Frage von buttermaker, 225

EU Import Fahrzeug kaufen, was muss ich beachten?

Ich möchte mir diese Woche ein Gebrauchtwagen ansehen. Als ich beim Händler anrief, sagte er mir das es sich um ein ImportFahrzeug handelt aus Italien. Sei aber kein Problem, er könnte alles regeln. Fahrzeug war noch nicht angemeldet. Ich werde auf jedenfall vorsichtig sein. Was könnten noch für Probleme auf mich zukommen? Steuern?

Antwort
von Genesis82, 198

Abgesehen von den Dingen, auf die du bei jedem Gebrauchtwagenkauf achten solltest, beachte folgendes: Die Ausstattung ist zu deutschen Versionen nicht immer identisch, selbst wenn bestimmte Varianten den selben Namen haben! Manches kann zusätzlich im Auto sein, manches kann aber auch fehlen (italienische Fahrzeuge haben z.B. häufig keine Sitzheizung, selbst wenn sie in Deutschland serienmäßig wäre), es kann auch eine andere Ausführung von Filtern etc. für sogenannte Heißländer (Südeuropa) oder Kaltländer (Skandinavien) geben. Vor allem Sicherheitsaustattungen sind in anderen Ländern öfter mal weniger vorhanden, z.B. Seitenairbags oder je nach Alter des Fahrzeugs ESP. Um das Auto in Deutschland anmelden zu können, brauchst du das CoC-Papier (Certificate of Confirmacy / Übereinstimmungserklärung), damit kannst du bei jeder deutschen Zulassungsstelle Papiere beantragen. Außerdem ist eine gültige HU für die Zulassung erforderlich. Zoll oder Einfuhrumsatzsteuer sind nicht fällig, da es sich um einen Kauf aus dem europäischen Wirtschaftsraum handelt. Wenn das Fahrzeug noch Neuwagengarantie hat: Achte unbedingt auf ein vollständig ausgefülltes Serviceheft/Checkheft. Das Auto selbst ist nicht besser und schlechter als eins, das für den deutschen Markt gedacht war, gewisse Zusatzleistungen wie die Mobilitätsgarantie können aber eingeschränkt sein.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 180

Wenn man einen Import kauft der bei uns auch gängig ist sollten die in Deutschland  vorgegebenen Serienausstattungen auch gegeben sein.. Ich denke da an Helferlein wie ESP, selbst ABS ist nicht überall Serie,..   oder ähnliches die in Südeuropa nicht zwingend Serienausstattung sind.,.

Beim Importhändler reicht da im Normalfalle eine Nachfrage nach diesen Austattungsmerkmalen  denn die kennen das ..  und das Risiko  ist relativ gering..   Aber man sollte zumindest davon gehört haben..   Mit Baugleicher Austsattung sind  die Preisunterschiede  bei weitem nicht mehr so groß wie allgemein angenommen wird  ... immer schön aufpassen.. 

Bei Gebrauchtfahrzeugen sollten die vorherigen  Halter oder Zulassungen im Herkunftsland auch recherchiert werden denn der Deutsche Brief ist beim import Jungfräulich únd keine  Vorbesitzer eingetragen,...  

Das kann zu Problemen beim eventuellen weiterverkauf führen.. Joachim

Antwort
von IIIANDREIII, 167

Nein also wir haben 3 Importwagen auf dem Hof

Passat 2003 aus Frankreich
Meriva 2009 aus Spanien
E 350 2014 aus Amerika
also da musst du dir keinen kopf machen
für die fahrt zurück gabs nen kurzzeitkennzeichen und alles verlief immer top

Kommentar von buttermaker ,

Das Fahrzeug ist ja schon hier in D.

Dachte nur, wenn ich der "Erstanmelder" für D bin, das da noch etwas unvorhergesehendes anfallen könnte.

Danke

Kommentar von IIIANDREIII ,

Die autos waren auch schon hier den Benz haben wir aus Berlin geholt am 09.10.15

Antwort
von kenibora, 145

Und welche Vorteile hast Du davon oder siehst Du darin ein solches Fahrzeug gebraucht  zu kaufen?

Kommentar von buttermaker ,

Es ist ein chrysler, nicht so häufig. Dieses Angebot ist in meinem Budget und in der Nähe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community