Frage von berlina76, 37

Etwas Panik wegen meinem Urlaub?

Habe im September wie alle im Betrieb meinen Urlaub für 2017 eingereicht. Darauf hin fanden Gespräche für die Überschneidung statt. Bei mir war nichts zu beanstanden.

Normalerweise bekommen wir unsere Schriftliche Urlaubsbestätigung dann im Oktober. Da nichts kam habe ich mir das OK (mündlich) der Stellenleitung nochmal eingeholt. Da wir schon Januar/Februar in den Urlaub fahren wollen mußten wir ja irgendwann auch Buchen.

Letzte Woche hatte ich frei und habe jetzt gehört, das die schriftlichen Bestätigungen von der Stellenleitung verteilt werden und ich meine Mittwoch abholen kann. Desweiteren sagen einige, das sie nicht mit den Eingereichten Urlaubsanträgen und Absprachen übereinstimmen und sie das nochmal klären mußten.

Kann der mündlich zugesagte Urlaub der Stellenleitung nochmal durch die Personaldienststelle geändert werden, ohne Rücksprache mit mir oder kann ich auf den von mir eingereichten Urlaub pochen?

Ja ich weis, das es blöd ist vor der schriftlichen Bestätigung zu buchen. Ging aber nicht anders, da wir ja auch im Urlaub nicht die allerletzten Zimmer haben wollen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mojoi, 12

Auch mündliche Vereinbarungen sind bindend.

Aber was Heldenchef schreibt, hat seine Berechtigung. Mit schriftlicher Fixierung vermeidet man eine Menge Ärger.

Kommentar von berlina76 ,

Alles wie gewünscht und versprochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten