Eumex 504PC an O2 HomeBox 6641 konfigurieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der externe ISDN-Port der Eumex wird an den ISDN S0-Port der Homebox angeschlossen. Die Homebox ist für die Eumex jetzt der ISDN-Festnetzanschluss.

In der Homebox-Konfiguration Telefonie richtest Du ein neues ISDN-Gerät ein (bezeichne es z.B. als Eumex...) und weise diesem alle Rufnummern zu, die Du auf der Eumex benutzen möchtest. In der Eumex trägst Du jetzt als MSN genau diese Rufnummern ein. Wahrscheinlich stehen diese ja schon drin, die Anrufverteilung und sonstige Konfiguration der Eumex brauchst Du nicht zu ändern (wenn das vorher alles funktioniert hat). Du kannst alle Telefone an der Eumex weiterbenutzen.

Zusätzlich (also parallel) könntest Du auch bis zu 5 DECT-Mobiltelefone an der Homebox anmelden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frederik08
26.11.2015, 23:26

aber wird dann bei ausgehenden Telefonaten nicht dann doch immer nur eine - nämlich die EINE ISDN-Nummer der Eumex übermittelt/angezeigt? ...

0
Kommentar von frederik08
27.11.2015, 11:06

irgendwo ist der wurm drin... ich hab das ISDN-Kabel der Eumex jetzt bei der Eumex auch ib die So-extern reingesteckt. Aber ich kriege einfach keinen Konfigurationszugriff auf die Eumex - und angezeigt wird leider auch nach wie vor nur die Hauptnummer... :-(

0

Ich habe das Problem gelöst, nachdem ich vor einigen Tagen auf die o2-Box zwangsumgestellt wurde. In der o2-Box darf unter ISDN nichts eingetragen sein. Im Eumex sind die MSN mit "Vorwahl" 0049.... (in meinem Fall für Stuttgart 0049711....) zuzuweisen. Bisher war dort nur die Rufnummer ohne Vorwahl eingetragen. Die Box wird mit der Eumex über S0-Port verbunden. Die bisherige Verbindung der Eumex mit dem NTBA/T-Netbox entfällt. Funktioniert wieder alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung