EU-Auflösung möglich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Natürlich kann sich die EU auflösen. Dazu müssten nicht einmal alle Mitglieder zustimmen. 

Letztlich könnte schon der Austritt einiger wichtiger Staaten die Auflösung der EU bzw. deren Zusammenbruch herbeiführen. 

Ob wir das alle wollen, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. Die EU als Ganzes ist ein Global-Player auf Augenhöhe mit den USA. Nach einer Auflösung wäre kein einziges Land auch nur ansatzweise fähig, eine ähnliche Stellung einzunehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxieu
17.04.2016, 23:52


"Die EU als Ganzes ist ein Global-Player auf Augenhöhe mit den USA."

Das glaubst du wirklich?

Militärisch: *NATO-Strukturen?
                 *eigenes Interventionspozenzial in Nahost, in Mittel- oder  
                  Südostasien?

Politisch:    *einheitliche EU-Außenpolit
                 *internationaler juristischer Zugriff (s. FIFA)?

Wirtschaftlich: *Dollar/ € international?
                      *Weltbank: Stimmverhältnisse?

Globale Kommunikation/ Datenverfügbarkeit:
                      Internet?
                      Google?
                      Facebook?
                      Geheimdienste?






0

Theorethisch könnte jedes Land das will austreten austreten und die EU würde bei zu vielen Austritten zerfallen.

Selbst wenn es Gesetze dagegen gäbe, sind Gesetze nichts wodurch einen beim Bruch der Schlag trifft, jedes Land das austräte hätte natürlich mit den Folgen klar zu kommen, ob diese wirtschaftlich oder aus Vergeltung anderer Staaten politisch oder militärisch bestände wer weiß das schon.

Aber passieren wird es nicht, das ganze ist ein mehr oder weniger alt eingesessenes System an dem viele wirtschaftliche Verbindungen hängen und damit viel Geld, solange das fließt hat keiner Grund das Staatenbündnis zu verlassen.

Höchstens wenn weitere Staaten den wirtschaftlichen Löffel weglegen wie Griechenland würden reichere Staaten sich überlegen sich aus der Pflicht Hilfszahlungen zu leisten zu retten indem sie die EU verlassen.

Wie immer geht es dabei nur darum was den Staaten im einzelnen das Bündnis bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung ist das nicht einmal theoretisch möglich. Alle EU-Staaten sind an den Euro gebunden und wenn dieser vom einen auf den anderen Tag nichts mehr Wert ist, bringt das auch niemandem etwas. Das wäre wirtschaftlicher Selbstmord und würde nicht nur die EU, sondern ganze Wirtschaftssysteme lahmlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von komekome
17.04.2016, 22:41

wegen dem eure die Länder könnten eine Eigen Währung wieder einführen. Aber Grossbritannien ist ein EU Mitgliedsland und hat noch seinen Pfund

0
Kommentar von Jonas0305
17.04.2016, 22:45

Der Euro ist in barer Form weit verteilt. Die neue Währung X müsste erst wieder gekauft werden, und du weisst ja... Wenn die Nachfrage hoch ist, steigt der Preis :-) Und deshalb ist der Euro in diesem Fall (es sei denn es werden verhältnismässige Devisen erlassen) innerhalb von wenigen Stunden nichts mehr Wert.
Warum GB auf seinen Pfund hocken bleibt weiss ich auch nicht - wäre aber mal ne gute Frage :-)

0

Es ist nicht praktisch unmöglich da die EU für viele Länder extrem wichtig ist zb Wirtschaft.

Jetz zb. Spanien vor dem Eu beitritt war spanien sogar ein 3 welt land. Pranktisch keine Export-Wirschaft. Bei der EU beitritt flossen Milliarden in Spanien ein um es auf die Beine zu stellen und wie wir heute sehen ist Spanien abgesehen von seinen Problemen ein extrem wichtiges Land für die EU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

:-))...Die EU ist stark gefährdet.

Wir reden hier ständig über das kleine arme Griechenland, aber Griechenland ist eigentlich nur der Test was man im Ernstfall machen kann oder soll.

Belgien zum Beispiel ist zweimal so pleite wie Griechenland. Wird aber verheimlicht.

Das Allheilmittel soll ja nun die Nullzins-Politik der EZB bringen. Damit pumpen sich die Pleite-Staaten das Geld, um die zinsbelasteten Kredite abzulösen. Nur wer trägt am Ende die Verluste ? 

Die EU hat derartig viele Leichen im Keller, das wird halt schwierig mit dem Überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab schon ganz gute Antworten hier. Ich fasse es mal kurz zusammen:

- Es gibt keine Austrittsklauseln, aber - siehe die Brexit-Debatte - ein Land kann austreten. Mit den entsprechenden Folgen.

- So lange genug Länder aber in der EU bleiben, wird sie weiterbestehen

- Eine Auflösung auf einen Schlag kann es dagegen nicht geben. Dafür fehlt die Rechtsgrundlage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung