D-Teile. Klar, die Immersion bei 3D ist super, aber dafür sind mir die Spiele etwas zu langwierig.

Meine Meinung zu deinen restlichen Vorschlägen:

Pokemon fand ich toll lange bevor ich überhaupt ein Spiel hatte. Erst vor ein paar Jahren habe ich ein paar 1. Gen-Spiele (z.B. Rote Edition) gespielt. Da fand ich es etwas repetitiv (man nutzt ja oft immer die selbe Attacke) und wollte nicht tiefer in neuere Spiele einsteigen, zumal mich die Designs der Pokemon der nachfolgenden Generationen mehr und mehr abschreckten.

Monster Hunter (?) und Animal Crossing sind mir zu offen. In diesen Spielen kann man machen, was man möchte und muss sich selber Ziele stecken - das ist nicht so meins. Ich brauche in Spielen festergelegte Ziele - zumindest für die Hauptstory.

Antwort
von Sunny0801, 8

The Legend of Zelda, gefolgt von Pokemon

Bei Zelda haben mich das Thema, der Soundtrack, die Tiefe und vor allem die Dimensionen um die Spiele herum wirklich fasziniert. Man kann außerhalb des Spiels noch über etliche Dinge nachdenken und Mutmaßen, was ich sehr gern mag. Die Rätsel verlangen Geschick und Köpfchen und allgemein findet man sich bei The Legend of Zelda in einer ziemlich großen Fangemeinde wieder;)

Pokemon ist in diesem Punkt Zelda sehr ähnlich viele Fans, viele (Aus)tauschmöglichkeiten... Ich kanns gar nicht so richtig beschreiben. Ich glaub vom Konzept selber her mag man es, oder eben nicht. und ich kann von mir sagen:Ich mag es sehr;D

Hoffe konnte helfen;)

Antwort
von OneDirectionxo, 21

Zelda. Ich bin mit Zelda aufgewachsen. Ich hab nie Mario oder sonstiges wirklich gespielt, da ich immer an Zelda hang.

Antwort
von Lexonaa, 40

Animal crossing, da du da machen kannst was du willst und du da Bürgermeister deiner eigenen Stadt bist.

Antwort
von GiancarloBVB, 26

Pokemon da es einfach eine Kindheitserinnerung für mich ist und es macht so viel Spaß die Welten zu erkunden und eine Vielzahl von Verschiedenen Pokemon zu fangen und zu trainieren

Antwort
von mall1234, 14

Fire Emblem natürlich wegen den super Charaktere und der genialen Story 😍

Antwort
von xxPokeTrainerxx, 31

Super Mario, aber Pokemon is auch gut

Antwort
von ThorbenOS, 17

Zelda, weil die einzelnen Teile Abwechslung bieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community