Frage von user19921992, 45

Essstörung oder Depression ?

Hallo also bin männlich und 24 Jahre alt. Ich habe Schlafstörungen und das jeden Tag. Ich stehe um 10 auf und schlafe um 14/15 Uhr wieder 2 h. Ich bin ständig müde und habe keine Kraft für nix. Wenn ich mich mit Leuten treffe merken die das weil ich beim Reden fast einschlafe und sehr lustlos wirke. Ich habe eine Ausbildung bekommen die ich bald Angabe und sonst habe ich eigentlich auch keine Probleme. Ich wüsste also nicht was mich plagen sollte. Zudem bin ich sehr unzufrieden mit meinem Körper und esse auch nicht so viel am Tag (1 warme Mahlzeit + Frühstück). Ich mache mir mit dem Essen immer selber Stress und am Ende habe ich dann irgendwie keinen Hunger. Weiß jemand was mit mir los ist?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Mikey86, 11

Hi

Ich sage dir ganz ehrlich, das niemand dir eine befriedigende Antwort geben kann, anhand deiner Schilderung.

Gleich von einer Depression auszugehen, rate ich dir jedoch ab.

Dein sicherlich etwas verwackelte Schlafrhytmus und deine Essgewohnheit, machen den Anschein einer leichten überarbeitung.

Versuche durch den Tag hindurch, auch wenn es schwer fällt, dich wach zuhalten. Viel Bewegung, ausgewogene Kost und gerade abends eher eine entspannende Tätigkeit auszuüben wäre sicherlich ratsahm.

Solltest du dich nicht innert ca 10 Tagen besser fühlen, vereinbahre einen Termin beim Hausarzt. Ich kann dir leider auf Distanz und ohne persönliches Gespräch, keine abschliessende Diagnose stellen.

Alles Gute

Antwort
von piercethejenny, 19

ich würde dir raten zum psychiater zu gehen, nur der kann das diagnostizieren. Ich habe selbst erfahrung mit depressionen und essstörungen deswegen leg ich dir das sehr ans herz :( alles gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community