Frage von raloo, 16

Esstisch Massivholzplatte geölt - wie empfindlich ist sowas tatsächlich?

Guten Tag!

Gestern habe ich im Möbelhaus einen schönen Esstisch (Modell: Musterring "Prato") in der Ausführung Massivholzplatte "Wildeiche geölt" bestellt.

Der Tisch gefiel mir sehr, und die offenporige Wildeichenplatte finde ich wegen des rustikalen Charmes auch sehr schön. Der Verkäufer meinte, eine geölte Platte sei durch die offenporigkeit natürlich anfälliger für Flecken als eine lackierte, aber er meinte auch, dass selbst wenn ein Fleck drauf entstünde man ihn durch polieren/ leichtes schleifen und Ölen der betroffenen Stelle wieder ordentlich machen könne.

Nun haben mir einige Menschen aus meinem Bekanntenkreis gesagt, dass ich die offenporige geölte Variante nicht hätte bestellen dürfen, da für den Alltagsgebrauch viel zu empfindlich.

Nun bin ich unsicher. Musterring ist ja ein namhafter Hersteller, die werden sicher keinen Quatsch liefern, aber wenn eine geölte Massivholzplatte einfach zu empfindlich ist würde ich mich nun schon ärgern.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit solchen Tiachen? Was verträgt ein solcher Tisch gar nicht, und wie kann man ihn pflegen? Oder sollte ich ihn gar versuchen noch umzubestellen?

Danke für eure Tipps!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HotteLu, 11

Jetzt mach dich doch nicht verrückt, denn du hast einen tollen Tisch und eine super Oberfläche bestellt. Es gibt in Möbelhäusern spezielle Pflegeöle, die solltest du Anfangs mal richtig "fett" auftragen und einen Tag einwirken lassen. Dann mit einem weichen Tuch, sofern noch was auf der Oberfläche zu sehen ist, abwischen. Danach je nach Bedarf zwei bis drei mal im Jahr die Prozedur wiederholen. Du merkst schnell, wann das Holz genügend Öl aufgenommen hat. Statt des Pflegeöls für Massivholz kannst du auch Leinöl, aber nur das echte, verwenden. Solltest du dann mal wirklich einen Flecken auf der Platte haben, dann verwendest du ein Reinigungsöl, ebenfalls beim Massivholzhändler zu erwerben. Sollte der Fleck nicht rausgehen, dann kann er immer noch leicht und mit einem sehr feinen Schleifpapier weggeschliffen werden. Ansonsten: Hast du ein Esszimmer oder ein Museum? In einer Wohnung wird doch gelebt und Gebrauchsspuren machen eine Wohnung doch erst richtig interessant, finde ich.

Antwort
von jofischi, 15

Als Esstisch würde ich diese Holzvariante nicht wählen. Man muss ganz schön hinterher sein und bei doch meist farbintensiven Speisespritzern (Tomatensoße) gleich abwischen. Auch heiße Gegenstände können schnell Ränder erzeugen.

Vom Aussehen her,ist so eine Platte natürlich spitzenmäßig.

Oder aber, man akzeptiert eine natürlich Patina, die sich mit der Zeit einstellt. Da schleift man da jährlich mal drüber und ölt neu.

Pflege: feucht abwischen. Vorteil: oberflächliche Dreckflecke kann man auch mit Sandpapier abschleifen und anschließend die Stelle neu ölen.


Antwort
von FlorentinF, 15

Ich würde dir empfelen "Tischsets" zu kaufen und auf diesen zu Essen. Damit schone ich meinen Tisch auch immer.

Kommentar von raloo ,

Ja, auf diesen stelle ich derzeit meine Teller auch ab. Die Frage ist vielmehr, ob ein solcher Tisch es auch mal verkraftet, wenn man mal eben ein feuchtes Wasserglas auf ihn abstellt.

Kommentar von jofischi ,

ich würde nie längere Zeit Feuchtigkeit einwirken lassen.

Kommentar von Onki73 ,

Zwei Mal im Jahr nachölen, dann ist das Ding auch wasserfest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community