Frage von derapfelbaum, 26

Essstörung oder übertreiben die anderen?

In letzter Zeit meinen einige, dass ich anscheinend ein komisches Essverhalten aufweise und einpaar (nur einer oder zwei) haben gefragt, ob ich eine Essstörung habe. Ich habe seit mehreren Jahren Depressionen und gehe zum Psychiater, möchte aber nicht mit ihm darüber reden.

Morgens esse ich oft nichts, dann vormittags (zwischen neun und zehn) dann oft relativ viel. Dann Mittags manchmal was und den restlichen oft gar nichts.. Dann gibt es andere Tage, an denen ich fast nur am Essen bin und immer Hunger hab, an anderen Tagen esse ich fast gar nichts.

Eigentlich kann ich die "Sorge" der anderen nicht nachvollziehen, eine Essstörung ist ja eigentlich viel extremer?

Habt ihr Tipps, wie ich mein Essverhalten regeln kann?

Danke und Lg Achso, und ich bin in der Pubertät (fast 16) wäre also meiner Meinung nach logisch, dass es davon kommt :D

Antwort
von FrozenFire19, 20

Also ich habe auch so ein Essverhalten, aber habe eben auch Depressionen. :/ Wegen Depressionen hat man manchmal nicht so oft Hunger. Gute Besserung. 

Antwort
von Fairy21, 26

Schwierig! Angesichts dessen, dass du schon mehrere Jahre Depressionen hast, sollst du aufpassen, denn Depressionen können auch Auslöser von  Essstörungen sein. Es könnte auch die Pubertät sein.

Kommentar von derapfelbaum ,

Hm, blöd. Ich werd aufpassen! Danke!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community