Frage von laleha, 35

Essstörung schon Magersucht?

Ich hab ein Problem. Vor einiger Zeit fing ich an etwas auf mein Gewicht zu achten, nicht mehr so viele Süßigkeiten zu essen und so weiter. Das hat sich allerdings ziemlich verselbstständigt und ist jetzt so weit gegangen, dass ich bei allem was ich esse Kalorien zähle und es nicht schaffe normal mit anderen zu essen.

Als ich ca. 8 Kilo abgenommen hab hab ich versucht wieder die Kalorien allmählich zu steigern, allerdings mit dem Ergebnis, dass ich immer mehr abgenommen habe.

So wenig esse ich eigentlich nicht, also ca. 1600 Kalorien am Tag. Aber momentan wiege ich bei einer Größe von 1,68m nur noch 48kg. Ich schaff es einfach nicht mehr zu essen, weil ich Angst hab dann wieder zu viel zuzunehmen, andererseits weiß ich aber auch, dass ich eigentlich zu dünn bin momentan.

Ich denk auch viel zu viel über das Essen nach und darüber, was ich wann essen kann/darf. Habt ihr eine Idee, was ich tun könnte?

Ich fang langsam sogar an, mich kaum noch mit Freunden zu treffen und wenn ich es doch tu denk ich mir immer eine Ausrede aus, um zum Essen zu Hause sein zu können, damit ich wieder die Kontrolle darüber hab.

Unterwegs einfach so was zu Essen zu kaufen ohne die genaue Kalorienzahl zu wissen geht einfach nicht... Ich weiß dass es so nicht weitergehen kann, aber ich weiß auch nicht, was ich tun kann. Danke schonmal für hilfreiche Antworten!

Antwort
von Thaliasp, 35

Du solltest unbedingt über eine Therapie nachdenken bevor es schlimmer wird mit deiner Essstörung. Wenn du wirklich 1500 oder 1600 Kalorien isst dann ist das um einiges zu wenig. Wahrscheinlich wäre auch eine Ernährungsberatung hilfreich. 

Antwort
von Majasoon, 22

OMG mir geht es genaus so. Ich habe anfang februar 2 wochen NICHTS gegessen, weil ich vorher erkältet war und dann auch schon keinen hunger hatte und ich mir dann dachte jz kann ich ja mal ein bisschen abbnehmen. (war nicht dick bin 15/w 161cm und wog 52kg.) Dann bin ich da irgendwie in eine esstörung gerutscht. Esse sogut wie nichts. Wenn ichmal etwas esse also ein bisschen nehme ich trz ab. Hab in 2 wochen 10 kg abgenommen. Wiege jz 42kg und es geht weiter runter. Ich achte auch immer auf die kalorien. Der Untergewichtige BMI liegt bei 18.5 ich habe 16.2. Trz esse ich nichts, in einer woche höchstens insgesamt 200kcal. bin jz auch schon magersüchtig:(. Meine knochen kommen auch schon herrvor. Jz zu deiner frage. Wenn du normal anfangen willst zu essen, und dich zwingst, wirst du davon nur noch psychisch krank. Denn wenn du hinterher 5 kg mehr wiegst wirst du dich dafür hassen. Such dir besser psychische hilfe. Denn bevor du anfängst wider zuzunehmen, solltest du es auch wirklich wollen. Viel glück;)

Antwort
von DevilsLilSister, 27

Rede mit deinen Eltern darüber und wenn ihr es gemeinsam nicht schafft, musst du dir prof. Hilfe holen. Ich glaube nicht dass du das sonst anders schaffen könntest.

Viel Glück

Liebe Grüße

Antwort
von RubberDuck1972, 22

Hast du mal deinen BMI berechnet? - Dein Gewicht scheint normal zu sein, auch die Kalorienzufuhr, außer du bist sehr viel auf den Beinen.

Tja, einfach nicht so viel darüber nach denken, was du wann wovon isst und wie viele Kalorien das jeweils hat. - Aber wenn das so einfach wäre, würdest du´s ja tun, gell?

Vielleicht solltest du das so wie du es oben geschrieben hast, mal einem Psycho-Therapeuten/einer Psycho-Therapeutin erzählen.

Antwort
von mryugideck2, 26

Entweder mal mit nem Arzt oder jmd. der sich damit auskennt sprechen oder...

Esse so viel du willst, denk nicht mals ans Fett werden.

Denn solange du genügend Sport treibst, neben Süßigkeiten auch Gemüse, Obst, Fleisch etc. ist...dann passt das schon ^^

Mach dir nicht allzu viele Sorgen.

Du erscheinst mir jung genug(denke ich mal...wieso auch immer) um noch nicht auf so etwas achten zu müssen.

Antwort
von robi187, 30

frage deinen arzt oder besser dort mal an

https://www.klinik-am-korso.de/#_

Antwort
von Mamue1968, 28

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten