Ethik Würde?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Spruch " Die Würde des Menschen ist unantastbar " bedeutet, dass der Mensch einen sehr hohen biologischen Rang besitzt. Homo sapiens ist so hochrangig, so wertvoll, das man ihn gut behandeln sollte. Dieser Spruch ist gleichzeitig ein Grundgesetz der Bundesrepublik. Dieses Gesetz hat die Aufgabe, einen wiederholten Massenmord an den Juden zu verhindern. Hitler hat Millionen Juden ermordet, weil er die Würde des Menschen nicht geachtet hat. Nach dem Verständnis des demokratischen Rechtsstaates darf man Tiere und Pflanzen massenhaft ermorden, da sie keine Würde besitzen. Juden müssen in Armut leben, wenn sie sich im kapitalistischen Abzockerkrieg nicht durchsetzen können. Sie bekommen kein Arbeitslosengeld, falls sie nicht hungerlohnbereit sind. Die Würde schützt die Menschen nur ein Bisschen. Die hohe Wertigkeit schützt sie nur vor der Gaskammer. Lebewesen benötigen keine Wertigkeit, keine Würde, keinen biologischen Rang, sondern das bedingungslose Grundrecht auf gutes Leben. Ethische Gesetze schreiben vor, dass alle möglichst gut und gleich gut leben müssen. Nur dieses Gesetz schützt wirklich vor Schlechtbehandlung. Demokraten lehnen so ein Gesetz ab, weil sie weiterhin instinktgesteuert, siegerisch und schwachenfeindlich leben wollen. Ohne Sklavenhaltung, ohne die Schlechtbehandlung der Ausbeutbaren kann keine Gemeinschaft den weltweiten kapitalistischen Bandenkrieg erfolgreich bestreiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung