Frage von kenzas, 95

Etwas zurückschicken wieso 15 euro?

ich habe etwas bestellt und ausversehen den gutscheincode nicht eingelöst und nun kam es zu mir nachhause und muss denen das geld überweisen nur hab ich das dann zurückgeschickt und jetzt kam ein zettel das ich das paket abholen muss und 15 euro zahlen soll ?? was soll das ich hab das zurückgeschickt mit retour und adresse und muss noch zahlen ?? was ist wenn ich das einfach ignoriere und das noch bei der post liegt

https://www.gusti-leder.de/widerrufsbelehrung

Antwort
von peterobm, 60

wer nicht lesen kann muss Lehrgeld zahlen. Das muss vorher dem Händler mitgeteilt werden, sonst wird da keine Zuordnung bezgl. der Rückfracht stattfinden können. 

man schreibe das wie im Link, entweder per Post oder Email



Muster-Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

GUSTI LEDER GmbH

ERICH-SCHLESINGER-STR. 62

18059 ROSTOCK

Email: info@gusti-leder.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren ()Die Erbringung der folgenden Dienstleistung ()Bestellt am ()/erhalten am ()Name des/der Verbraucher(s)Anschrift des/der Verbraucher(s)Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)Datum

_______________ 

das hast nicht gemacht. die zusätzlichen Kosten hast am Backen. 

das kann man sogar per Copy u. Past auf ein anderes Papier bringen und bearbeiten

Expertenantwort
von Rubezahl2000, Community-Experte für Amazon, 34

Bist du überhaupt schon volljährig?
Amazon ist ab 18J!

Deine Geschichte klingt wie bei einem Minderjährigen, der einfach so bedenkenlos drauf los bestellt, ohne auf das Kleingedruckte zu achten.

Nun musst du die Konsequenzen tragen für dein Handeln!

Zahl deine Schulden, sonst folgen weitere Konsequenzen!
Z.B. musst du damit rechnen, dass Amazon dein Konto sperrt - ohne Vorwarnung - und dann kommst du nicht mehr an dein Gutschein-Guthaben ran!

Antwort
von Seraphan, 25

Vermutlich hattest Du die smarte Idee, unfrei zu versenden. Das kostet den Verkäufer 15 Euro Gebühren. Da das vorher nicht abgemacht war, und Du Dich nicht an Deine gesetzlich festgelegte Pflicht, die günstigste Versandform zu wählen, hat er die Annahme verweigert. Die Post möchte aber natürlich die Kosten für den unfreien Versand haben. Schließlich haben sie ihre Leistung erbracht. Mit der Annahmeverweigerung liegt der Ball jetzt in Deinem Feld.

Antwort
von biggie55, 59

Hast du das Widerrufsformular ausgefüllt und zurückgeschickt?

Einfach das Paket zur Post bringen reicht nicht aus...


Kommentar von kenzas ,

die haben auf ihrer seite kein formular 

Kommentar von biggie55 ,

willst du mich veräppeln??

schau dir mal den von dir geposteten Link an...

Kommentar von kenzas ,

hä ja sehe ich aber das ist nix zum ausdrucken

Kommentar von EdnaImmers ,

OMG - ja dann !

Kommentar von biggie55 ,

??

dann solltest du dir das vielleicht abschreiben??

früher konnte man auch nicht alles ausdrucken.

Antwort
von EdnaImmers, 44

 gusti Leder wird dir die Frage besser und korrekter beantworten können als wir hier 😇

Antwort
von THE116ROOTS, 58

Einfach ignorieren bringt nichts sonst kommen hohe Mahnkosten. Ruf dort mal an und frag wieso und warum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten