Frage von astucio15, 163

Eure Eindrücke, Erfahrungen und Infos zu eurem Leben als Soldat.?

Hallo ihe lieben Leute da draußen,

ich habe wirklich keine Vorstellung wie sich die Reaktion auf meine Frage gestalten wird, jedoch bin ich gewollt das in den Raum zustellen, was ich mich oft frage. Ich bin 17 und gebe offen und ehrlich zu, dass ich das Thema Krieg oft leider viel zu lasch betrachte. Ich habe großes Interesse an allem was mit dem Krieg zu tun hat, sei es Waffen, Soldaten oder bspw. die Bundeswehr an sich. Ich stöbere viel im Internet über Einsätze der Bundeswehr, der Ausrüstung der Bundeswehr oder in Vorträgen von Leuten wie bspw. Marcel Bohnert. Viele werden sich jetzt denken :" Och nein, bitte nicht so einer, der glaubt Krieg sei ein Spiel und alle Soldaten seien Rambos" oder "Bitte nicht wieder einer dem erzählt wurde, dass die BW unfähig sei und wir im Kriegsfall völlig ungeschützt wären weil die Technik nicht funktioniert". (Btw. ich weiss das die Bundeswehr normal nicht im Landesinneren operiert). Ganz ehrlich, ich bin unheimlich beeindruckt von dem was das Militär macht und kann, ja dass ruft manchmal ein gewisses Rambodenken hervor, jedoch ist mir sehr wohl klar, dass das kein Spaß ist und das es da draußen auf dem Feld keine Rambotypen gibt, sondern ausgebildete Soldaten die zusammen für etwas kämpfen und versuchen alle heile wieder zurückzukehren. Ich möchte nicht über den tatsächlichen Zustand der Bundeswehr informiert werden, ich will hier auch keinem zu nahe treten, was ich anstrebe ist der Kontakt mit Soldaten die bspw. in Afghanistan waren oder im Extremfall sogar 2010 am Karfreitag am Kunduz, die mir helfen können zu verstehen was es bedeutet jeden Tag ein Ziel sein zu können, oder mir erklären können was es für ein Gefühl ist, in Afghanistan ein Soldat zu sein. Ich hoffe ich bin keinem zu nahe getreten und auch hoffe ich auf ein Verständnis für meine Neugierde. Jedem Aktiven Soldat der das hier ließt, wünsche ich, dass er aus einem Einsatz immer gesund nachhause kommt und mit den Eindrücken aus dem Krieg zurecht kommt. Liebe Grüße, Alex.

Antwort
von habakuk63, 137

Darauf kann dich keiner vorbereiten! Wenn du Glück hast, dann passiert während deiner Einsatzzeit nichts gravierendes. Wenn du Pech hast siehst du wie deinem Kameraden das Gesicht weggeschossen wird, neben dir.

Du realisiert es eigentlich erst wenn du anfängst zu schreien, vorher hat es etwas irreales. 

Suche mal nach Informationen, wie viele Ehen NACH einer glücklichen Rückkehr aus dem Einsatz kaputt gehen. Bestimmt nicht "weil nichts passiert ist im Einsatz".

Kommentar von astucio15 ,

Danke für deine Antwort. Du musst nicht antworten, ich traue mich auch kaum zu fragen aber ist dir das passiert ? bzw. Hast du solche Eindrücke erlebt ?

Antwort
von vonkleinzugross, 99

Also mein Freund ist Soldat. Er war auch schon im Einsatz ( Kosovo). Diesmal wird er nach Afganistian gehen. 

Also Rambotypen laufen da nicht herum sie trainieren zwar sehr oft aber die meisten sind nicht muskulös oder sonst was. 

Aber man muss unterscheiden was es für ein Soldat ist. Was seine Aufgaben sind. Weil es gibt ja auch Soldaten die stehen nur am roten Teppich und Bügeln und stehen den ganzen Tag. Nicht jeder Soldat geht in Einsatz und nicht jeder Soldat fährt Panzer oder mit dem Flugzeug :D 

Jeder hat dort seine eigenen Aufgaben und Pflichten und eins ist sicher Soldaten haben zu wenig Freizeit! Sie arbeiten viel und verdienen gut ne schöne Sache aber viel Zeit für Familie oder Freunden bleibt da einem nicht. Und Einsätze sind weder für den Soldat super aufregend oder spannend weder noch für die Familie. Die meinten reden nicht drüber das Sie eigentlich Angst haben und wenn Sie könnten einfach nicht hin gehen würden. 

Daher Soldaten sind keine Rambos :D es sind auch nur Menschen sowie du und ich :D sie führen nur ein gefährlichen Beruf aus. Aber ich bezweifle das du einen Soldaten finden wirst der dir darüber schreibt. Weil sie normalerweise keine direkte Auskunft geben dürfen zur Ihrer Ausbildung , wo sie stationiert sind, was sie machen , was sie lernen , und und und 

Zudem ist es ja für die meinsten ja normal deswegen würde es jedem irgendwie schwer fallen irgendwas aufregendes zu finden was man so erzählen könnte. 

Trotzdem noch viel Erfolg auf deiner Suche. Die meinsten trifft man im Zug an oder falls du niemanden findest der sich hier rüber meldet. Und wenn ich du wer würde ich abwarten einer deiner Schulkameraden geht bestimmt zu Bund oder aus einer anderen Klasse einer ist immer dabei :) 

Kommentar von FFWfreak112 ,

Die Soldaten des Wachbataillons sind auch ganz normale Infanteristen der Kampftruppe, die genauso in den Einsatz gehen wie alle anderen. Es sind keine reinen Protokollsoldaten, auch wenn man meist nur so etwas mit ihnen assoziiert.

Antwort
von Outdoor96, 97

Frag Mike!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community