Frage von Caila, 55

Eure Erfahrung bezüglich Tattoo, Schmerzen und Kosten?

Die Frage gibt es sicherlich schon. Mich interessieren eure Erfahrungen und Wissen.

Gibt es unter euch schmerzempfindliche die sich haben Tattowieren lassen? Wenn ja wie habt ihr es empfunden.

Wie würdet ihr den Schmerz beschreiben? Mit was ihn vergleichen?

Welche Stellen habt ihr als besonders schmerzhaft empfunden? Welche glichen zB eher einem kitzeln?

Und was kostet es im Durchschnitt? Beispiel ein Tattoo in Handflächengröße.

Ich habe mir vor Jahren eines auf den Oberarm machen lassen, (fast so groß wie eine Zigarettenschachtel) es hat nicht ganz gehalten und war auch verpfuscht. Damals war es ja fast schon entspannt.

Eine Jugendsünde. Die ich mir übertättoowieren lassen möchte

Falls sich jemand fragt was das mal werden sollte. Ein Totenschädel mit Hörnern und Flügeln.,

Was darüber soll?  Noch keine wirkliche Idee.

Antwort
von AyScho, 11

Ich würde mich selbst als der schmerzempfindlichste Mensch der Welt bezeichnen und habe trotzdem tattoos ^^
Das Stechen der Nadel hab ich noch nie gemerkt. Es fühlt sich eher immer an, als würde man mit einem scharfen warmen Gegenstand ständig über die selbe Stelle haut kratzen.. Aber es ist auszuhalten..
Stellen die bloß kitzeln gab es bei mir (leider) noch nie. Aber am unangenehmsten war es über Narbengewebe oder über Knochen (also überall dort, wo die Haut dünner ist).. Der Rest war aber ganz okay..
Zum Preis kann man nichts bestimmtes sagen.. Es kommt erstmals auf das Studio an, und dann natürlich auch, was für ein Motiv.. Der Umriss einer Hand wird wahrscheinlich günstiger ausfallen wie ein aufwändiges portrait haha
Und natürlich ob's in Farbe oder bloß in schwarz gestochen wird.
Informier dich gut, und leg ruhig etwas Geld auf den Tisch.. Das ist schließlich nicht bloß für ein paar Tage. Und du willst ja sicherlich nicht noch so einen Unfall wie jetzt auf deiner Haut tragen

Kommentar von Caila ,

Na das ganz bestimmt nicht. Diesmal lass ich nur ein Profi an meine Haut, keinen Hobby Tättoowierer. Aber wie gesagt Jugendsünde. 

Der Typ war bei Freunden die ich besucht hatte, also habe ich quasi spontan zugegriffen.

Narbengewebe schlimm oder nur unangenehm?  Habe nämlich noch ein Tattoo im Auge was auf den Unterarm soll.  dort habe ich aber kleine Narben. 

Der Tättoowierer mit dem ich schon mal telefoniert habe scheint auch wirklich seriös und gut zu sein. Mein Bruder hat sich bei dem tättoowieren lassen und es sieht ordentlich und gut aus.

Am Telefon hat er mir gleich gesagt das ich erstmal nur so komme wo er sich die Stelle genau ansieht, weil die Haut eben unterschiedlich von Person zu Person ist, und natürlich auch die Größe der Stelle zählt.

Macht auf mich entsprechend einen vernünftigen Eindruck.

Kommentar von AyScho ,

Auf den Narben ist es etwas unangenehmer, aber schlimm jetzt auch nicht.. Geh aber am besten zu einem tätowierer, der Erfahrungen mit Narben überstechen hat. Narbengewebe ist nunmal anders als gesunde Haut.. Da kann die Tinte dann auch schon mal in der Narbe verlaufen.. Am besten auch keine sehr filigranen Dinge wie zB Augen, Wimpern, Schriftzüge über den Narben.    

Antwort
von sternenmeer57, 15

Tatowieren ist immer mit Schmerzen verbunden, wo die Haut dünn ist, dort mehr. zBsp Knöchel. Er macht ja immer mal eine Pause wenns zu schmerzhaft ist, dazu immer mal einen Schluck Wasser trinken für den Kreislauf. Die Preise sind doch recht unterschiedlich, denke du bist mit 100 Euro dabei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community